» » » » » Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island

Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island

Pacific Rim Whale Festival Vancouver Island
Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island – Drei Grauwale auf ihrem Weg nach Alaska

 


Es ist die Zeit des Pacific Rim Whale Festival Vancouver Island. Immer wieder tauchen drei Grauwale aus den Wellen des Pazifiks vor uns auf. Sie schwimmen nach Norden in Richtung Alaska. Eine Zeit lang schieben sich ihre Rücken gleichzeitig aus den Wellen. Nach einer Weile jedoch trennen sich die Tiere voneinander. Während einer der Grauwale sich mit einem Sprung aus dem Wasser katapultiert und mit einem Platschen von uns verabschiedet, tauchen die beiden anderen. Einer der Wale presst seinen Atem in die kühle Frühlingsluft. Er saugt noch einmal Sauerstoff ein vor dem Tauchgang in die Tiefe. Neben ihm erhebt sich die Fluke des zweiten aus den Wellen. Ein Zeichen dafür, dass dieser ebenfalls auf dem Weg nach unten ist.
 

 

Stürmische Fahrt zu den Walen

Mühsam suchen wir Halt an den Lehnen der Sitzbänke unserer Vordermänner auf dem Top-Deck der Leviathan II. Mit dem schwankenden Ausflugsboot von Jamie’s Whaling Station fahren wir hinaus, um Fotos von diesem Schauspiel zu schießen. Wir hoffen, Grauwale zu sehen. Diese ziehen um diese Zeit – im März und April – von ihren Wintergründen vor der Küste Baja Californias nach Norden. Die nächsten Monate halten sie sich vor den Küsten Alaskas auf.

 

 

„Zieht Euch warm an“, riet man uns bei der Abfahrt von Jamie’s Whaling Station. „Und nehmt Tabletten gegen Seekrankheit. Eine Fahrt zu den Walen kann holprig sein.“ Schwankend taumelt das Boot zwischen den Wellen. Diese haben den gesamten Pazifik, um Anlauf zu nehmen. Aber sogar mir macht dies nichts aus. Entschädigen doch die Blicke auf die Kapriolen der Wale für jedes Unbehagen. Außerdem strahlt die Sonne so warm vom Himmel, als ob wir mitten im Sommer wären.

 

Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island
Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island – Den Clayoquot Sound per Kanu erkunden

 

Tofino und Ucluelet – zwei Kleinode am Pacific Rim

Alt sind sie nicht, die Städtchen an der Westküste Vancouver Islands. Tofino wurde offiziell 1909 auf der Esowista Halbinsel gegründet. Ende des 19. Jahrhunderts hatten sich Siedler dort niedergelassen. Darunter waren Norweger, Schotten und Engländer. Schon früh entstand die Idee, Tofino zu einem Touristenziel zu machen. Aber die geographischen Gegebenheiten verzögerten die Pläne. Erst 1959 wurde schließlich die ersehnte Holzfäller Straße über die Berge von Port Alberni aus gebaut.

Im Wickanninish Inn am Chesterman Beach

Charles McDiarmid, der Besitzer des Wickaninnish Inn, erzählt wie die Arbeit seines Vaters vor dem Bau der Straße aussah: „Mein Vater war Arzt und besaß kein Auto. Stattdessen hatte er einen Pilotenschein und ein Flugzeug. Mit diesem flog er die Inselküste entlang zu seinen Patienten.“  McDiarmids Vater war es auch, der die Möglichkeiten für den Tourismus in der Region erkannte: „Er kaufte Grundstücke an der Küste auf, als noch keine Straße nach Tofino existierte. Dort wollte er ein Motel errichten, sobald eine Straßenverbindung in den Osten der Insel existierte.“ Sein Sohn dachte da schon weiter. Er leitete Luxushotels, bevor er sich entschloss, die Pläne seines Vaters in die Tat umzusetzen. Nur, dass er kein Motel errichtete, sondern eines der Top-Hotels Kanadas: das Wickaninnish Inn am Chesterman Beach in Tofino.

 

Steller’s Seelöwen trotzen der Brandung

 

Hippies in Tofino

Ende der sechziger Jahre kamen junge Leute nach Tofino. Diese errichteten Camps in den Wäldern. Gleichzeitig tauchten Surfer an den Stränden auf. 1970 wurde schließlich der Pacific Rim National Park eingerichtet. Als 1972 die Straße geteert wird, ist sie die einzige Teerstraße Kanadas, die den Pazifischen Ozean erreicht. Heute ist Tofino das Tourismus Zentrum am Pacific Rim.
 

 

Gold in Ucluelet

Ucluelet entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als in der Florencia Bay Gold entdeckt wurde. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Abbau des Edelmetalls unrentabel war. Daher entwickelte sich der Ort zum Fischerdorf. Zweite Einkommensquelle ist die holzverarbeitende Industrie. Der Tourismus spielt in dem Fischerort erst seit zwanzig Jahren eine Rolle. Aber man sieht dem Ort seine Vergangenheit als Fischerei Zentrum und Holzfäller Ort an.

Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island

Die Ankunft der Grauwale vor den Küsten Vancouver Islands gibt den Küstenstädtchen Anlass dafür, ein Fest zu feiern. Dieses hat nicht nur die 20.000 Wale zum Thema, die Ende März nach Norden wandern. Die Menschen an der Westküste Kanadas feiern beim Pacific Rim Whale Festival den Beginn des Frühjahrs. Außerdem feiern sie das Leben an der Küste British Columbias und vor allem sich selbst. Die Washington Post zählt das Fest zu den besten Events, die Kanada im Laufe des Jahres zu bieten hat. Eine Party organisieren, das kann man am Pacific Rim. Mit einer Vielzahl an Veranstaltungen, die sich ums Essen, Trinken, Lernen und natürlich das Feiern drehen.

Pacific Rim Whale Festival Vancouver Island Klick um zu Tweeten

Events für Jedermann

Geboten werden Events für jedermann. Wer’s gern kulinarisch mag, kann beim Frühstück mit der Fire Brigade beginnen. Anschließend kann er beim Chowder Chowdown mittags die beste Fischsuppe prämieren. Diese wird von den lokalen Köchen angeboten. Zwischendurch kann er lernen, wie die Grauwale fressen. Und am Abend kann er schließlich am Dessert-Empfang teilnehmen. Dabei gibt es so viel Süßes, wie der eigene Magen aufnehmen kann. Oder man schaut den Bäckern der Common Loaf Bakery zu, wie sie Meerestiere aus Teig kreieren.

Sandburgen, Kunsthandwerk und Wissenswertes

Aber nicht nur fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Kindern gefällt der Wettbewerb der Sandburgen-Bauer. Währenddessen bummeln ihre Eltern durch den Kunsthandwerks-Markt. Wer will, kann sich informieren übers Tauchen. Oder man kann einen der Vorträge besuchen. Dabei geht es um Themen wie den Schutz der Ozeane der Welt. Man kann erfahren, was man selbst dazu tun kann, um bedrohte Tierarten zu erhalten. Oder man informiert sich anschließend über die Delfine von British Columbia, ihre Geschichte, ihre Nahrung und ihre Verbreitung. Ein anderer Vortrag informiert über das Fress-Verhalten der Schweinswale. Oder man erfährt mehr über Calamari, die Bedeutung des Lebens und mehr. Natürlich spielen Wale eine besondere Rolle. Sie und ihre Lebensweise werden schließlich im Detail vorgestellt.

Filme oder Lesungen

Wer’s lieber kulturell mag, besucht eine Filmvorführung oder hört einer Autorenlesung zu. Dabei wird die Geschichte von Vancouver Islands Westküste vorgestellt. Oder man lauscht den Geschichten von Roy Henry Vickers. Dieser ist Maler, dessen Eagle Aerie Gallery sich in Tofino befindet. Wer möchte, kann sich außerdem ins Korbflechten einführen lasse. Wer will, kann ebenfalls zwei Künstlerinnen im Wickaninnish Inn bei der Arbeit zusehen.

 

Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island – Leuchtturm auf Lennard Island

 

Der Pacific Rim, ein Paradies für Outdoor-Fans

Wir entscheiden uns für Outdoor Veranstaltungen. Daher besuchen wir als Erstes den Botanischen Garten. Ein Geschäftsmann aus Neuengland hat sich damit einen Traum erfüllt. George Patterson führt uns durch sein selbst geschaffenes Wunderland. Die Tofino Botanical Gardens Foundation bietet sowohl Lehrprogramme als auch Information über den Erhalt des gemäßigten Regenwalds an. Ein Netz aus Pfaden und Bretterstegen windet sich vom Besucherzentrum in den Wald. Darin hat Patterson Lichtungen zu einer Reihe von Schaugärten transformiert.

Der Pacific Rim, ein Paradies für Outdoor-Fans Klick um zu Tweeten

In einigen davon sieht man Pflanzen, die einst in anderen Küstenregenwäldern der Erde wuchsen. Andere sind schließlich den Volksgruppen gewidmet, die am Clayoquot Sound leben. Dazu gehören die Nuu-chah-nulth Indianer, die frühen Siedler, japanische Fischerfamilien und natürlich die Hippies.

Der Wild Pacific Trail in Ucluelet

Am nächsten Tag brechen wir auf zum Wild Pacific Trail bei Ucluelet. Der Wanderweg ist Teil eines Wegenetzes, das sich von Ucluelet bis zum Pacific Rim National Park erstrecken wird, sobald es fertiggestellt ist. Die ersten Teilstrecken in der Umgebung von Ucluelet sind eröffnet. Sie winden sich entlang der Klippen und Küstenlandschaft an der Westküste von Vancouver Island.

Die Ausblicke auf den Barkley Sound und die Broken Group Islands im Osten und den offenen Ozean im Süden und Westen sind atemberaubend. Unsere Wanderung offenbart Küstenpanoramen und Aussichten aufs Meer durch Zedern- und Fichtenwälder. Dieser Spaziergang vorbei an umgefallenen Baumriesen, aus denen bereits junge Bäume wachsen, lässt jedes Fotografenherz höher schlagen.

 

Was muss unbedingt in den Koffer?

  • Regenjacke für Damen – Welche die beste ist, kannst Du hier nachlesen
  • Wachsjacke für Herren* – Wasser- und winddichte Wachsjacken sind perfekter Regenschutz in Schottland. Am besten machst Du es wie die Schotten und packst selbst eine in den Koffer.
  • Regenschirm* – Sturmfest und handlich sollte dieser sein, denn Wind und Regen gibt es häufig in Schottland.
  • Regenfeste Schuhe für Damen* – Willst Du in Schottland Wandern, sind regenfeste Schuhe unerlässlich.
  • Schottland Reiseführer* – In Europa reisen wir selten ohne die Reiseführer von Michael Müller.

 

Beim Pacific Rim Whale Festival Vancouver Island gibt’s frische Fische fürs Aquarium

 

Netzfischen in Ucluelet

Das Highlight unserer Outdoor Abenteuer beim Pacific Rim Whale Festival Vancouver Island ist das Netzfischen am Terrace Beach in Ucluelet. Dies wird vom Aquarium im Ort veranstaltet – und zwar aus einem einfachen Grund. Jeden Herbst entlässt man alle Tiere des Aquariums in die Natur. Daher sorgen freiwillige Helfer im Frühjahr für neues Leben in den Ausstellungs-Vitrinen.

Sie ziehen mit Netzen hinaus ins seichte Wasser am Terrace Beach. Darin schleppen sie alles mit, was sich darin fängt. Darunter sind Seesterne, Muscheln, Austern, Fische und vieles mehr. David Hurwitz, der Direktor des Aquariums, ist stolz auf das Konzept. Dieses gibt den Tieren ein halbes Jahr später ihre Freiheit wieder. So hilft er begeistert mit beim Einsammeln neuer Gäste in seinem Aquarium. „Wir wollen den Menschen bewusst machen, wie wichtig es ist, die Natur in dieser Region zu erhalten. Und unser Aquarium leistet dazu einen Beitrag.“ Ein Satz, der gut auf das Pacific Rim Whale Festival Vancouver Island passt.

 

 

Vom 10.-25. März 2018 findet das nächste Pacific Rim Whale Festival statt.

Weitere Informationen unter www.BritishColumbia.travel und
http://www.pacificrimwhalefestival.com/


Reiseorganisation:

Anreise
Lufthansa, Air Canada und andere Fluglinien fliegen nach Vancouver oder Victoria. Von dort reist man am besten mit dem Mietwagen oder Wohnmobil weiter.

Mietwagen:
Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Reiseführer für Vancouver Island:

Vancouver Island: Reiseführer zur schönsten Insel im Pazifik
Prime Preis: € 15,95 Zum Amazon Warenkorb hinzufügen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2018 um 19:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Vancouver Island Insidertipps (TravelWorldOnline Insidertipps 2)
Vancouver Island Insidertipps (TravelWorldOnline Insidertipps 2)*
von TravelWorldOnline

Vancouver Island liegt vor der Westküste Kanadas und vereint das Beste aus zwei Welten: Victoria, die englisch anmutende Hauptstadt British Columbias an ihrer Südspitze und die ursprüngliche Natur im Inselinneren und an ihrer Westküste. In diesem Spannungsbogen zwischen moderner Großstadt und unberührter rauer Natur gibt es viel zu entdecken.

Erfahren Sie mehr über Vancouver Island als i...

 Preis nicht verfügbar Zum Amazon Warenkorb hinzufügen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2018 um 21:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Pacific Rim Tofino Whale Festival

 

Weitere Tipps für Slow Travel Erlebnisse findest Du hier.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort für den Artikel Pacific Rim Tofino Whale Festival auf Vancouver Island mit Unterstützung von Tourism Vancouver Island. Unsere Meinung bleibt jedoch unsere eigene.

Anmerkung: Dieser Artikel erschien zuerst im Reisemagazin 360° Kanada.

Text: © Copyright  Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Print Friendly, PDF & Email

26 Antworten

  1. Inspiration for All
    | Antworten

    Der Bericht ist sehr ausführlich und persönlich geschrieben, finde ich. Das Festival muss toll gewesen sein.

  2. Selda
    | Antworten

    Das nenne ich ein tolles Festival!! Die Grauwale zu sehen und erleben können muss wahnsinnig schön sein. Das Ganze hört sich nach einer sehr gelungenen Reise an. Sehr schöner, ausführlicher Artikel, der einen mitnimmt.
    Liebe Grüße, Selda.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Selda,

      Ja, das war’s. Dass wir zusätzlich zum Festival die Grauwale in der Natur gesehen haben, war noch das besondere Schmankerl an dieser Reise. Es freut uns, wenn Dir unser Artikel gefällt.

      Liebe Grüße,
      Monika

  3. Andreas
    | Antworten

    WOW. Ich war überhaupt noch nie in der Ecke, obwohl das schon soooo lange geplant ist. Aber iwie kommt immer etwas dazwischen. Wale mal vom Boot aus zu beobachten, die dann vielleicht sogar auch noch aus dem Wasser springen, wäre ein absoluter Traum von mir. Ich hab zwar zig Mal Delphine bisher in freier Natur gesehen, Wale aber nur ein einziges Mal in Westauatralien – und das war direkt von der Steilküste aus. Mit Boot stelle ich mir das richtig genial vor. Auch der Rest vom Bericht ist einfach grosses Kino. Schön ausführlich und informativ, die Ecke scheint wirklich traumhaft schön zu sein. Das macht die Wahl der nächsten Reiseziele nicht wirklich leichter gerade *g*

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Andreas,

      wir kennen Vancouver Island inzwischen ganz gut. Kein Wunder. Ich war dort lange Jahre als Reiseleiterin unterwegs. Wir lieben den Westen Kanadas mit seinen rauen Küsten und den herzlichen Menschen. Was die Wale anbelangt, springen sie nicht oft bei Walbeobachtungen aus dem Wasser. Ihr Verhalten hängt davon ab, was sie gerade tun. Faszinierend sind sie aber immer. Bei der Fahrt, die wir bei diesem Besuch unternommen haben, sind sie gemächlich an der Küste vorbei gewandert, wieder mal abgetaucht, haben uns ihre Fluken gezeigt und verschwanden schließlich in den Tiefen des Meeres.

      Viele Grüße,
      Monika

  4. Claudia
    | Antworten

    Hallo ihr zwei,
    was für ein umfassender und informativer Bericht. Klingt wirklich, als wärt ihr zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen. Wale zu beobachten ist immer ein Highlight. Wir hatten schonmal vor Südafrika und auf der Weltreise vor Hawaii das Vergnügen, wo gerade 10.000 Buckelwale zu sehen waren, die dort ihren Nachwuchs zur Welt brachten. Ist immer beeindruckend, diese sanftmütigen Riesen zu sehen! Aber auch sonst klingt das Programm um das Whale Festival lohnenswert. Und das Konzept von dem kleinen Aquarium ist natürlich ausgesprochen charmant. Was ich mich allerdings gefragt habe ist, ob die immer bestimmte Arten dort haben und nach einigen, selteneren Exemplaren lange suchen müssen, oder ob die einfach das nehmen, was ihnen zufällig an dem Tag gerade ins Netz geht?
    Vielen Dank auf jeden Fall für die Einblick. Muss unbedingt mal nach Kanada!
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Claudia,

      ich kann mir gut vorstellen, dass die Kinderstube der Buckelwale vor Hawaii was Besonderes ist. Dorthin haben wir es ja bisher noch nicht geschafft. Das würde ich gerne mal sehen.

      Wir waren auch im Aquarium von Ucluelet. Dort geht es darum, die einheimische Unterwassertierwelt zu zeigen. Ich denke, dass man später vielleicht nochmal ohne den ganzen Trubel des Festes hinaus geht, um die Tiere zu suchen, die man während des Fests nicht gesehen hat. Allerdings waren die Vitrinen so, dass sich darin immer mehrere Tierarten aufhielten. Da könnte ich mir auch denken, dass es einfach nur darum geht, die Tiere zu zeigen, die man eingefangen hat.

      Ein tolles Erlebnis ist das Festival allemal.

      Liebe Grüße,
      Monika

  5. Ina
    | Antworten

    So ein schöner und informativer Bericht, danke! Das muss ja wirklich ein beeindruckendes Festival gewesen sein. Danke für mitnehmen!

    LG aus Norwegen
    Ina

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Ina,

      ja, das war’s. Es ist ein Erlebnis, dass wir nicht vergessen werden.

      Liebe Grüße,
      Monika

  6. Miriam
    | Antworten

    Liebe Monika,
    das klingt fantastisch und nach einem tollen Festival! Und Grauwale live zu erleben ist ein absoluter Traum. Überhaupt erscheint mir Kanada perfekt für eine naturnahe Reise.
    Danke für den tollen Einblick, ich werde das mal im Auge behalten!

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Miriam,

      ja, das ist es. In Kanada hast Du fast überall die Natur nah vor der Haustür. Wir lieben dieses Land, und fahren seit Jahrzehnten fast jedes Jahr dorthin. Es gibt so viel zu entdecken.

      Viele Grüße,
      Monika

  7. AlexS
    | Antworten

    Liebe Monika,
    wow, Grauwale aus dem Wasser springen zu sehen ist ein echter Traum!
    Mal sehen, ob wir es irgendwann auch mal von unserer Bucketlist streichen können.
    Liebe Grüße

    Alex

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Alex,

      ja, das ist schon ein besonderes Erlebnis. Auf dieser Tour haben wir das allerdings nicht gesehen. Hier haben sie uns nur die Fluke gezeigt. Vor den Küsten Alaskas habe ich jedoch öfter gesehen, wenn Wale aus dem Wasser springen. Das ist schon ein grandioses Spektakel.

      Liebe Grüße,
      Monika

  8. Isabel
    | Antworten

    Sehr interessanter und informativer Bericht! Wale zu beobachten ist wirklich ein einzigartiges Erlebnis. Das habe ich damals in Australien auch feststellen dürfen. Aber ich glaube in Kanada ist es nochmal eine Spur interessanter. Zumindest kann ich es mir vorstellen. Allerdings wäre das Boot fahren dort für mich nix.

    Liebe Grüße,Isabel

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Isabel,

      ich bin auch nicht seefest, aber wenn Wale in der Nähe sind, gibt’s für mich gewöhnlich kein Halten mehr. Allerdings war’s auf dem offenen Pazifik schon heftig, in der kleinen Nussschale über die Wellen zu hüpfen. Auf der anderen Seite von Vancouver Island, die dem Festland zugewandt ist, ist eine Walbeobachtung sehr viel ruhiger, fast schon gemächlich. Ähnlich ist es vor der Südküste. Von Victoria und Telegraph Cove aus starten das ganze Jahr über Walbeobachtungsboote, weil sich dort das ganze Jahr über Orcas aufhalten. Das sind sogenannte “Resident Pods”, also Walfamilien, die dort ihr Territorium haben und nicht weiter wandern.

      Liebe Grüße,
      Monika

  9. Tina
    | Antworten

    Ein wahnsinnig toller Bericht, der echt Spaß macht. Wale zu beobachten ist schon ein einzigartiges Erlebnis, das uns persönlich tief berührt hat.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Tina,

      es freut mich, wenn Dir unser Bericht gefällt. Wo habt Ihr denn Wale beobachtet?

      Viele Grüße,
      Monika

  10. Marina
    | Antworten

    Wow, sehr ausführlicher und informativer Bericht! Ich möchte auch mal Grauwale sehen und das Festival hört sich sehr passend in Kombination an! Vancouver Island steht nun auch auf meiner Reiseliste, dank des wunderbaren Artikels und der noch besseren Fotos!

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Marina,

      herzlichen Dank für Deinen netten Kommentar. Ja, das Pacific Rim Walfestival ist schon was Besonderes. Am besten hat mir dabei gefallen, dass man dort mit den Einheimischen in Kontakt kommt. Da feiern die beiden Dörfer an Vancouver Islands Westküste nicht nur die Ankunft der Wale, sondern auch das Frühjahr und vor allem sich selbst. Ein tolles Erlebnis!

      Liebe Grüße,
      Monika

  11. Ahoi und Moin Moin
    | Antworten

    Sehr interessantes Video wie der Ablauf des Fischfangs für das Museum funktioniert. Vielen Dank dafür

    Viele Grüße
    Kathy

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Das war eines der Highlights unserer Reise. Das ganze Dorf war auf den Beinen und hat mitgeholfen, die Fische zu fangen. Es freut uns, wenn Dir unser Video gefällt.

      Liebe Grüße,
      Monika

  12. Ines
    | Antworten

    Oh wie schön!! Das war sicher ein einzigartiges Erlebnis. Auf Island hatten wir leider kein Glück… aber wenigstens durfte ich jetzt ein wenig träumen :)
    Liebe Grüße
    Ines

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Ines,

      auch auf Vancouver Island sieht man die Grauwale nur zu bestimmten Jahreszeiten. Die Zeit des Walfestes im Frühjahr ist perfekt dafür.

      Liebe Grüße,
      Monika

  13. Michelle
    | Antworten

    Wow, beeindruckend!
    Das war sicher ein einmaliges Erlebnis, was so schnell nicht in Vergessenheit geraten wird.
    Schöne Fotos und tolle Eindrücke!

    Liebe Grüße aus Singapur!
    Michelle

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Michelle,

      ja, das war’s. Es ist ein Festival, bei dem man nicht nur Wale erleben kann, sondern auch die Menschen und das Leben vor Ort.

      Viele Grüße,
      Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.