» » Green Zones für Dieselfahrzeuge – Anzeige

Green Zones für Dieselfahrzeuge – Anzeige

eingetragen in: Anzeige, Autoreisen | 0
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrssyoutubeinstagramflickr

Green Zones

Der Skandal um Dieselfahrzeuge bewegt derzeit die Gemüter und führt zu Fahrbeschränkungen und Green Zones in verschiedenen europäischen Ländern. Städte wie Stuttgart ächzen unter hohen Stickoxid- und Feinstaubbelastungen. Dieselfahrverbote sind im Gespräch. Temporäre Umweltzonen gibt es bereits in Frankreich. Für Deutschland sind sie im Gespräch. Hier den Überblick zu behalten ist nicht leicht. Die praktische App für Android und IOS von Green-Zones schafft hier Abhilfe.

App
App

Ein Beispiel: Green Zones in Stuttgart

Mit ihr könnt Ihr Euch einen schnellen Überblick verschaffen, welche europäischen Städte Green Zones eingerichtet haben. Um beim Beispiel Stuttgart zu bleiben, erfährt man hier seit wann die Umweltzone in Kraft ist und wie lange sie gültig ist. Es werden die Fahrzeugklassen genannt, für die Plakettenpflicht besteht, und welche Plaketten-Klassen innerhalb der Grünen Zone fahren dürfen. Außerdem gibt es Informationen darüber, für welche Fahrzeugtypen Fahrverbote existieren und wie hoch die Geldbußen sind, beachtet man diese nicht. Über ein orangefarbenes Symbol neben dem Städtenamen gelangt man in der App auf eine Karte, die den genauen Umfang der Grünen Zone anzeigt. Außerdem wird aktuell darauf hingewiesen, dass eine Verschärfung der Bestimmungen im Jahr 2018 zu erwarten ist. Die Informationen werden ständig aktualisiert und sind jederzeit kostenlos zugänglich.

Informationen zu europäischen Umweltplaketten

Länder wie Dänemark, Deutschland, Frankreich, und Österreich haben verschiedene Umweltplaketten herausgegeben, die je nach Treibstoff und Fahrzeugklasse variieren. Dazu liefert die App aktuelle Informationen, die ebenfalls kostenlos zugänglich sind. Ein kurzer Blick in die App zeigt, ob Ihr mit Eurem Fahrzeug in die Grüne Zone einer bestimmten Stadt einfahren dürft. Sehr praktisch finde ich, dass man diese Informationen in verschiedenen Sprachen anbietet. Dazu klickt man einfach auf die Weltkugel oben rechts in der App. Als Sprachen stehen zur Verfügung: Englisch, Deutsch, Polnisch, Französische und Spanisch.

Informationen aktualisieren

Damit Ihr auch ständig den aktuellsten Stand der Bestimmungen bekommt, könnt Ihr die Meldungen selbst aktualisieren. Dazu klickt Ihr auf die drei Punkte neben der Weltkugel in der App. Dann öffnet sich ein Fenster. Klickt dort auf “Meldungen jetzt aktualisieren”, und ihr erhaltet den derzeitigen Stand der Bestimmungen.

Kartenbeispiel
Kartenbeispiel

Plaketten bestellen

Fahrt Ihr zum Beispiel nach Frankreich (oder in andere Länder, die Umweltplaketten verlangen), könnt Ihr die Plaketten über diese App bestellen. Dazu klickt Ihr ebenfalls auf die drei Punkte neben der Weltkugel und dann auf “Plakette jetzt bestellen”. Für Frankreich wählt Ihr die Französische Crit’Air Vignette und klickt auf “Kaufen”. Im Fenster, das sich öffnet, könnt Ihr die Sprache auswählen, in der Ihr den Bestellvorgang vornehmen wollt. Dann gebt Ihr Euer Autokennzeichen ein sowie das Datum der Erstzulassung ein. Weitere Daten zum Fahrzeug und dem Fahrzeuginhaber sind auszufüllen. Dann bezahlt man bequem entweder per Überweisung oder Kreditkarte. Innerhalb von etwa 10 Arbeitstagen (oder schneller, wenn Ihr die Express-Bearbeitung wählt) bekommt Ihr die Plakette per Post nach Hause geliefert.

Weitere Informationen findet Ihr hier:

Europäische Umweltzonen

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge