» » » » Blühende Bergwiesen im Kleinwalsertal – im Juni am schönsten

Blühende Bergwiesen im Kleinwalsertal – im Juni am schönsten

Bunte Bergwiese
Der Juni im Kleinwalsertal

 

So ein Aufenthalt in den Bergen hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Am schönsten ist es in den Alpen unserer Meinung nach, wenn die Bergwiesen blühen. Das hat sich bei unserer viertägigen Kurzreise ins Kleinwalsertal in der ersten Junihälfte erneut bestätigt. Kleinwalsertal Tourismus hat uns eingeladen zu den Walser Genusstagen, einem verlängerten Wochenende, an dem die Genusswirte, die Hotels und die landwirtschaftlichen Erzeuger der leckeren Senn-Käsesorten, der Schinken-, Speck- und Wurstwaren aus Rind und Wild, die die Genuss Region Kleinwalsertal hervorbringt, sich und ihre Waren feiern. Wir nutzen die Gelegenheit und folgen einem Tipp der freundlichen Bedienung im Travel Charme Ifen Hotel, die uns jeden Abend ein Menü aus ebendiesen Zutaten serviert, und machen einen Abstecher ins “Wäldele”, ein grünes Seitental, das von der Straße zum Ifen, dem höchsten Berg im Kleinwalsertal, rechts abzweigt.

 

Margariten
Margariten blühen im “Wäldele”
Bärenklau
Bärenklau wächst überall auf den Bergwiesen

 

Schon auf dem Weg dorthin fahren wir vorbei an üppig blühenden Bergwiesen, auf denen Margariten ebenso blühen wie der weiße Bärenklau, dessen große, aber filigran wirkenden Blüten ganze Hänge bedecken und ihnen ein zauberhaftes Aussehen verleihen, vor allem wenn die Sonne von der Seite her einfällt und mit ihrem Morgenlicht die Bergseiten beleuchtet. Enzian, Orangerotes Habichtskraut und die Wohlriechende Händelwurz liefern blaue, orangefarbene und purpurne Farbtupfer auf den Wiesen, die diese zu einem wahren Augenschmaus machen. Wir können uns gar nicht sattsehen an dem Farbspiel mitten im Grün, das alle paar Meter andere Farben in den Vordergrund rückt, weil sich an manchen Stellen bestimmte Blumen besonders wohl fühlen und in Massen wachsen.

 

Wanderer
Unterwegs im Kleinwalsertal

 

Wir fahren vorbei an abseits gelegenen Berghütten, vor denen sich Wanderer für ihre Tageswanderung bereit machen. Wanderstöcke werden herausgeholt, Windjacken um die Hüften gebunden, weil die Sonne schon warm vom Himmel scheint, die festen Wanderschuhe angezogen und der Rucksack mit einer deftigen Brotzeit aus würziger Landjäger, kräftigem Schinkenspeck, pikantem Sennkäse und frischem Brot auf den Rücken geschwungen. Dann geht’s los, vorbei an den farbenfrohen Wiesen, auf denen Bienen und Hummeln jetzt einen Festschmaus genießen und fleißig Honig sammeln, der später auf den Märkten der Region zum Verkauf steht.

 

Pferde
Pferde genießen das frische Grün der Bergwiesen
Schecke
Ein Schecke am Waldrand

 

Tiefer im “Wäldele” kommen wir an Pferdekoppeln vorbei, auf denen gefleckte Schecken sich das frische Frühlingsgras schmecken lassen. Sie gehören zur Pferdezucht Hammerer, die im Sommer Pferdekutschenfahrten und im Winter Schlittenfahrten mit ihren stämmigen Pferden anbietet. Vielleicht kommen wir bald wieder und wir gönnen uns eine solche Ausfahrt? Wer weiß? Den Pferden jedenfalls bereitet ihr Frühling auf der Wiese offensichtlich großes Vergnügen, tollen sie doch voller Energie über die hügeligen Wiesen und genießen deren saftiges Grün.

 

Bärenklau
Blüten in Rosa
Storchschnabel
Purpurner Storchschnabel

 

Je weiter wir ins “Wäldele” hineinfahren, umso intensiver scheint die Bergwiesenblüte. Wir sind gerade zur richtigen Zeit hier, um diese in ihrer vollen Pracht zu erleben. Am liebsten würde ich durch die Wiese wandern, um einen dicken Blumenstrauß fürs Wohnzimmer zu Hause pflücken. Aber wahrscheinlich würden die zarten Blumen die mehrstündige Fahrt zurück in der Sommerhitze nicht überstehen. So lasse ich sie lieber weiter wachsen auf den Berghängen und mache dafür ein paar Fotos mehr, die ich Euch zeigen kann. Sind sie nicht schön, die blühenden Bergwiesen im Kleinwalsertal? Wie gefallen Sie Euch?

 

Blütenwiese
Blütenwiese vor nebelvergangenen Bergspitzen
Bergwiesenweg
Bergwiesenweg
Berghütte
Berghütte, umgeben von blühenden Bergwiesen

Zur Übernachtung empfehlen wir das:

Travel Charme Hotel Ifen
Oberseitestraße 6
6992 Hirschegg
Österreich
weitere Informationen, aktuelle Verfügbarkeitsabfrage und bequeme Onlinebuchung*
weitere Hotels im Kleinwalsertal*


Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Kleinwalsertal Tourismus für die freundliche Einladung zu dieser Reise. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

5 Responses

  1. Karen
    | Antworten

    Hallo Ihr,

    das scheint ja eine zauberhafte Gegend zu sein.
    Danke für die Anregung. :-)

    liebe Grüsse
    Karen und Joyce

    • Monika Fuchs
      | Antworten

      Oh ja, das ist sie. Wir kannten sie vor unserem Besuch am Wochenende auch nicht und sind ganz begeistert. Vor allem die blühenden Bergwiesen haben es uns angetan, und natürlich die kulinarischen Spezialitäten :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar