Erste Schotten in Nova Scotia

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Erste Schotten in Nova Scotia : Die "Hector" in Pictou
Die „Hector“ in Pictou brachte erste Schotten in Nova Scotia an Land

 

Erste Schotten in Nova Scotia – an Bord der „Hector“ kamen sie über den Atlantik

Stolz ragt sie auf im Hafen von Pictou: die „Hector“. Bei absoluter Windstille spiegelt sie sich im Wasser des Hafens von Pictou und vermittelt uns ein beeindruckendes Bild aus einer anderen Zeit – genauer gesagt dem Jahr 1773, als die erste größere Gruppe schottische Einwanderer an Bord eines solchen Segelschiffes die Küste von Nova Scotia erreichte.

 

Erste Schotten in Nova Scotia : So ging es zu an Bord der Hector
Erste Schotten in Nova Scotia : So ging es zu an Bord der Hector

 

Bei diesem Schiff handelt es sich um die Rekonstruktion eines britischen Dreimasters, wie sie für den Transport von Waren eingesetzt wurden.  Dabei brachte die „Hector“ nicht die ersten schottischen Siedler ins Land. Erste Versuche der englischen Besiedlung Nova Scotias waren bereits gut zehn Jahre vorher von Pennsylvania aus gestartet worden, scheiterten aber vor allem an der Tatsache, dass sich an der Northumberland Coast von Nova Scotia noch keinerlei Einrichtungen befanden, die den neuen Siedlern ein Überleben erleichterten. Und auch die Passagiere aus Schottland, die am 15. September 1773 an Bord der „Hector“ in der Region von Pictou an Land gingen, fanden nicht viel mehr vor. Sie gingen in einer Bucht an Land, in der dichter Wald bis an die Küste reichte, und wo kein Wald vorhanden war, Sumpfland eine einfache Nutzung der Region unmöglich machte.

Erste Aufgabe der „Hector“ nach ihrer Ankunft in Pictou war daher, sofort nach Pennsylvania aufzubrechen, um dort Proviant für den bevorstehenden Winter zu holen. Die neuen Siedler mussten sich zuerst mit den wenigen Ansässigen vor Ort auseinandersetzen, die ihnen den Bau von Unterkünften an der Küste verwehrten und verlangten, dass sie sich weiter im Landesinneren niederlassen sollten. Der erste Winter war für die Schotten eine Zeit großer Schwierigkeiten. Zu Fuß mussten sie durch wegloses Gelände ins achtzig Meilen entfernte Truro ziehen, um dort Proviant zu besorgen, den sie auf ihren Schultern wieder zurück an die Küste bei Pictou schleppten. Am Ende dieses harten ersten Winters lebten nur noch 78 der im Jahr zuvor an Bord der „Hector“ eingewanderten Schotten. Erst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann die große Einwanderungswelle der Schotten nach Nova Scotia.

 

Erste Schotten in Nova Scotia : Die "Hector" heute
Erste Schotten in Nova Scotia : Die „Hector“ heute

 

Die „Hector“, die Besucher heute am Hector Heritage Quay in Pictou bewundern können, wurde zwischen 1990 und 2002 im Hafen von Pictou gebaut. Die Werkstätten der Schmiede und Schiffszimmerleute kann man heute noch besuchen. Sie sind Teil des Besucher-Zentrums, das auf drei Stockwerken über die Geschichte der Einwanderung der Schotten nach Nova Scotia, ihr Leben in den ersten Jahren an der Northumberland Coast und die Konstruktion der „Hector“ informiert. In zahlreichen Schautafeln erfährt der Besucher mehr darüber, woher die Passagiere der „Hector“ kamen, warum sie Schottland verließen, wie das Leben an Bord aussah, welche Schwierigkeiten sie in der neuen Heimat zu überwinden hatten und wie sie langsam die Küste der Northumberland Coast bewohnbar machten.

 

 

Die „Hector“ und das Informationszentrum sind während der Sommermonate im Hafen von Pictou geöffnet.


Reiseorganisation:

Anreise:

Air Canada, Condor und Icelandair fliegen von Deutschland aus verschiedene Flughäfen im Osten Kanadas an.

Mietwagenrundreisen:

Einen Besuch der Hector kannst Du gut einplanen in einen unserer Tourenvorschläge für die Atlantikprovinzen Kanadas*.

Wohnmobil:

Ein unverbindliches Angebot für ein Wohnmobil* könnt Ihr hier anfordern.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Hotels:

Hotels in Pictou* könnt Ihr über unseren Partner booking.com buchen.

Reiseführer:

Atlantikkanada Reiseführer* zur Vorbereitung Eurer Reise könnt Ihr bei Amazon.de bestellen.


Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns für die freundliche Einladung von Tourism Nova Scotia. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge