Genuss Reisen – was ist das?

eingetragen in: Allgemein, Genießen | 4
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Genuss Reisen
Antipasti und Wein

 

Was sind eigentlich Genuss Reisen? Gute Frage! Wir reisen ja selbst seit Jahren unter diesem Motto durch die Welt und stellen Euch an dieser Stelle vor, was wir darunter verstehen. Genuss Reisen bedeutet für uns mehr als nur kulinarisches Reisen, obwohl natürlich gutes Essen, ein angenehmes Restaurant und ein schönes Ambiente durchaus dazu gehören. Aber zu unseren ganz persönlichen Genuss Reisen zählt so viel mehr.

Was sind Genuss Reisen?

Zunächst und zuallerst bedeutet mit Genuss zu reisen für uns, dass wir uns auf unseren Reisen wohl fühlen. Rundherum! Auf unser persönliches Wohlbefinden wirken eine ganze Reihe von Faktoren ein, die wir zum Teil selbst kontrollieren können, die zum Teil von außen gesteuert werden. Auf unseren Reisen achten wir darauf, diese möglichst so zu wählen, dass sie unsere Reisen zu echten Wohlfühl-Erlebnissen machen. Besonderen Wert legen wir dabei auf folgende Punkte:

 

Genussvoll Speisen
Genussvoll Speisen

 

Gutes Essen und kulinarische Erlebnisse

Natürlich spielt für unsere Art des Reisens das Essen eine große Rolle. Es muss gut sein und es muss uns die regionale Küche unserer Reiseziele näher bringen. Dafür gehen wir ebenso gerne in Sterne-Restaurants wie wir an einem Kiosk an der Straße essen – ausschlaggebend ist, dass uns das Essen schmeckt. Besonders gerne nehmen wir uns unterwegs die Zeit für kulinarische Erlebnisse, die uns die Spezialitäten der Region näher bringen. Das können geführte Touren durch unsere Reiseziele sein, aber es gibt noch mehr Möglichkeiten, wie wir uns über die Küche unseres Reiseziels informieren können. Dabei haben wir schon sehr interessante Erfahrungen gemacht: in Schweden habe ich gelernt, wie man Polkagrisar – schwedische Zuckerstangen – selbst herstellt. In Salzburg haben wir mit einem Sternekoch gekocht. Bei einem Austernfischer in Kanada haben wir die Krustentiere frisch aus dem Meer probiert. Und in New Brunswick haben wir gelernt, wie man einen Hummer richtig isst.

 

Dieser Apfelbauer produziert Essig
Dieser Apfelbauer produziert Essig

 

Ein Blick hinter die Kulissen der Erzeuger

Wir schauen bei unseren Reisen gern den Erzeugern über die Schulter. Das gibt uns zum einen die Gelegenheit, mehr über die Spezialitäten der Region zu erfahren. Es hat gleichzeitig den tollen Nebeneffekt, dass wir auf diese Weise in ein ungezwungenes Gespräch mit den Menschen vor Ort kommen. Wie viele verschiedene Möglichkeiten es dafür gibt, ist uns erst bewusst geworden, seit wir in unserem Blog über diese Themen berichten. So habe ich in Dublin gelernt, wie man ein Guinness richtig einschenkt. Auf Neufundland haben wir die wunderbaren Obstweine kennengelernt, die man dort aus heimischen Früchten herstellt, von denen ich bis zu unserem Besuch noch nie gehört hatte. Und in Volkach in Franken waren wir bei der Eröffnung der Weinlese dabei.

 

Monika und Petar auf der Magnifique
Monika und Petar mit dem Hausboot unterwegs auf der Saone in der Franche-Comté in Frankreich

 

Slow Travel – langsam die Welt erkunden

Wir sind keine Rund-um-die-Welt-Reisenden, die die Erde in einem Jahr kennenlernen wollen. Im Gegenteil, wir lieben es, uns auf eine Region zu konzentrieren und dort die Menschen, ihre Lebensart, die Schönheiten der Natur und die Besonderheiten der regionalen Kultur zu entdecken. Das heißt nicht, dass wir das auf einen bestimmten Kontinent beschränken. Oder nur zu Fuß, mit dem Auto oder dem Hausboot unterwegs sind. Nein! Stattdessen beschränken wir uns gern auf eine Gegend, die wir näher erforschen wollen. Dabei suchen wir Kontakte zu Einheimischen – zum Beispiel bei den bereits beschriebenen Erlebnissen oder bei Aktivitäten, die unsere Kreativität fordern – bei denen wir miteinander ins Gespräch kommen und über das Leben vor Ort erfahren. Was die Fortbewegungsmittel anbelangt, so sind wir da für ziemlich alles offen, solange es keine sportlichen Anstrengungen erfordert. Adrenalin-Junkies waren wir noch nie, und ich war mein Leben lang keine Sportkanone. Uns kommt es auf unseren Reisen auf langsames und intensives Erleben an.

 

Schöne Landschaften
Schöne Landschaften

 

Natur-Erlebnisse, Kultur- und Städtereisen

Einen besonderen Genuss versprechen bestimmte Regionen und Städte, die die Sinne auf ganz besondere Weise ansprechen. Landschaften, deren Schönheit uns überwältigt; Museen, deren Ausstellungen uns begeistern; kulturelle Events, die uns bewegen; und Städte, die uns dem Atem rauben – das alles sind Reiseziele, die einen besonderen Genuss versprechen, und diese suchen wir auf unseren Reisen.

 

Rebstöcke vor der Rezeption des VinoSPA
Rebstöcke vor der Rezeption des VinoSPA im Hotel Resort Althof im Weinviertel

 

Zu Genuss Reisen gehört Wellness

Zum Rundum-Wohlfühlen gehört für uns Wellness dazu: wir brauchen nicht jeden Tag ein Wellness-Hotel, aber nach einer langen Anreise, einer anstrengenden Wanderung oder einem Spaziergang auf Pflasterstraßen durch die Stadt wissen wir ein Wellness-Erlebnis sehr zu schätzen. Das ist einer Gründe, warum wir Schweden Reisen so lieben: dort gehört Wellness zum Alltag. Gerne erinnere ich mich an unseren Aufenthalt im Spa von Hooks Herrgard, wo wir vom Pool des Hauses direkt auf den verregneten See blickten. Was gibt es Besseres, als sich bei schlechtem Wetter selbst zu verwöhnen?

 

Toll - der Kamin in der Luxussuite im VOX Hotel
Toll – der Kamin in der Luxussuite im VOX Hotel

 

Gemütliche Hotels für einen genussvollen Abend

Tagsüber sind wir auf unseren Reisen fast immer unterwegs: auf Besichtigungen, Stadttouren, unterwegs oder in den Küchen fremder Köche. Umso mehr wissen wir am Abend ein gemütliches Zimmer zu schätzen, in dem wir alle Viere von uns strecken und die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren lassen können. Es muss nicht immer ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel sein, obwohl wir auch in diesen gerne übernachten. Oft genießen wir Aufenthalte in Unterkünften noch mehr, die eine grandiose Aussicht bieten – wie zum Beispiel das Hotel Grafenast mit seinem großartigen Ausblick auf das Inntal – oder eine gemütliche und gut ausgestattete Ferienwohnung, die uns unsere persönliche Privatsphäre bietet. Manchmal fühlen wir uns in solchen Unterkünften wohler als in Luxushotels mit überkandideltem Personal.

Was wir auf unseren Reisen suchen, sind Orte, die ein besonderes Wohlbefinden wecken und uns genussvolle Erlebnisse bescheren. So könnte man es kurz zusammen fassen, was uns auf unseren Reisen wichtig ist.

Mit diesem Blogpost nehmen wir teil an Florians Blogparade zum Thema „Reise-Typen“.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

4 Antworten

  1. swisstravelgirl
    | Antworten

    Zwar wäre ich altersmässig eher bei den Backpackerinnen anzusiedeln, aber ich liebe Genuss- und Luxusreisen 🙂
    Ich schaue mir gerne eure Genuss-Reiseziele an 🙂

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Die Art des Reisens hat nicht viel mit dem Alter zu tun, denke ich. Ich war nie eine Backpackerin, bin aber mein ganzes Leben viel gereist :). Es würde mich freuen, wenn Dir einige unserer Genuss-Reiseziele gefallen.

  2. vielweib
    | Antworten

    Trifft für mich genau so zu 🙂
    Es lebe das Genießen und Genussreisen – oder neudeutsch Slowtraveling 😉

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, liebe Tanja. Ja, das Langsam Reisen lieben wir auch sehr.

      Liebe Grüße,
      Monika

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge