Ein Wein aus Neufundland namens Funky Puffin

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Die "Iceberg"-Weine der Auk Bay Winery in Twillingate © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline
Die „Iceberg“-Weine der Auk Bay Winery in Twillingate © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline
 

Wein in Neufundland ist nichts Neues, handelt es sich doch bei der Insel möglicherweise um das vielgesuchte Vinland – sprich Weinland – der Wikinger, die dieses um das Jahr 1000 an der Ostküste Amerikas entdeckten und besiedelten. Ob es das allerdings tatsächlich war, darum streiten sich die Wissenschaftler bis heute. Es wetteifert um diesen Namen unter anderem mit Cape Cod. Eins ist jedoch gewiss: Die Weine Neufundlands waren sicher nie die gepflegten Reihen an Weinreben, wie wir sie aus anderen Gebieten Kanadas kennen wie zum Beispiel der Niagara Region oder dem Okanagan Tal, wo sie ganze Flusstäler und Seeufer mit geraden Reihen von Weinreben bedecken. Der Wein aus Neufundland war wild und ist es bis heute. Daher war ich umso erstaunter, als ich davon hörte, dass der Ort Twillingate ein eigenes Weingut besitzt, die Auk Bay Winery, die seine Weine etwas außerhalb des Ortes in einem ehemaligen Schulgebäude produziert.

 

Neufundländer Obstweine mit witzigen Namen © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline
Neufundländer Obstweine mit witzigen Namen © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline
 

Sehr schnell war mir bei unserem Besuch klar, dass in diesem Weingut nur wenige „echte“ Weine hergestellt werden. Als „Wein“ darf sich ja bekanntlich nur der vergorene Saft bezeichnen, der tatsächlich aus Weintrauben produziert wird. Alles andere sind – zumindest nach dem deutschen Lebensmittelgesetz – Weine im weiteren Sinne, weinhaltige Getränke oder weinähnliche Getränke. Die Auk Bay Winery stellt drei echte Weinsorten her: den Great Auk Shiraz, den Great Auk Chardonnay und den Great Auk Cabernet Sauvignon. Keine der dafür verwendeten Trauben stammt von der Insel. Sie werden eingekauft bei Winzern aus anderen Teilen Kanadas. Daher werden viele Weinkenner wahrscheinlich die Nase rümpfen über den „Verschnitt“, der aus diesem Weingut stammt. Aber die Spezialität der Auk Bay Winery sind nicht die echten Weine, sondern die Obstweine, die – nimmt man es genau – zu den weinähnlichen Getränken zählen und deren Zutaten sehr wohl aus Neufundland stammen. Und hier wird’s interessant: Dafür werden fast alle Obstsorten verwendet, die auf der Insel heimisch sind.

 

Die bunte Vielfalt der neufundländischen Obstsorten spiegelt sich in seinen Obstweinen wider © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline
Die bunte Vielfalt der neufundländischen Obstsorten spiegelt sich in seinen Obstweinen wider © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline
 

Darunter sind so exotische Obstsorten wie Lingonberries, Partridgeberries, Gooseberries oder Bakeapples, die mit Äpfeln so gar nichts gemein haben, sondern eher großen Himbeeren ähneln, nur dass sie gelb sind. Aber auch aus Blaubeeren, Rhabarber, Pflaumen, Brombeeren, Kronsbeeren, Johannisbeeren und Himbeeren entstehen im Weinkeller der Auk Bay Winery Obstweine. Da nur die wenigsten Obstsorten ausreichend Flüssigkeit liefern, um daraus Wein – pardon, Obstwein – herstellen zu können, wird der Obstmaische Wasser zugesetzt. Für die Iceberg Wines wählt man dafür das Schmelzwasser von Eisbergen, die alljährlich aus der Arktis vor der Küste von Twillingate vorbei driften und nutzt damit das sauberste Wasser der Welt. Und je nach Zuckergehalt der Beeren süßt man nach, bis der Obstwein den gewünschten Geschmack erreicht. So entsteht eine ganze Reihe unterschiedlicher Obstweine und weinhaltiger Getränke, die – wie kann es in Neufundland anders sein – sehr fantasievolle Namen tragen: da gibt es den Funky Puffin, den Spin the Bottle, den Moose Joose, den Wreckhouse oder den Jellybean Row. Am schönsten finde ich den Krooked Cod, der für mich ein tolles Symbol für den Humor der Neufundländer ist. Wer sonst kommt schon auf die Idee, einen Wein aus Blaubeeren und Himbeeren einen „krummen Kabeljau“ zu nennen?

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung von Tourism Newfoundland und der Canadian Tourism Commission

Text: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Vorschläge für USA Reisen* und Kanada Reisen* findet Ihr hier.
Reiseblogger, Foodies, Weinliebhaber – Luxus-, Kultur-, Regional-, Kulinarik- und Shopping-Reisen in den USA, Kanada, Europa und der Welt #genussreisetipps

Travel bloggers, foodies, wine lovers – luxury, cultural, regional, culinary, shopping, USA Canada Europe #genussreisetipps

4 Antworten

  1. Monika Fuchs
    | Antworten

    Den Obstwein aus Neufundland mögen sogar die Chinesen:

    http://www.cbc.ca/centralmorning/episodes/2013/01/03/newfoundland-wine-heads-far-east/

  2. Claudi
    | Antworten

    bin gespannt, wo es dich 2013 hin verschlägt!
    ich muss erst einmal das vergangene Reisejahr verdauen und verarbeiten, vorher habe ich mir selbst verboten, irgendeinen Plan zu machen 😉
    Freu mich auf die Flasche!

    LG Claudi

  3. Claudi
    | Antworten

    Hi Monika,

    wie immer äußerst aufschlussreich und voller Wunder, der Artikel 🙂 Blaubeerwein kenne ich nur in Glühwein-Variante, aber den mag ich!
    Solltest du in Twillingate nochmal vorbeikommen (also vor mir ;)), bring mir bitte einen Funky Puffin mit, egal ob voll oder leer! :

    LG Claudi

    • Monika Fuchs
      | Antworten

      Hallo Claudi,

      also, bei mir stehen jetzt erst mal andere Reiseziele auf dem Plan. Und ich habe den Eindruck, dass Neufundland in Deiner Bucket List immer weiter nach oben rutscht, habe ich Recht?

      Sollte ich aber trotzdem vor dir dort sein, bringe ich dir gerne einen Funky Puffin mit.

      LG, Monika

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge