Rundreise durch Kaliforniens Städte

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Am Merced River
Am Merced River

Kalifornien bietet für eine Rundreise eine große Auswahl an sehenswerten Städten. Diese schließen Megastädte wie Los Angeles, San Francisco und San Diego ebenso ein wie eine ganze Reihe sehenswerter Kleinstädte, in denen sich das Leben um den zentralen Marktplatz dreht. Wer pulsierendes Leben mit angesagten Restaurants und Nachtclubs sucht, ist hier genauso richtig, wie derjenige, der eher ruhige und malerische Städtchen auf dem Land vorzieht, in denen man leicht ein paar Worte mit Einheimischen wechselt.

Megastädte für eine Kalifornien Rundreise

Der Großraum Los Angeles allein besitzt eine Vielfalt an Städten, die einen Besuch lohnen. Auf dem CityWalk von Universal locken über 60 Restaurants, Night Clubs, Läden und Unterhaltungsangebote unweit der Innenstadt von L.A. Nur wenige Kilometer weiter erwartet West Hollywood die Besucher mit dem berühmten Schriftzug in der Hügelkette über der Stadt. Ein Spaziergang am Walk of Fame, ein Besuch im Chinese Theatre mit den zahllosen Hand- und Fußabdrücken berühmter Schauspieler und einem Bummel über den Sunset Strip mit seinen legendären Rock-Clubs gehört zu jedem Besuch der Megacity Los Angeles.

San Francisco ist überschaubarer als L.A., was die Fläche anbelangt. Es übertrifft die Stadt im Süden Kaliforniens aber an Schönheit und in der Anzahl ihrer Sehenswürdigkeiten. Wegen ihrer geographisch begrenzten Lage zwischen der Bucht von San Francisco und dem Pazifischen Ozean und einem ausgezeichneten Verkehrssystem kann man die Stadt gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden und braucht kein eigenes Fahrzeug. Neue Attraktionen sind zum Beispiel die California Academy of Sciences im Golden Gate Park oder das 2003 renovierte Fährgebäude von San Francisco, in dem jeden Dienstag und Samstag ein Farmers Market abgehalten wird.

Die kleinste der drei Großstädte Kaliforniens ist San Diego, das auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurückblickt. Im Gaslamp Quarter mit seinen alten viktorianischen Gebäuden kann man dieser nachspüren. Wyatt Earp betrieb hier drei Spielhallen, die damals ebenso boomten wie das Geschäft für leichte Mädchen im Rotlichtviertel. Sehenswert ist San Diego auch wegen seiner schönen Lage am Pazifik.

Kalifornien Rundreise zu den Farmern des Golden State

Im Norden des Bundesstaats kann man die Farmer Kaliforniens am besten erleben. Nur 26 Kilometer südlich von San Francisco liegt das Städtchen Burlingame an der Bay Area. Wegen ihrer 1800 Bäume auf der Stadtfläche von 14 Quadratkilometern wird die Stadt auch als Stadt der Bäume bezeichnet. Und es gibt dort hübsche Beispiele viktorianischer Architektur, schöne Läden und einladende Wochenmärkte.

Petaluma im Sonoma County nördlich der Bay Area befindet sich inmitten einer landwirtschaftlich genutzten Region. In der Lavender Bee Farm wird Lavendel angebaut, den die Bienen lieben, die in 300 Bienenstöcken gezüchtet werden.

Aber auch im Süden Kaliforniens gibt’s Landwirtschaftliches zu sehen. Das Städtchen Laguna Beach ist eine Siedlung voller Charme und Ambiente an der Küste. Hier gibt’s ungewöhnliche Werke regionaler und internationaler Künstler zu entdecken. Laguna Beach liegt im Orange County südlich von Los Angeles. Die Landwirtschaftsmesse „OC Super Fair“ wartet mit Top-Entertainern auf.

Kleinstädte Kaliforniens ganz groß

Wer gern Rad fährt, sollte sich Davis im Central Valley merken. In und um diese Stadt gibt es mehr als 150 Kilometer Radwege, Straßen und Pfade, die man gut mit dem Drahtesel erkunden kann.

Die kleine Stadt Chico in Nordkalifornien liegt in der Shasta Cascade Region. Hier locken Antiquitätenläden, Schmuckgeschäfte und Kunstgalerien. Und eine breite Auswahl an Restaurants sorgt fürs leibliche Wohl. Sehenswert sind die Wandmalereien im Ort.

Wohl eine der bekanntesten Kleinstädte Kaliforniens ist Santa Barbara an der südkalifornischen Küste. Architektur und Geschichte gehören zu den Hauptattraktionen der Stadt. Wer dies genau sehen möchte, kann sich am Wochenende einer zweistündigen Führung anschließen.

Nicht weit davon entfernt liegt Oxnard, in dem Gebäude aus den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts sehenswert sind.

Die wohl bekannteste Stadt in der Wüste Kaliforniens ist Palm Springs. Palmen säumen die Straßen der Stadt, von denen aus sich der Blick zum Hausberg, dem Mount San Jacinto, erhebt. Im Ort findet man zahlreiche Galerien, Restaurants und Läden für einen Stadtbummel.

Sacramento – Die Hauptstadt Kaliforniens

Attraktiv ist Old Sacramento am Flussufer, in dem über 50 Gebäude stehen, die in der Zeit von 1850 bis 1870 entstanden. Hier können Besucher noch einen Eindruck bekommen, wie das Leben in den Anfangsjahren Kaliforniens war. Neben hölzernen Gehsteigen und Pferdekutschen zeugen das Eisenbahnmuseum von Kalifornien und das historische Museum von der aufregenden Vergangenheit der Stadt. Und wer das moderne Sacramento kennenlernen will, findet im Zentrum zahlreiche Restaurants, Weinbars, Läden, Nachtclubs und Galerien.

Wer mehr über Kalifornien erfahren möchte, kann dies auf www.visitcalifornia.de tun.

5 Antworten

  1. Sigrid Braun
    | Antworten

    Hallo, ein wirklich super Artikel! Da mein Sohn bei Los Angeles lebt habe ich das Glück mindestens einmal im Jahr in Kalifornien zu sein. Ich genieße es jedesmal aufs Neue. Die Wärme, die immer freundlichen Menschen, dass Meer einfach ein Traum. Auch ich schreibe regelmäßig Berichte darüber.
    Schaut doch mal bei mir rein.
    Sigrid Braun kürzlich veröffentlicht…Training im Agoura Hills World Champion KarateMy Profile

    • Danke, Sigrid. Freut mich, dass Dir unser Artikel gefällt. Ich schaue gerne mal bei Dir vorbei.

      Liebe Grüße,
      Monika

  2. Silvia
    | Antworten

    eine rundreise durch kaliforniens städte will ich auf jeden fall unternehmen. da kann man echt viel sehen, so cool!

  3. Traveller
    | Antworten

    Hallo olivier,

    herzlichen Dank für Deinen netten Kommentar, über den ich mich sehr gefreut habe. Ja, ich finde San Diego auch sehr sehenswert, und die Stadt ist sicher einen mehrtägigen Stopp auf einer Kalifornien Reise wert.

    Und dass Dir der Aufenthalt in einem solchen Studentenkomplex gefällt, das kann ich gut nachvollziehen.

    Weiterhin viel Spass in Kalifornien wünscht

    Traveller

  4. olivier
    | Antworten

    Hallo !
    Ich habe deinen Blog zufällig gefunden als ich Nachforschungen über die Stadt San Diego machte (dein Blog ist übrigens der Hammer! :p )
    Ich bin zurzeit in San Diego und ich habe ehrlich so viel Spass!!!
    Ich habe den Eindruck, dass ich im Paradies bin: die Sonne, der Strand, die Partys… kurz gesagt, das good life !! Außerdem, habe ich die Chance, in einem Studentenkomplex zu leben, wo ein Swimming-Pool, Jacuzzi und Fitness-Center sind!! Am Anfang fürchtete ich, dass die Vermietungspreise zu hoch für mich war…aber ich habe mich komplett geirrt! Sogar mit einem kleinen Budget ist es möglich, in solchem Komplex zu wohnen! Das ist sauuu geil!!!
    Ich hoffe, dass sie in SD die gleiche Erfahrung machen wie ich (und warum nicht unsere Erfahrungen vergleichen wenn sie damit verstanden sind). Um mit mir Kontakt aufzunehmen, können Sie mich einfach auf der Facebook fan page von „ San Diego Student Housing“ unter dem Namen Deborah finden ;o)

    Tschüssi !! xx

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge