» » Mini Kreuzfahrt Ostsee – Praktische Reiseinformationen

Mini Kreuzfahrt Ostsee – Praktische Reiseinformationen

MS Silja Serenade auf der Mini Kreuzfahrt Ostsee
MS Silja Serenade auf der Mini Kreuzfahrt Ostsee

 

Zum Abschluss unserer Skandinavien Reise steigen wir von unserem nostalgischen Flussdampfer Juno auf dem Götakanal um auf die modernen Fähren der Tallink Silja Line, die uns zu einer Minikreuzfahrt Ostsee eingeladen hat, die uns von Stockholm über Helsinki nach Tallinn und zurück nach Stockholm führt. Die MS Silja Serenade, die mit ihrer Einkaufspromenade auf Deck 7 und den Glasaufzügen, die uns zu unserer A Kabine auf Deck 10 bringen, eher an ein Kreuzfahrtschiff erinnert als an eine Autofähre, erwartet uns in Stockholm Värtahamnen, am Terminal der Silja Line. Neben ihr liegt die etwas kleinere MS Romantika am Kai, die nicht ganz so elegant ausgestattet ist, die uns von Tallinn zurück nach Stockholm bringen wird.

 

Scandic Ariadne Hotel nahe dem Silja Terminal in Stockholm
Scandic Ariadne Hotel nahe dem Silja Terminal in Stockholm
Unser Zimmer im Scandic Ariadne Hotel in Stockholm
Unser Zimmer im Scandic Ariadne Hotel in Stockholm

 

Das Scandic Ariadne Hotel liegt unweit des Fährterminals

Die Nacht vor unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee verbringen wir im Scandic Ariadne Hotel*, das in unmittelbarer Nachbarschaft der Ablegestelle der MS Silja Serenade liegt. Wir haben dieses Drei-Sterne-Hotel vor allem wegen seiner Lage ausgesucht, weil wir uns so am Tag der Abfahrt eine lange und umständliche Anfahrt aus der Stadt ersparen wollen. Unser Zimmer ist praktisch und funktionell eingerichtet und bietet kostenlosen WLAN-Zugang, so dass wir hier einige Stunden gut arbeiten können. Von unserem Zimmerfenster aus können wir dem Treiben im Hafen zuschauen und beobachten, wie am Abend die Fähren ausfahren und Kreuzfahrtschiffe anlegen. Wir testen das Restaurant beim Abendessen und Frühstück, werden da jedoch ziemlich enttäuscht: lustloses Personal kümmert sich nur widerwillig um die Gäste im Restaurant. Leider merkt man das auch an der Sauberkeit: Tische werden nicht abgewischt und erst nach längerer Zeit abgeräumt, und die Freundlichkeit gegenüber des Gästen lässt auch zu wünschen übrig. Vor allem beim Frühstück bleibt das benutzte Geschirr noch lange auf den Tischen stehen, und wir setzen uns an einen Tisch, auf dem noch die Brotbrösel unseres Vorgängers verstreut liegen. Als wir um 12.00 Uhr aus dem Hotel auschecken, stehen die Frühstücksspeisen noch immer auf dem Buffet im Frühstücksraum. Sollten wir wieder einmal im Scandic Ariadne Hotel übernachten, würden wir auf das Essen in diesem Hotel verzichten und lieber in einem der Restaurants essen, die es zwischen dem Hotel und der Ablegestelle der Fähren gibt.

 

Check-In am Terminal in Stockholm zu unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee
Check-In am Terminal in Stockholm zu unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee

 

Check-In zu unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee – schnell und unkompliziert

Die MS Silja Serenade verlässt Stockholm um 16.45 Uhr auf dem Weg nach Helsinki auf unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee. Wir holen unsere Tickets am Schalter im Fährterminal ab, die sowohl unsere Boarding Cards darstellen als auch als Schlüssel für unsere Kabine und den Zugang zu unserem Deck dienen. Schnell und völlig unkompliziert ist der Check-In Prozess – übrigens in allen Fährhäfen, die wir auf dieser Mini Kreuzfahrt Ostsee anfahren. Während vor uns Passagiere, die bereits an Bord waren, einsteigen dürfen, müssen wir als “Neuzugänge” warten, bis der Check-Inn Prozess für uns geöffnet ist. Ab 15.30 dürfen wir dann auch an Bord. Dazu brauchen wir unsere Boarding Cards nur auf ein Lesegerät legen, das den Bar Code scannt. Daraufhin öffnet sich die Tür, und wir können ohne weitere Kontrollen über die Gangway das Schiff betreten. Dort erwartet uns ein Teil der Crew, die uns den Weg zu unserer Kabine weist. Einfacher und unkomplizierter geht es kaum!

 

Die Kabinen auf unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee
Die Kabinen auf unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee

 

Unsere Kabinen an Bord der MS Silja Serenade und der MS Romantika

Unsere Kabinen an Bord der MS Silja Serenade und der MS Romantika sind erstaunlich groß für Fährkabinen. Sie bieten ausreichend Platz für zwei Personen, und unser recht umfangreiches Gepäck findet ebenfalls gut Platz, ohne dass es ständig im Weg steht. Beim Einchecken ist ein Bett hochgeklappt, so dass wir das andere als Sofa benutzen können. Es gibt einen kleinen Tisch mit Spiegel in der Kabine und einen Schrank. Auf der MS Silja Serenade gibt es zusätzlich eine kleine Kommode, in der wir Gepäckstücke unterbringen können. In beiden Kabinen sind Fernsehgeräte vorhanden, über die während der Nachtfahrt ein internationales Programm gespielt wird. Das Badezimmer ist praktisch eingerichtet mit Toilette und einer Dusche, die groß genug ist, um darin bequem duschen zu können. Das Schönste an beiden Kabinen sind die großen Fenster, durch die wir während der Fahrt die tolle Aussicht auf das Meer und den Sonnenuntergang, die abwechslungsreiche Schärenlandschaft in Schweden und die Küsten Finnlands und Estlands genießen können. So verbringen wir auf der Mini Kreuzfahrt Ostsee von Stockholm nach Helsinki und auf der Fahrt von Tallinn nach Stockholm zwei angenehme Nächte auf den beiden Fähren.

 

Essen bei unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee
Essen bei unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee

 

Das Essen an Bord während unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee

Auf beiden Schiffen essen wir zu Abend am Grand Buffet. Beide Schiffe bieten zusätzlich dazu noch weitere Restaurants, die andere Speisen servieren und in denen die Gäste bedient werden. Auf beiden Boarding Cards sind die Zeiten angegeben, an denen ein Tisch für uns am Grand Buffet reserviert ist. Kommt man 15 Minuten zu spät, wird dieser an andere Gäste vergeben. An Bord der MS Silja Serenade haben wir kaum Gelegenheit, das Essen zu fotografieren, weil sich die Passagiere gleich nach der Öffnung des Buffets darauf stürzen, so dass für unsere Fotos nicht mehr viel übrig bleibt. Die MS Romantika ist während unserer Überfahrt von Tallinn nach Stockholm nicht so voll, und daher stammen die Fotos vom Buffet auf den Fähren vor allem von diesem Schiff. Die Auswahl auf beiden Schiffen ist fast identisch und vielfältig: Es gibt verschiedene Vorspeisen-Buffets mit Fisch, Salaten, Antipasti und Sushi. Die Hauptspeisen bestehen aus Fleisch- und Fischgerichten mit Gemüse, Kartoffeln und landestypischen Beilagen. Das Nachspeisen-Buffet ähnelt sich auf beiden Schiffen sehr: ich freue mich, dass ich auf der MS Romantika noch einmal die leckeren Maccaroons bekomme, die mir schon auf der MS Silja Serenade gut geschmeckt hatten. Neben anderen Kuchensorten gibt es eine Obstauswahl, verschiedene Cremes und sogar Eiscreme.

 

Innenstadt von Helsinki
Innenstadt von Helsinki

 

Ausflug in Helsinki auf unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee

Da wir in Helsinki nur eine Stippvisite geplant haben – wir kommen morgens um 9.55 Uhr in Helsinki am Olympia Terminal im Südhafen Eteläsatama an und fahren nachmittags um 16.30 Uhr vom Westhafen Länsisatama in Helsinki ab nach Tallinn – bleibt uns nicht viel Zeit für die Besichtigung der Hauptstadt Finnlands. Daher buchen wir eine Panorama Stadtrundfahrt*, die uns am Fährhafen in Helsinki abholt. Unser Gepäck lagern wir in der Zwischenzeit bei der Gepäckaufgabe am Fährhafen für nur 2,- Euro in einem abgesperrten Gepäckraum. Es gibt zwar auch abschließbare Gepäckfächer, aber der Preis dafür liegt um ein Vielfaches höher. So steigen wir unbelastet in den Bus und lassen uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen, wobei wir die Erklärungen über Kopfhörer in deutscher Sprache bekommen. Wir steigen unterwegs an zwei Stellen aus: an der Felsenkirche und am Sibelius-Denkmal. Was wir unterwegs gesehen haben, darüber berichten wir an anderer Stelle.

 

Kreuzfahrtterminal in Tallinn
Kreuzfahrtterminal in Tallinn

 

Überfahrt nach Tallinn und Übernachtung im Tallink City Hotel unweit der Altstadt

Zurück am Olympia Terminal holen wir unser Gepäck ab und fahren mit dem Taxi zum Westhafen Länsisatama in Helsinki. Obwohl auf der Tallink Silja Seite kein Taxistand am Fährhafen erwähnt wird, kommen alle paar Minuten Taxis zum Terminal, so dass es kein Problem ist, ein solches für den Transfer zum Westhafen zu bekommen. Die Fähre von Helsinki nach Tallinn braucht für die Überfahrt nur zwei Stunden. Mit dem Taxi (5,50 €) fahren wir vom Terminal D in Tallinn zu unserem Hotel in der Innenstadt, dem Tallink City Hotel*. Das Vier-Sterne-Hotel liegt im modernen Stadtzentrum Tallinns. Die Altstadt ist nur einen kurzen Spaziergang davon entfernt. Die Lage des Hotels ist nicht nur deswegen exzellent: gegenüber dem Hotel befindet sich der Busbahnhof, um die Ecke fahren die Straßenbahnen ab, die nach Kadriorg fahren, wo sich der Palast Peters des Großen befindet, und nur wenige Schritte entfernt sind die Abfahrtsstellen der Hop-On-Hop-Off Busse* in der Straße Viru Väljak, deren drei Linien zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Tallinn fahren. Weil wir zwei Tage in Tallinn bleiben, kaufen wir uns ein 48-Stunden-Ticket, mit dem wir so oft wir wollen mit diesen Bussen auf allen angebotenen Linien fahren können – praktisch, wenn man nicht Zeit verlieren will auf der Suche nach Bushaltestellen der öffentlichen Linien.

 

Unser Zimmer im Tallink City Hotel
Unser Zimmer im Tallink City Hotel
Zimmerausstattung im Tallink City Hotel
Zimmerausstattung im Tallink City Hotel

 

Das Tallink City Hotel ist ein Vier-Sterne-Hotel, das funktionell eingerichtete Zimmer besitzt. Kostenloses WLAN ist vorhanden. Die Zimmer sind bequem und praktisch eingerichtet. Das Frühstück am Morgen ist am ersten Tag etwas chaotisch, weil das Hotel gut gebucht ist. Am zweiten Morgen läuft alles problemlos. Das Frühstücksbuffet bietet alles, was man erwartet: Müsli mit Milch oder Joghurt, Obst, Gebäck, Kaffee, Tee oder Saft, Lachs, eine Wurst- und Schinkenauswahl, Eier gekocht oder gebraten, Pfannkuchen, und mehr.

Vielleicht helfen diese praktischen Reiseinformationen, die wir auf unserer Mini Kreuzfahrt Ostsee selbst gesammelt haben, bei der Organisation einer eigenen Fährkreuzfahrt auf der Ostsee? Wir würden uns freuen, wenn sich diese Tipps für Dich als hilfreich erweisen.


Reiseorganisation:

Die Mini Kreuzfahrt Ostsee (Stockholm – Helsinki; Helsinki – Tallinn; Tallinn – Stockholm) mit Tallink Silja könnt Ihr über unseren Partner AFerry ganz einfach hier buchen:

 ferries powered by AFerry.to

 

Wenn Ihr eine solche Mini Kreuzfahrt auf der Ostsee plant, dann schaut Euch doch mal in unseren Reisetipps für Stockholm, Helsinki und Tallinn um.


Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei der Tallink Silja Line für die Einladung zu dieser Mini Kreuzfahrt Ostsee und für die Einladung von Scandic zur Übernachtung im Hotel Scandic Ariadne. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

 

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Print Friendly, PDF & Email
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

6 Antworten

  1. Diane
    | Antworten

    Hallo Monika, Hallo Petar
    …Mensch… da haben wir uns in Helsinki nur knapp verpasst! Wir sind am 26ten auf die “Princess Maria” gehüpft, um nach St. Petersburg zu gelangen und hatten dann auf dem Rückweg (am 30.6.) einen ganzen Tag in Helsinki zum Bummeln und Genießen. (Bericht folgt bald 🙂 )
    Toller Bericht von Euch! Macht mal wieder Lust auf mehr/Meer.
    Liebe Grüße – Diane
    Diane kürzlich veröffentlicht…ENKHUIZEN: Harmonie in PerfektionMy Profile

    • Hallo Diane,

      Lust auf mehr Meer? Die haben wir auch schon wieder. Obwohl uns in diesem Jahr schon fast Schwimmhäute wachsen 🙂 Aber genug vom Meer bekommen wir nie.

      Wie hat Dir denn Helsinki gefallen?

      Liebe Grüße,
      Monika und Petar
      Monika & Petar Fuchs kürzlich veröffentlicht…New York City – Tipps für ReisenMy Profile

      • Diane
        | Antworten

        Hi ihr zwei

        Wir fanden Helsinki prima. Obwohl wir diesmal -zugegebenermaßen- eher unseren niederen Instinkten, als der Kultur den Vorrang gelassen haben. 😉 Wir haben uns am Hafen und in der Markthalle den kulinarischen Genüssen gewidmet. Außerdem bin ich -mal wieder- nicht am Fazer Café vorbei gekommen.
        Zur Zeit arbeite ich gerade an einem kurzen Post über das “Stopover” in Helsinki. Wenn’s fertig ist, schicke ich euch mal den Link zum Blog durch. Bei dem grandiosen Sommerwetter geht’s mit dem Netbook auf der Terrasse allerdings nur seeeeeeeeeeehr langsam voran. Gut Ding will Weile haben.

        Ganz lieber Gruß aus dem Rhein-Main-Gebiet – Diane

        • Kann ich gut verstehen. Wir relaxen gerade auf dem Balkon unserer Suite im Hotel Herzoghof in Baden bei Wien und machen Siesta nach einem Stadtbummel durch Baden in Weiß

  2. Hallo,
    das ist ja ein toller Bericht über eure Kreuzfahrt !
    Da freuen wir uns ja schon, dass wir diese Fahrt auch im September machen können !!

    Viele Grüße
    Bibo & Tanja
    Bibo & Tanja von Auszeitnomaden kürzlich veröffentlicht…3 Tage Berlin-Besuch nach neuem EU-UrheberrechtMy Profile

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge