» » Wale beobachten vor Neufundland

Wale beobachten vor Neufundland

Der Wal taucht ab
Der Wal taucht ab

 

Wale beobachten hautnah – das sollten wir erleben an einem Nachmittag in St. John’s in Newfoundland, Kanada. Aber ich greife vor: Die Hauptstadt der Atlantikprovinz liegt sehr gut geschützt an einem Hafenbecken, das durch eine schmale Zufahrt vom Atlantik getrennt ist. Da ich nicht sehr seefest bin, wartete ich mit etwas gemischten Gefühlen auf die Fahrt mit dem kleinen Boot von Iceberg Quest Tours, das uns auf den offenen Atlantik hinaus bringen sollte, wo wir darauf hofften, Wale zu sehen.

Normalerweise schaue ich immer, wie der Wellengang in der Region ist, in die uns eine solche Bootstour bringt, und erst dann entscheide ich, ob ich das Wagnis eingehen will, mit einer kleinen Nussschale hinaus aufs offene Meer zu fahren – vor allem wenn das so groß ist wie der Atlantik. Hier war dies nicht möglich, weil auf der einen Seite der Hafeneinfahrt der Signal Hill und auf der anderen Seite der Landvorsprung von Fort Amherst den freien Blick auf den Ozean verhinderte. Wale wollte ich sehen, also stieg ich mit Vorbehalt ein in das Boot im Hafen von St. John’s – eine ausgezeichnete Entscheidung, wie sich herausstellen sollte.

 

Hafeneinfahrt St. John's, Neufundland
Hafeneinfahrt St. John’s, Neufundland
Fort Amherst
Wale beobachten vor Fort Amherst

 

Wale beobachten in St. John’s, Neufundland

Die See ist ruhig, als wir einem Fischerboot hinaus in den Atlantik folgen. Links von uns erhebt sich der Felsen des Signal Hill, und rechts sehen wir die Verteidigungsanlagen von Fort Amherst, die über die Einfahrt in den Hafen von St. John’s wachen. Danach biegt unser Kapitän ab nach Süden in Richtung Cape Spear und schon nach wenigen Minuten sehen wir die Atemfontänen zweier Finnwale in Ufernähe. Sie ziehen ruhig ihre Bahnen im windstillen Wasser und immer wieder tauchen ihre langgestreckten Rücken mit den kurzen, nach hinten gebogenen Rückenflossen aus dem Meer auf und durchpflügen die kleinen Wellen, die vor der Küste entstehen. Unser Steuermann hält Abstand und wartet geduldig in einiger Entfernung von den Walen. Er lässt den Tieren die Wahl, ob sie sich uns nähern wollen.

 

Atemloch eines Wals
Atemloch eines Wals

 

Die Wale meinen es gut mit uns

Wir haben Glück! Die Wale sind neugierig und schwimmen auf unser Boot zu. Immer näher kommen die beiden Kolosse, bis sie direkt neben dem Boot aus den Tiefen des Meeres auftauchen. Wir hören das laute Geräusch, das entsteht, wenn sie die komprimierte Atemluft mit viel Druck ausstoßen und können sehen, wie sich dabei das Atemloch, das sich auf ihrem Kopf befindet, öffnet und schließt. Fast können wir die kleinen Tröpfchen kondensierter Atemluft spüren, die sie in die Luft versprühen. Sie zeigen keinerlei Scheu vor uns, sondern scheinen eher mit uns zu spielen, denn immer wieder tauchen sie neben uns auf. Es ist, als ob sie uns ebenfalls beobachten. Sie kommen so nahe, dass wir jede Unebenheit ihrer dicken Haut erkennen können.

 

Wal Fluke
Wal Fluke
Wale beobachten vor Cape Spear
Wale beobachten vor Cape Spear

Wale beobachten mit Erfolg

Erst nach geraumer Zeit wird ihnen das Spiel langweilig und sie tauchen ab in die Tiefen des Atlantiks. Zum Abschied zeigen sie uns ihre Fluken, bevor sie elegant im blauen Wasser verschwinden. Da die beiden sich auch nach längerer Wartezeit nicht mehr zeigen, beschließt der Kapitän, weiter in Richtung Cape Spear zu fahren. Und wieder haben wir Glück! Diesmal sind es Buckelwale, die ihre Spielchen mit uns treiben. Und auch sie zeigen keine Scheu und kommen nahe an unser Boot heran. Zwischen dem Kap und unserem Boot tauchen sie immer wieder auf und schlagen mit ihren Seitenflossen mit lautem Klatschen aufs Wasser – fast also ob sie die Zuschauer auf dem Boot und von Land aus auf sich aufmerksam machen wollen. Unserer ungeteilten Aufmerksamkeit können sie sich jedenfalls sicher sein.

 

Finnwal Blas
Finnwal Blas
Abtauchen in die Tiefe
Abtauchen in die Tiefe

 

Ein Zwergwal, Buckelwale und Finnwale

Und so geht es weiter. Wir sehen einen Zwergwal, mehrere Buckelwale und unsere beiden Finnwale noch einmal auf der Rückfahrt in Richtung Hafen. Sie sind sehr aktiv und scheinen uns ihre Verhaltensweisen vorführen zu wollen. Schließlich fahren wir zufrieden zurück in Richtung Hafen, während uns der Kapitän erlaubt, zusammen mit ihm von seiner Brücke noch einmal Ausschau nach Walen zu halten. Schon in der Ferne sieht man, wie der Blas aus dem Wasser aufsteigt. Sogar den alten Seebären, der unser Boot steuert, packt das Jagdfieber, und er steuert auf die beiden Walfontänen zu. Aber diesmal ist es zu spät. Als wir hinkommen, sind die beiden Tiere bereits abgetaucht und zeigen sich nicht mehr. Macht nichts. Meine Seefestigkeit ist mir während unserer Walbeobachtungsfahrt jedenfalls nicht mehr in den Sinn gekommen. Dafür war dieses Erlebnis viel zu spannend.

 

Ausschau halten nach Walen
Ausschau halten nach Walen
Wale beobachten mit Iceberg Quest in St. John's, Neufundland
Glücklich: Wale beobachten mit Iceberg Quest in St. John’s, Neufundland war ein tolles Erlebnis

 

Die Walbeobachtungstouren von Iceberg Quest Tours in St. John’s gehören zu den Signature Experiences in Kanada, den besten Erlebnissen, die das Land zu bieten hat – mit Recht, wie wir meinen.

Ganz wichtig ist uns beim Wale beobachten immer, dass die Tiere dadurch nicht in Stress versetzt werden. Es gibt eine Reihe von Punkten, die beachtet werden sollten, will man Wale nachhaltig beobachten. Beatrice hat diese in einem Blogpost zusammen gefasst, der lesenswert ist. Die Touren von Iceberg Quest folgen diesen Prinzipien. Sie fahren am Pier 6 in St. John’s, Neufundland, ab.



Reiseorganisation:

Anreise:

Air Canada und Icelandair fliegen nach St. John’s, Neufundland.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Hotels:

Unterkünfte in St. John’s, Neufundland*. Hotels und Motels zum online buchen gibt’s unter dem Link.

 

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung der Canadian Tourism Commission, Tourism Newfoundland und Tourism St. John’s. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

45 Responses

  1. Monika & Petar Fuchs
    | Antworten

    Hallo Chris,

    ja, da hatten wir sicher großes Glück. So sieht man die Wale sicher nicht immer. Jede Walbeobachtung ist anders. Gerade das macht den Reiz einer solchen Tour aus. Schließlich ist man dabei nicht in einem Zoo, wo man die Tiere garantiert nahe sieht. Das Spannende ist, ob und wie nahe man sie sieht.

    Liebe Grüße, Monika

  2. Anita
    | Antworten

    Ein wunderschöner Beitrag mit atemberaubenden Fotos!

  3. Karin
    | Antworten

    Hallo ihr beiden, die Bilder sind der absolute Wahnsinn! Muss ein unglaubliches Erlebnis sein.

    LG Karin

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Danke, Karin. Ja, das war’s. Vor allem, als der eine Wal so nahe kam, dass wir sein Atemloch sehen konnten. Das war irre!

  4. Ralf Falkowski
    | Antworten

    Hallo Monika, vielen Dank für die tollen Eindrücke & Bilder aus Kanada und danke dass Du mich jetzt schon so sehr auf den Geschmack gebracht hast und jetzt weiß ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Im August 2017 bin ich in Kanada mit dem Wohnmobil durch Neufundland, meine 2. Station auf der Weltreise.

  5. Katja
    | Antworten

    An dem Tag passte wirklich alles, oder?
    Die Tier, das Wetter,… einfach wunderschön.

    Liebe Grüße Katja

  6. Klaus Reuss
    | Antworten

    Hallo Monika,
    das sind wirlich tolle Fotos ein ein klasse Bericht! Ich stelle mir vor, wie beeindrucken es sein muss, diese faszinierenden Tiere in der Natur und aus der Nähe zu erleben! Es hat mich auch sehr gefreut, dass es Touren gibt, die den Tieren mit Respekt begegnen.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Klaus,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Es ist schon etwas Besonderes, wenn man die Wale so nahe erlebt.

      Liebe Grüße,
      Monika

  7. Barbara
    | Antworten

    Hallo Monika und Petar!

    Ich habe bisher dreimal Whale Watching gemacht (in Argentinien, den USA und in Sri Lanka) und fand es jedes Mal ganz fantastisch! Danke für die tollen Fotos, die wirklich einmalig sind!

    Liebe Grüße
    Barbara

  8. Anja
    | Antworten

    Hallo,
    leider hab ich es bisher nur bis zu Delfinen geschafft aber Wale würde ich auch wahnsinnig gerne mal sehen. Gut finde ich deine Informationen zu den Anbietern.
    Gruß
    Anja

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Anja,

      ja, Walbeobachtungen in Kanada unterliegen strengen Vorschriften, was ich auch gut finde. Wenn es den Walen Spaß macht, kommen sie auf die Boote zu. Manchmal tauchen sie sogar unter ihnen durch. Aber sie tun es aus freien Stücken.

      Liebe Grüße,
      Monika

  9. Nicolo
    | Antworten

    Liebe Monika, lieber Petar,
    das war sicherlich ein tolles Erlebnis. Ich habe bisher nur Delphine und Seehunde live vor der irischen Küste gesehen. Wale sind da sicherlich noch mal etwas ganz anderes. Derzeit bereise ich ja nur Europa. Aber außerhalb unseres Kontinents liebäugele ich schon immer mit Kanada. Ich hatte vor kurzem einen Brunch mit kanadischen Spezialitäten. Lecker.

    Irgendwann komme ich da auch mal hin. Und dann gibt es hoffentlich noch Wale.

    Sonnige Grüße,
    Nicolo

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Lieber Nicolo,

      oh, die Wale werden sicher noch da sein :) . Aber Delfine und Seehunde vor Irlands Küste zu erleben, ist auch etwas Besonderes, oder nicht? Warst Du in Dingle?

      Liebe Grüße,
      Monika

  10. Christina von MrsBerry
    | Antworten

    Fantastisch! Ich hatte in Südafrika auch das Glück Wale zu beobachten und es war einfach unbeschreiblich toll. Kann mir so gut vorstellen wie euch dabei gefühlt habt. Tolle Bilder.

    Liebe Grüße
    Christina

  11. Janet
    | Antworten

    Oh wie schön! Ich möchte auch unbedingt mal diese faszinierenden Lebewesen von Nahem bestaunen. Ihr hattet da ja wirklich total Glück!

  12. Ina
    | Antworten

    Oh, ich liebe Wale!! Und ihr hattet ja das Glück, direkt drei verschiedene Arten zu sehen. Das ist echt toll.
    Deine Bedenken wegen der Seekrankheit kann ich nachvollziehen. Normalerweise habe ich das nicht, aber bei der Waltour in Südafrika wurde mir irgendwann doch schlecht, weil ich die ganze Zeit durch die Kamera geschaut habe.
    LG
    Ina

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Ja, das stimmt. Es gibt in Kanada aber mehrere Stellen, an denen Du mit etwas Glück verschiedene Walarten auf einmal sehen kannst. In Tadoussac in Quebec zum Beispiel ist das auch möglich. Und was die Seekrankheit anbelangt, hängt das bei mir offenbar von der Tagesform ab. In Australien war ich einmal beim Great Barrier Reef bei Seegang mit Wellen von zwei bis drei Metern Höhe ohne etwas zu spüren. In Florida dagegen bin ich mal bei spiegelglatter See im Glasbodenboot hinausgefahren und mir war so speiübel, dass ich das Gefühl hatte, ich sterbe gleich. :D

  13. Daniela
    | Antworten

    Also eine Nussschale auf dem Meer und ich ist auch so eine Sache. Kann deine Bedenken nachvollziehen. Aber manchmal muss man auch über seinen Schatten springen, um weiterzukommen. Was ja euer schöner Bericht wieder mal beweist. Tolle Fotos. :-)

    LG Daniela

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Das stimmt, Daniela. Freut mich, wenn Dir meine Fotos gefallen :) Herzlichen Dank für den netten Kommentar.

  14. Robert
    | Antworten

    Wale sind einfach majestätische (nicht mit Matjes zu verwechseln!) Lebewesen. Schön, dass ihr beiden eine solch tolle Erfahrung mitnehmen konntet. Kanada hat echt alles zu bieten!
    Liebe Grüße

  15. Nina
    | Antworten

    Wow ist das schön! Ich habe mal Wale in Neuseeland beobachten können und war auch ganz hin und weg. Ein richtiger Traum!

    Vg, Nina

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Ja, Walbeobachten können sehr eindrucksvoll sein, Nina. In Alaska hatte ich ein paarmal das Glück, Buckelwale beim “Bubble Netting” zu beobachten. Dann tauchen sie ab in die Tiefe unter einen Fischschwarm und kommen mit weit geöffnetem Maul in Gruppen wieder nach oben. Das ist ein Erlebnis, das lebenslang im Gedächtnis bleibt :)

  16. Marion
    | Antworten

    Hallo Monika,
    da hattet Ihr ja echt richtig Glück bei Eurer Waltour!
    Und ein bisschen Glück gehört ja immer dazu. Ich war in Neuseeland mal auf einer Walbeobachtungstour: Das Boot vor uns hatte Pech und bekam keinen einzigen Wal zu Gesicht. Als kurz darauf unser Boot den Hafen verließ, entdeckten wir gleich den ersten. Es sollten insgesamt 5 Wale werden. Ein tolles Erlebnis!
    Danke für die schönen Bilder.
    Liebe Grüße,
    Marion

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Ja, das ist nicht immer so, aber dieses Mal haben es die Wale gut mit uns gemeint :) Solche Erlebnisse, wie Du sie beschreibst, hatte ich auch oft.

      Liebe Grüße,
      Monika

  17. Orange Diamond Blog
    | Antworten

    Hallo Monika,
    der Bericht liest sich wie eine Reportage auf einem Naturkanal. Sehr gut geschrieben und mit tollen Bildern versehen. Das macht Lust auch mal nach Neufundland zu reisen. Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Alex.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Herzlichen Dank für das nette Kompliment, Alex. Neufundland lohnt auf jeden Fall einen Besuch.

      Liebe Grüße,
      Monika

  18. Sabine
    | Antworten

    Wie toll! Wundervolle Bilder! Wale habe ich noch nicht gesehen, wünsche mir dieses Erlebnis schon länger und hoffe, irgendwann in den Genuss zu kommen. Ich finde wirklich sehr gut, dass du auf die Verhaltensregeln und seriöse Auswahl der Anbieter eingehst. Man sollte Tieren gegenüber immer Respekt zeigen und nicht in den natürlichen Ablauf eingreifen. Darauf wird leider viel zu wenig geachtet. Wenn ich an Elefantenreiten und Tiger-Selfies denke, wird mir schlecht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Sabine,

      schön, wenn Dir meine Fotos gefallen. Auf dieser Tour haben es die Wale gut mit uns gemeint :) In Kanada sind die Bestimmungen für Tierbeobachtungen sehr streng. Das finde ich absolut richtig.

      Liebe Grüße,
      Monika

  19. AroundWorld
    | Antworten

    Wale haben wir bei unseren Segelabenteuer auch sehen dürfen. Diese Tier sind immer wieder so faszinierend. Am liebsten wäre ich ins Wasser gesprungen um mit ihnen zu schwimmen :-) Also Kanada wird dank euren Berichten für uns immer mehr zu unserem nächsten Reiseziel! Vielen Dank euch beiden!
    Alles Liebe,
    Helena & Tobias

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Das freut mich, wenn Euch unsere Kanadaberichte zu eigenen Reisen dorthin inspirieren, Helena & Tobias. Wir bekommen nicht genug davon :)

      Liebe Grüße,
      Monika und Petar

  20. Alex
    | Antworten

    So schöne Bilder! Ein wirklich einzigartiges Erlebnis, kann ich mir vorstellen…das steht auch noch auf meiner Liste! Die vielen tollen Infos werde ich mir gleich mal abspeichern! :)

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Alex,

      freut mich, wenn Dir die Fotos gefallen. Wir hatten bei dieser Fahrt auch wirklich Glück, dass die Wale mit unserem Boot spielen wollten. So gut sieht man sie nicht jedes Mal.

      Liebe Grüße,
      Monika

  21. Annika
    | Antworten

    Toll, die Begegnung mit Walen stelle ich mir einfach magisch vor!
    LG Annika

  22. Katharina
    | Antworten

    Hallo Monika,
    ein super schöner Bericht und tolle Fotos. Das mit den Bedenken bzgl. der Seetauglichkeit kann ich total nachvollziehen – ich überlege mir auch immer ganz genau, ob ich das wirklich wagen soll. Wobei mir meine Kaugummis da in der Zwischenzeit doch sehr zuverlässig helfen. Wale würde ich auch wahnsinnig gerne mal beobachten. Hoffe, es klappt bald mal.
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Katharina,

      freut mich, wenn Dir der Bericht und die Fotos gefallen. Ich habe meistens Seekrankheitspillen auf Reisen dabei, damit ich mich vor solchen Unternehmungen auf raue See vorbereiten kann. Bei dieser Tour war’s allerdings gar nicht nötig. Von Walen kann ich gar nicht genug kriegen. Jede Walbeobachtungstour ist anders.

      Liebe Grüße,
      Monika

  23. Kuno
    | Antworten

    Wow, die Fotos von den Walen sind richtig gut geworden! :)
    Die ganzen Kanadaberichte sind wirklich schön geschrieben und informativ. Ich war im September auch in Kanada unterwegs (http://www.livingliketherenegades.de/ontheroad/kanada/). Hätte ich schon vorher diesen Blog gekannt, wäre das bestimmt sehr hilfreich gewesen und inspirierend. Aber auch so freut es mich über die ganzen Erfahrungen hier zu lesen :)
    Viele Grüße

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Vanessa, bei dieser Walbeobachtung hatten wir wirklich Glück. Wir sind schon seit vielen Jahren Kanada Liebhaber. Uns zieht es immer wieder dorthin. Das Land hat unglaublich viel zu bieten. Vielleicht kommt Ihr ja auch noch einmal hin? Liebe Grüße, Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar