Ein Gewerbe, das seit 1455 in einer Familie von Generation zu Generation weiter betrieben wurde? Das gibt es nicht, sagst Du? Oh doch. Tradition und Handwerk in Salzburg sind noch sehr lebendig.

Tradition und Handwerk in Salzburg

Die Familie Schliesselberger in Salzburg beschäftigt sich seit dem 15. Jahrhundert mit Leder. Zu Beginn stellte die Familie Leder selbst her und gerbte es im Hof. Noch heute können wir die Gerbgruben im Hinterhof des Anwesens direkt an der Salzburger Stadtmauer erkennen. Diese waren der Grund dafür, dass dieses Haus am äußersten Rand der Stadt errichtet wurde. Denn aus den Gruben stieg übler Geruch auf, den die feinen Herren in der Altstadt von Salzburg nicht riechen wollten. Heute wird Leder im Haus Schliesselberger nicht mehr hergestellt. Stattdessen verkauft die Familie Koffer, Handtaschen und Gürtel. Im Obergeschoss befindet sich die Werkstatt, in der Schuhe repariert und in Handarbeit gefertigt werden. Dort bewahrt die Mutter des jetzigen Besitzers ihren wertvollsten Besitz auf: eine alte Zunfttruhe, in der sie Lehrbriefe aufhebt, die den Gesellen das Bestehen ihrer Meisterprüfung bescheinigen – Jahrhunderte alt, auf Papier und sogar noch auf Pergament. Noch beeindruckender finde ich den Nachbarraum der Werkstätte. Vor wenigen Jahren hat man dort bei Renovierungsarbeiten jahrhundertealte Wandmalereien im Kreuzgewölbe entdeckt, die darauf hindeuten, dass dieser Raum einst von der Zunft als Treffpunkt für Feste genutzt wurde. Auf einem Kapitell ist ein Musiker vor einem großen Krug mit Wein oder Bier dargestellt. An einer Wand trägt eine prachtvoll gekleidete Gerbersfrau eine Schüssel voller Essen vor sich her.

Weitere Tipps, wo man Tradition und Handwerk in Salzburg finden kann, gibt’s in unserem eBook

Salzburg Insidertipps: Salzburg für Genießer (TravelWorldOnline Insidertipps 4)*

Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Tourismus Salzburg für die freundliche Einladung zu dieser Recherchereise zum Thema Tradition und Handwerk in Salzburg. Unsere Meinung bleibt wie immer unsere eigene und davon unbeeinflusst..

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline