» » » » Der Duft von Lavendel in Quebec auf der Farm Bleu Lavande in den Cantons de l’Est

Der Duft von Lavendel in Quebec auf der Farm Bleu Lavande in den Cantons de l’Est

Getrockneter Lavendel bei Bleu Lavande in Quebec
Getrockneter Lavendel bei Bleu Lavande in Quebec © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Kaum zu glauben, aber in den Cantons de l’Est in Quebec liegt der Duft von Lavendel in der Luft. Zumindest bei Bleu Lavande wird Lavendel angebaut, um die essenziellen Öle aus Lavendel zu gewinnen. Zugegeben, es war nicht einfach, im rauen Klima Kanadas den Lavendel so zu behandeln, dass er die harten Winter übersteht, die von starken Frösten und tiefen Temperaturen gekennzeichnet sind. Patrick Samson, der Besitzer von Bleu Lavande, einer Lavendel Farm in Kanada, kann ein Lied davon singen. “Der Anfang war schwierig”, lacht er und untertreibt damit gewaltig.

 

Lavendel blüht ab Mitte Juli in Quebec
Lavendel blüht ab Mitte Juli in Quebec © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Die ersten Versuche, Lavendel in Quebec anzubauen, misslangen gründlich. Patrick war in die Anbauregionen der Welt für Lavendel gereist, um so viel wie möglich über die verschiedenen Anbaumethoden zu lernen. Gewappnet mit diesem Wissen begann er 1999 mit dem Bau des Herzstücks seiner heute sehr erfolgreichen Lavendelfarm, der Destille. Das Baumaterial dafür hatte er bereits vor Ort. Er verwendete das Holz der Hemlocktannen, die auf seinem Grundstück wachsen. Zwei Jahre dauerte es, bis das Land gerodet und die Felder vorbereitet waren. 2002 ließ er 70.000 Lavendelpflanzen auf seinen Feldern setzen.

Dann traf die Katastrophe ein: im Winter 2002 lagen die Temperaturen weit unter dem Durchschnitt, und es gab kaum Schnee. Bedingungen, die das Schlimmste befürchten ließen. Und so war es auch: im Frühjahr 2003 waren 80% der Pflanzen zerstört.

 

So hübsch ist Lavendel
So hübsch ist Lavendel © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Aber Patrick Samson ließ sich nicht unterkriegen: er und sein Team krempelte die Ärmel hoch und retteten 10.000 Pflanzen. Im Juli dieses Jahres setzten sie 15.000 neue Pflanzen, die sie den Sommer über hegten und pflegten, um sie kräftig genug zu machen, damit sie den Quebecer Winter überstehen. Und um die Gefahr so gering wie möglich zu halten, bedeckten sie die Lavendelfelder vor Einbruch des Winters dick mit Stroh.

Die Arbeit zahlte sich aus: Im Frühjahr 2004 hatten die Lavendelpflanzen die winterliche Kälte gut überstanden, und die Entwicklung von Bleu Lavande konnte beginnen. Heute ist die Farm der einzige zertifizierte Produzent von essentiellem Lavendelöl in ganz Kanada und es gedeihen mehr als 100.000 Lavendelpflanzen auf den Feldern.

 

Lila - die Farbe des Lavendels
Lila – die Farbe des Lavendels © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Das riechen wir sofort, als wir unser Auto auf dem Parkplatz vor dem Laden abstellen. Der Duft von Lavendel ist so intensiv, dass er uns unweigerlich in den Laden lockt. Dort treffen wir Patrick, der uns begrüßt und uns hinaus schickt auf die Felder. “Ihr seid zwei Wochen zu früh dran”, meint er. “Die Pflanzen blühen erst ab Mitte Juli. Aber ihr könnt schon ahnen, wie es dann aussieht.” Und er hat recht, ein wenig sieht man die blauen Blüten schon, die Lavendelfelder im Sommer so attraktiv machen.

 

Der Lavendel Laden und die Destille
Der Lavendel Laden und die Destille © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Ein großes Feld erstreckt sich vom Laden und der Destille bis an den Waldrand, auf dem in geraden Reihen die Lavendelbüsche wachsen. In einem kleinen Gewächshaus erhalten wir einen Eindruck davon, wie schön es sein muss, wenn dieses ganze Feld in Blau erblüht, denn dort hat man Lavendel in Töpfen angepflanzt, der bereits in voller Blüte steht. Es duftet intensiv, aber noch schöner ist das charakteristische Blau der Blüten. Wie schön muss es erst sein, wenn das ganze Feld so aussieht. Ein Grund, noch einmal etwas später im Jahr wieder zu kommen? Ganz sicher.

 

Die tollen Produkte aus Lavendel von Bleu Lavande
Die tollen Produkte aus Lavendel von Bleu Lavande © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Wieder zurück im Laden entdecken wir, was Patrick aus diesen duftenden Blüten alles macht: da gibt es Seifen, Shampoos, Duschgels, Öle, und vieles mehr. Und alles riecht wundervoll intensiv nach dieser Pflanze. Ein echtes Fest für die Sinne.

Bleu Lavande Estate
891, chemin Narrow (route 247)
Stanstead (Fitch Bay) Qc, Canada,  J0B 3E0

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung von Tourism Quebec. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright  Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar