» » » » Am Rande der Wildnis – Das Elmhirst Resort am Rice Lake in Ontario

Am Rande der Wildnis – Das Elmhirst Resort am Rice Lake in Ontario

Jedes Cottage hat seinen eigenen Bootssteg im @ElmhirstResort © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Jedes Cottage hat seinen eigenen Bootssteg im @ElmhirstResort © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Nach sechs aufregenden Tagen in Toronto freuen wir uns auf unsere Fahrt in die Natur Ontarios. Diesmal geht es in den kleinen Ort Keene. Knapp zwei Stunden brauchen wir für die Fahrt über den Highway 401, den wir bei Bowmanville verlassen und nach Norden in Richtung Peterborough weiter fahren. Dort besuchen wir das hochinteressante Canoe Museum, über das wir an anderer Stelle berichten, und erreichen unser Tagesziel: das Elmhirst Resort am Rice Lake. Kaum zu glauben, dass die größte Metropole Kanadas so nah ist! Sobald wir die Autobahn zwischen Toronto und Montreal verlassen, sind wir in einer anderen Welt. Hier bestimmen landwirtschaftliche Anbauflächen das Bild: soweit das Auge reicht, folgt eine Farm der anderen umgeben von großflächigen Feldern und Wiesen. Mit ihren Silos und den großzügigen Wirtschaftsgebäuden zeugen sie von der Fruchtbarkeit des Bodens in dieser Region. Dazwischen passieren wir immer wieder kleine Dörfer, und nur Peterborough ist eine etwas größere Stadt mit den für Kanada typischen Straßen solcher Kleinstädte, an denen sich ein Restaurant ans nächste reiht. Neben MacDonalds, Burger King und Kentucky Fried Chicken gibt’s hier sogar Hummer, Garnelen und Steaks bei Red Lobster.

 

Am Indian River bei Keene © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Am Indian River bei Keene © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Auf unserem Weg nach Keene überqueren wir den Indian River, einen kleinen Fluss, der unweit der Brücke, auf der wir ihn überqueren, in den Rice Lake mündet. Auf der einen Seite der Brücke säumt hohes Schilf den Flussverlauf, auf der anderen steht eine wacklig zusammen gezimmerte Hütte am rechten Flussufer, während am linken Ufer einige Häuser versteckt hinter dichten Laubbäumen liegen. Dass sie da sind, können wir nur an den Bootsstegen erahnen, die sich der Reihe nach am Fluss entlang aufreihen. Am Rice Lake befindet sich auch unser Ziel des heutigen Tages: das Elmhirst Resort.

 

Am Rice Lake in Ontario © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Am Rice Lake in Ontario © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Es liegt am Ende der Settlers Line, einer jener kerzengeraden Landstraßen, die durch die landwirtschaftlichen Anbaugebiete der Region führen. Unser Navigationsgerät zeigt plötzlich an, dass wir unser Ziel erreicht haben. Nur: wir sehen nichts außer Feldern und ein paar Rindern in der Ferne. Von einem Resort keine Spur! Da es hier auch keine anderen Weg gibt, der abzweigt, fahren wir einfach weiter, bis wir kurz vor dem Ende der Straße ein Schild sehen, das uns zur Rezeption des Elmhirst Resorts weiter leitet. Richtig sind wir also schon mal.

 

Hausgemachte Wurst zu köstlichen Weinen der Region im Elmhirst Resort © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Hausgemachte Wurst zu köstlichen Weinen der Region im Elmhirst Resort © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Im Hauptgebäude des Resorts empfängt uns Greg Elmhirst, der General Manager der Ferienanlage. Wir sind also richtig! Und wir tauchen gleich ein in die familiäre Atmosphäre des Resorts. Greg – hier nennt man sich gleich mit dem Vornamen – stellt uns seine Frau Martina vor, die perfekt Deutsch spricht (sie stammt von dort, wie wir später erfahren) und den Spa im Elmhirst Resort betreibt, und er lädt uns ein in seinen Weinkeller, auf den er besonders stolz ist. Bei hausgemachten Wurstspezialitäten kredenzt er uns die Schätze aus seinem Keller, die er höchstpersönlich bei den Winzern von der Niagara Halbinsel und von der Prince Edward Halbinsel am Nordufer des Ontariosees einkauft. Ein wahrer Schatz, der da in diesem Keller am Rande der Wildnis vergraben liegt.

 

Unser zweistöckiges Cottage am Rice Lake © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Unser zweistöckiges Cottage am Rice Lake © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Wir fahren zu unserem Cottage mit eigenem Bootssteg direkt am See. Es ist mit drei Schlafzimmern, einer voll ausgestatteten Küche, zwei Bädern (eines mit Jacuzzi), einem gemütlichen Wohnzimmer und einer Terrasse mit Blick auf den See viel zu groß für uns zwei. Aber wir fühlen uns hier sofort wohl. Ich weiß bereits beim Einzug, dass mir die Abfahrt am nächsten Tag schwer fallen wird. Das ist Kanada, wie man es sich in seinen Träumen vorstellt: die Natur liegt praktisch vor der Haustür, und schöner kann sie kaum sein. Wir blicken auf den See, auf dem nur ein einsamer Angler in seinem Boot unterwegs ist. Das Seeufer ist menschenleer, und wir haben den See praktisch für uns allein. Nur einmal startet ein Wasserflugzeug vor uns auf dem Wasser. Wie wir später erfahren, gehört dies Peter Elmhirst, dem Senior der Familie und dem Vater von Greg, der das Management des Resorts vor wenigen Jahren an seinen Sohn übergeben hat. Er fliegt heute Resort Gäste in die Umgebung, zu ihrer abgelegenen Hütte in der Wildnis oder auch hinüber auf die Niagara Halbinsel.

 

Ein saftiges Steak von der hauseigenen Farm © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Ein saftiges Steak von der hauseigenen Farm © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Unser Abendessen im Restaurant des Elmhirst Resorts macht uns bekannt mit den Produkten der Region, denn im Hearthside Dining Room kommen ausschließlich Speisen aus lokalen und regionalen Erzeugnissen auf den Tisch. Wie sich das gehört, gönne ich mir diesmal ein Steak aus hauseigener Produktion: saftig und mit frischem Spargel, selbst gemachtem Kartoffelpüree und Gemüse der Saison liegt es auf dem Teller vor mir, während ich immer wieder von dem tollen Ausblick auf den See abgelenkt werde. Da fliegen Kanadagänse laut schnatternd tief über dem Wasser dahin. Über dem gegenüberliegenden Seeufer liegen ein paar Schäfchenwolken, und die Sonne versinkt langsam mit immer stärkerem Glühen hinter dem Horizont. Was ist das Leben doch schön!

 

Wohnzimmer in unserem Cottage im Elmhirst Resort © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Wohnzimmer in unserem Cottage im Elmhirst Resort © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Umso schwerer fällt uns am nächsten Tag der Abschied. Hier wären wir gerne länger geblieben, um all die Angebote des Resorts selbst zu testen: eine Massage im Spa, eine Bootsfahrt auf dem See, einen Flug mit dem Wasserflugzeug in die Wildnis oder über die Niagarafälle, eine Wanderung in der Umgebung – und wer weiß, vielleicht wäre ich hier sogar auf eines der Pferde gestiegen für einen Ausritt in die Umgebung? Oder ich hätte Petar gebeten, das zu tun, um Fotos von ihm zu machen? Auf jeden Fall ist dies ein Ort, an dem man sich wundervoll entspannen kann. Nur genügend Zeit muss man mitbringen. Und so klingt Anne Marshall’s Abschiedsgruß noch immer nach: “Kommt bald wieder!”

Elmhirst’s Resort,
RR#1 Keene
Ontario, Canada K0L 2G0
Tel: 705.295.4591
Weitere Informationen, Verfügbarkeitsabfrage und bequeme Onlinebuchung*

Quelle: eigene Recherchen vor Ort auf Einladung von Tourism Ontario. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar