» » » Hildene in Manchester Vermont: wo Lincolns Enkel lebten

Hildene in Manchester Vermont: wo Lincolns Enkel lebten

Hildene in Manchester Vermont © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Hildene in Manchester Vermont
© Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Unsere Fahrt durch Vermont bringt uns in den hübschen Ort Manchester, der so ist, wie man sich ein Dort in Neuengland vorstellt: mit einer weiß gestrichenen Kirche am Dorfanger, gepflegten Villen mit liebevoll gepflegten Vorgärten, in denen prachtvolle Stauden und Blumenarrangements für Aufmerksamkeit sorgen, und den so typischen netten neuenglischen Dekorationen, die die Eingangstüren, Verandas oder Gartentore verschönern. Hier würden wir gern einen ganzen Tag damit verbringen, uns die Häuser und Gärten anzuschauen. Wir werden jedoch erwartet in einem Herrenhaus, das etwas außerhalb des Ortes liegt: in Hildene in Manchester Vermont, wo einst die Nachfahren des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln lebten. Lincoln selbst war nie hier. Und ob er, der in einer einfachen Blockhütte auf einer Farm in Kentucky geboren wurde, es verstanden hätte, dass seine Kinder, Enkelkinder und Großenkel in so prächtiger Umgebung lebten, sei dahin gestellt.

 

Ausblick auf die Green Mountains auf der anderen Talseite © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Ausblick auf die Green Mountains auf der anderen Talseite von Hildene in Manchester Vermont
© Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Uns jedenfalls beeindruckt Hildene in Manchester Vermont mit seinem Herrenhaus, das oberhalb des Tales auf einem Bergvorsprung thront und weite Ausblicke aufs Tal und die Green Mountains auf der anderen Talseite ermöglicht, sehr. Es war der Wohnsitz von Robert Todd Lincoln, dem ältesten Sohn von Abraham Lincoln, der als einziges von Lincolns Kindern bis ins Erwachsenenalter überlebte. Er war bereits im Alter von 20 Jahren hierher gekommen während eines Besuchs mit seiner Mutter und seinem jüngeren Bruder. Vierzig Jahre später, als Präsident der Pullman Company, kaufte er das Grundstück in Manchester und errichtete darauf das heutige Herrenhaus im Jahr 1905. Zwei Jahre später entstand der formelle Garten mit seinen üppigen Pfingstrosen, die jedes Jahr im Juni zur Blütezeit zahlreiche Besucher aus aller Welt anlocken. Jesse Lincoln ließ diesen Garten als Geburtstagsgeschenk für ihre Mutter anlegen. Wir haben Glück, genau zur richtigen Jahreszeit hier zu sein, um die Blütezeit in diesem Garten zu erleben.


Hildene in Manchester Vermont – tolle Gärten

 

Pfingstrosenblüte im Park von Hildene, Manchester Vermont © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Pfingstrosenblüte im Park von Hildene in Manchester Vermont
© Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Im Haus selbst stammen viele Möbel und Erinnerungsstücke von Robert Todd Lincoln und seinen Eltern. Das Wohnhaus war bis 1975 von Nachfahren Abraham Lincolns bewohnt. Mary Lincoln Beckwith war die Enkelin von Robert Todd Lincoln und erbte das Haus im Jahr 1938. Sie lebte bis zu ihrem Tod darin. Ihr Bruder Robert Todd Lincoln Beckwith, der letzte direkte Nachfahre Abraham Lincolns, verstarb 1985. Damit ist das Haus bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts im Besitz der Lincoln Familie gewesen. Heute gehört es dem Verein Friends of Hildene, die es 1978 kauften und seither betreuen.

 

Pfingstrosen in allen Farben im Park von Hildene © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Pfingstrosen in allen Farben im Park von Hildene in Manchester Vermont
© Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Am besten gefällt uns der Ausblick auf die Umgebung, die man von der Parkanlage aus über das Tal hat. Fast wie aus einem Adlerhorst blicken wir hinunter über die bewaldeten Hänge und zu den runden Hügelketten der Green Mountains auf der anderen Seite des Tals. Ich kann gut verstehen, was Robert Todd Lincoln hierher zog und dazu veranlasste, an dieser Stelle den Stammsitz seiner Familie zu errichten. Und ich denke, dass dies auch seinem Vater, Präsident Abraham Lincoln, gefallen hätte: ist man hier doch heute noch weit entfernt von jeder Großstadt und lebt in einer pastoralen Umgebung mitten auf dem Land. Vielleicht war es das, was seinen Sohn hier so beeindruckte? Wer weiß. Jedenfalls verbrachte dieser den Rest seines Lebens in Hildene.

 

 

Quelle: eigene Recherchen vor Ort auf Einladung von Discover New England. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright  Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video: © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar