Innenhof der Burg Bernstein
Innenhof der Burg Bernstein

Übernachten in der Burg Bernstein – ein ganz besonderes Erlebnis

Schloss Bernstein thront auf einem Felsen über dem gleichnamigen Ort im Burgenland. Es ist seit Jahrhunderten im Besitz der Familie Almasy und wird heute als Schlosshotel genutzt. Wer sich nun allerdings großen Luxus mit Wellnessangebot und allen modernen Spielereien erwartet, ist hier fehl am Platz. Hier übernachtet man in der Historie, umgeben von den Dingen, die die Grafen Almasy im Laufe ihrer Familiengeschichte aus aller Welt nach Hause mitbrachten. Berühmtestes Mitglied der Familie Almasy ist Ladislaus E. Almasy, Pilot, Rennfahrer, Schriftsteller und Afrikaforscher, der von den Beduinen “Vater des Sandes” genannt wurde und Vorbild für die Filmfigur des “Englischen Patienten” war. Er war jedoch nicht der Einzige in seiner Familie, dem das Abenteuer im Blut steckte. Andere Familienmitglieder zog es nach Asien, und auch den jetzigen Burgbesitzer, Alexander Almasy, zieht es immer wieder in die Ferne. Bei unserem Besuch bereitet er sich gerade vor auf eine Motorradreise in den Irak – vom Burgenland aus, selbstverständlich. Seine Frau, Andrea Almasy, sorgt in der historischen Küche der Burg für köstliche österreichische Spezialitäten, die sie ihren Gästen serviert. Ein Erlebnis ganz besonderer Art!

 

Holzherd in der Burg Bernstein
Holzherd in der Burg Bernstein

 

Während der Wintermonate ist die Burg Bernstein geschlossen. Bereits seit 1918 beherbergt die Burg Bernstein Gäste und spezialisiert sich dabei auf Individual Reisende, die das Besondere abseits der üblichen Touristenrouten suchen. Insgesamt stehen zehn Gästezimmer und Suiten zur Verfügung, die alle noch mit dem authentischen Mobiliar ausgestattet sind. Fernsehen oder Internet sucht man in dieser Burg vergebens. Dafür sitzt man ab Abend vor einem lodernden Kaminfeuer und nimmt seine Mahlzeiten gemeinsam mit allen Gästen ein. Gekocht werden die leckeren Gerichte von der Schlossherrin selbst, die dafür noch einen Holzofenherd aus dem Jahr 1920 verwendet. Elektro- oder Gasherde sucht man in der ganzen Burg vergebens.

Die Burg gehört zu den Historic Hotels of Europe und zur renommierten Hotelvereinigung der Schlosshotels.

Weitere Informationen über die Burg Bernstein gibt’s unter diesem Link.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Tourismus Burgenland für die freundliche Einladung zu dieser Reise. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.