Essen in exotischen Ländern

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Essen in exotischen Ländern
Monika beim Austern Essen

 

Wir probieren auf unseren Reisen in fremden Ländern häufig die landestypische Küche aus und schauen da auch gerne mal hinter die Kulissen. Besuche bei Winzern, den Erzeugern regionaler Produkte, den Manufakturen von landestypischen Spezialitäten oder auch mal der eine oder andere Kochkurs, bei dem wir selbst die Herstellung dieser Leckereien lernen, geben uns Einblicke in das Alltagsleben vor Ort. Wir bekommen Kontakt zu Einheimischen, lernen interessante Menschen kennen und erhalten so einen tiefen Einblick in die Kultur und Lebensweise der Länder, die wir bereisen. Dabei probieren wir schon auch mal Essen, das uns fremd ist und bei dem wir nicht wissen, ob das unseren europäischen Mägen bekommt. Dass das nicht immer ohne Probleme ist, versteht sich von selbst. Andere Gerichte, fremdartige Gewürze, scharfes Essen, Rezepte, die wir nicht gewohnt sind, und Zutaten, die bei uns nicht auf den Tisch kommen, sind nur einige der Dinge, die uns Schwierigkeiten machen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie jeder damit umgeht. Wie macht Ihr das? Habt Ihr bestimmte Geheimtipps, die Euch beim Essen in exotischen Ländern helfen? Esst Ihr alles, was Euch vorgesetzt wird? Oder seid Ihr wählerisch? Und wenn ja, wie?

Essen in Exotischen Ländern – Worauf achtet Ihr?

Das ist ein Thema, mit dem jeder konfrontiert wird, der viel auf Reisen ist. Nicht jeder sieht das gleich. Wir haben uns unter unseren Twitter Freunden umgehört und ihre Tipps gesammelt. Vielleicht sind ja Tipps und Antworten darunter, die Euch auf Euren Reisen helfen.

 

 

Wie haltet Ihr es auf Euren eigenen Reisen in fremde und exotische Länder? Worauf achtet Ihr beim Essen in exotischen Ländern? Lasst es uns wissen in den Kommentaren zu diesem Post. Wir sind neugierig.

Quelle: Umfrage unter unseren vielreisenden Twitter-Followern auf @T_W_O. Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen Rückmeldungen.

 

Reiseblogger, Foodies, Weinliebhaber – Luxus-, Kultur-, Regional-, Kulinarik- und Shopping-Reisen in den USA, Kanada, Europa und der Welt #genussreisetipps

Travel bloggers, foodies, wine lovers – luxury, cultural, regional, culinary, shopping, USA Canada Europe #genussreisetipps

2 Antworten

  1. Wie klischeehaft ist slow travel eigentlich? – Teil 2

    Schubladendenken? Diese Touristen, die ihre Sightseeing-Liste abhaken. Was ist eigentlich so schlimm an dem Reisestil? Warum gibt es diese Klischees über slow travel und fast travel?

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Schlimm ist daran gar nichts. Ich bin ja jahrelang selbst so gereist – beruflich bedingt. Trotz des vollen Programms dieser Reisen bin ich immer öfter mit dem Gefühl nach Hause gekommen, irgendetwas verpasst zu haben. Seit ich meine Reiseform geändert habe, passiert mir das nicht mehr so oft, obwohl ich natürlich auch da nicht immer alles sehen kann. Jetzt allerdings stelle ich die Reisen nach meinen Interessen zusammen. Und wenn ich mal nicht alles in einer Reise unterbringe, fahre ich eben noch einmal hin.

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge