Tulpenblüte Holland: Bollenstreek Blumencorso

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Tulpenblüte Holland Bollenstreek Blumencorso
Tulpenblüte Holland Bollenstreek Blumencorso

 

Die Tulpenblüte Holland hat es uns angetan. Wir waren bereits im vergangenen Jahr in den Niederlanden unterwegs, um Tulpen zu sehen und mehr darüber zu erfahren, wie sie gezüchtet werden. Nun bietet sich in diesem Jahr erneut die Gelegenheit, uns dieses Feuerwerk an Farben und Blüten anzuschauen, als uns die Einladung von Simone von nach-holland.de zum Blumencorso zwischen Harleem und Noordwijk ins Haus flatterte. Wir brauchen nicht lange zu überlegen und sagen zu. Simone hat uns eingeladen, uns den Blumencorso von Bollenstreek anzuschauen.

Drei Tage lang haben wir Zeit zur Tulpenblüte Holland, mehr über diesen Festzug zu erfahren, der in diesem Jahr bereits zum 68. Mal durchgeführt wird. Beim Blumencorso feiern die Tulpenzüchter Hollands sich und ihre Tulpen mit einem mehrtägigen Umzug mit festlich geschmückten Wagen, die mit Tulpen bestückt sind. Jedes Jahr steht der Blumencorso unter einem anderen Motto. In diesem Jahr war es der 200. Jahrestag des Königreichs Holland. Passend, denn nur zwei Tage nach dem Ende des Blumencorso wird der Königstag in den Niederlanden gefeiert.

 

Tulpenblüte Holland Die Festwagen werden in Sassenheim hergerichtet

 

So entstehen überdimensionale Narzissen
So entstehen überdimensionale Narzissen
Tulpen werden mit Nadeln versehen und in einer Schaumform festgesteckt
Tulpen werden mit Nadeln versehen und in einer Schaumform festgesteckt
Tulpenblüte Holland - eine Windmühle
Tulpenblüte Holland – eine Windmühle

Der Aufbau der Wagen für den Blumencorso in Sassenheim

Im kleinen Ort Sassenheim südlich von Lisse, wo sich der Keukenhof befindet, werden die Wagen für den Festzug vorbereitet. Freiwillige, die oft schon Jahre mithelfen, die Wagen mit Hyazinthen, Tulpen und anderen Blüten zu schmücken, arbeiten mit Hochdruck daran. Manche der Wagen sind so groß, dass es fast unmöglich scheint, dass sie bis zu ihrer Vorstellung am Freitag in Noordwijkerhout fertiggestellt werden. Die Motive der Wagen werden bereits im August bis September des Vorjahres entworfen.

Verantwortlich dafür ist Wilma Mesman, die Art Direktorin des Blumencorso. Sie erzählt, dass es manchmal nicht einfach ist, die Wagen so fertigzustellen, wie sie ursprünglich geplant sind. Denn Mutter Natur hat noch ein gehöriges Wörtchen bei der Gestaltung mitzureden. Blühen die Tulpen oder Hyazinthen zur Zeit des Blumencorsos noch nicht in den Farben, die für den Schmuck der Wagen benötigt werden, dann kann es manchmal eng werden. „Und was machen Sie, wenn nicht ausreichend Blüten zur Verfügung stehen?“, frage ich. Wilma lacht und meint: „Dann müssen wir die Entwürfe kurzfristig noch ändern.“ Eine echte Zitterpartie also.

 

Burgfräulein
Burgfräulein
Die Fünf hatten viel Spaß
Die Fünf hatten viel Spaß
Königswagen - zweiter Platz
Königswagen – zweiter Platz
Zwei holländische Jungs
Zwei holländische Jungs
De Koetillers
De Koetillers

Die Präsentation der Tulpenwagen in Noordwijkerhout

Wir merken von möglichen Schwierigkeiten bei der Tulpenbeschaffung nichts, als wir uns am Freitagabend die fertigen Festwagen anschauen. Inzwischen stehen die Gewinner des diesjährigen Blumencorso fest. Den ersten Preis heimst 2015 der Festwagen des Keukenhofs ein, der Tulpen, Hyazinthen und Narzissen in überdimensionaler Größe zeigt – ein Farbfeuerwerk, das seinesgleichen sucht. Den zweiten Preis bekommt der Königswagen, der von vier großen Pferden mit prachtvoller Blumenmähne gezogen wird, und in dessen goldenen Wagen das „Königspaar“ uns huldvoll zuwinkt. Andere Wagen zeigen Windmühlen, Schlösser und sogar die typischen Hüte von Königin Beatrix und der Gattin des jetzigen Königs, Maxima. Das royale Thema gewinnt in diesem Jahr getreu des Mottos des Blumencorsos die Überhand, auch wenn es noch andere Themenwagen gibt.

Die fertig geschmückten Wagen werden in Noordwijkerhout der Öffentlichkeit vorgestellt. Dort sind auch schon einige der Passagiere dabei: Burgfräulein in mittelalterlichen Gewändern und Spitzkappe, kleine Jungen auf einem mit Tulpen gefüllten Fahrrad mit Holzschuhen, aber auch eine verrückte Gesellschaft aus Männern und Frauen in grünen Anzügen und mit leuchtend roten Haaren, deren Rolle nicht so ganz klar ist. Spaß haben sie jedoch allemal.

Wir machen einen Spaziergang ins Stadtzentrum von Noordwijkerhout, wo wir weitere Festwagen bewundern können. Es dauert nicht lange, dann heizen „De Koetillers“ den Zuschauern mit fetzigen Rhythmen ein. Was wir erst für eine typische Dorf-Blaskapelle gehalten hatten, entpuppt sich als Band, die die Menschen in Noordwijkerhout schnell zum Tanzen und Mitmachen animiert.

Der Wagen des Keukenhofs
Der Wagen des Keukenhofs
Der Königswagen beim Umzug
Der Königswagen beim Umzug
Die Hüte der Königinnen
Die Hüte der Königinnen
Tulpenblüte Holland - Der Blumencorso im Bollenstreek
Tulpenblüte Holland – Der Blumencorso im Bollenstreek

Tulpenblüte Holland: Der Bollenstreek Blumencorso von Voorhout nach Haarlem

Am Samstag ist es soweit. Wir fahren mit einem offenen Boot von unserem Hausboot in Warmond, in dem wir die drei Nächte während des Blumencorsos übernachten, nach Voorhout zum Start des Umzugs. Eine geniale Lösung! Umgehen wir so doch jeden Stau und jede Wartezeit, die wir sonst beim Besuch des Blumencorso zu erwarten hätten. Stattdessen fährt uns unser Kapitän Rien gemütlich und warm eingepackt durch die Kanäle zum Beginn des Blumencorsos. Dort haben wir ungehinderte Sicht auf die Wagen und die Musikgruppen, die sich nur wenige Meter von uns entfernt formieren und den Umzug anführen.

Dann ziehen sie vorbei in voller Pracht: die Burgfräulein winken, das „Königspaar“ nickt uns freundlich zu, und die Männer und Frauen in ihren grünen Anzügen und mit ihren roten Haaren treiben noch immer ihr Unwesen, dessen Sinn uns nicht so ganz klar ist. Dazwischen mischen sich nun Musikkapellen und Tambourin-Trommler, die Marschmusik und Trommelwirbel veranstalten, genauso wie Cheerleader, die ihre Pompons wild durcheinander wirbeln. Ein toller Anblick und ein Erlebnis, wie die mit Blumen geschmückten Wagen an uns vorüberziehen!

Der Blumencorso im Bollenstreek ist nicht der einzige Tulpen Festzug in Holland, aber sicher einer der bekanntesten. Ein Fest, das wir nicht so schnell vergessen werden!

 

Eine der Blaskapellen

Der Blumencorso im Bollenstreek 2017

Im nächsten Jahr findet der Blumencorso im Bollenstreek vom 19.-23. April 2017 statt.

Vom 19.-21. April 2017 werden die Wagen in der Halle von DeLeeuw Flowerbulbs hergerichtet.

Am Freitag, den 21. April 2017 werden die Wagen in Noordwijkerhout vorgestellt und beleuchtet.

Am Samstag, den 22. April 2017 ziehen die Wagen vom Wilhelminaboulevard in Noordwijk nach Haarlem (9.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr). Dabei kommen sie auch am Keukenhof vorbei.

Am Sonntag, den 23. April 2017 sind die Wagen auf der Gedempte Gracht/Nassaulaan in Haarlem zu sehen.


Reiseorganisation:

Anreise
KLM und Lufthansa fliegen nach Amsterdam.

Mietwagen:
Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Unterkünfte in der Umgebung:

Hotels, Apartments und andere Unterkünfte in der Umgebung* könnt Ihr über unseren Partner booking.com unter diesem Link buchen.


Die Berichte der anderen Teilnehmer an unserer Bloggerreise über den Blumencorso im Bollenstreek findest Du hier:

Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir danken Simone von Nach-Holland.de und Olympia Charters für die Einladung zu und die Organisation dieser Tulpenblüte Holland Reise.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Eine Antwort

  1. […] Geschichten zum Blumencorso lest ihr bei meinen Freunden von: nach-holland, Niederlandeblog, Travelworldonline Traveller und Freibeuter-Reisen, die ebenfalls zugegen waren, als ich ins Loch stürzte […]

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge