» » » » » Wie Du Toronto preiswert erlebst

Wie Du Toronto preiswert erlebst

So erlebst Du Toronto preiswert
Wie man Toronto billig erlebt – Die City Hall

So kannst Du Toronto preiswert erleben

Diesmal haben wir getestet, wie man Toronto billig erlebt. Das geht nicht, meinst Du? Oh doch, wenn man die Tricks kennt, die wir Dir hier vorstellen. Unsere Toronto Tipps, wie man die Stadt billig erlebt, helfen Dir dabei. Suche nach Hotels im Zentrum zu Deinem Budget.

 

Hotels
Hotels gegenüber neuem Rathaus

 

Natürlich sind die Hotels, die weiter außerhalb der Stadt liegen, preiswerter. Allerdings solltest Du hier auch die Anreisekosten in Deine Überlegungen einbeziehen. Toronto ist die größte Stadt Kanadas. Daher ist die Verkehrsdichte hoch. Besser ist es, Dir ein Hotel oder ein Hostel im Stadtzentrum zu suchen. Von dort kannst Du die Stadt zu Fuß oder per U-Bahn, Tram oder Bus erkunden. Du kannst Dir auch einen Zweitagespass für die Sightseeing Busse kaufen.
 

 

Es muss nicht das Ritz sein

Normalerweise übernachten wir auf unseren Toronto Reisen in Hotels mit mindestens drei Sternen. Für die Tage unserer Toronto-Reise für wenig Geld haben wir uns über Roomorama ein Ferienapartment gemietet. Die Lage könnte kaum besser sein. Unser Zimmer befindet sich in einem der Hochhäuser direkt am Ontariosee. Es ist nur Schritte entfernt von der Fährstation, von der die Schiffe ablegen zu den Toronto Islands. Die Innenstadt ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.
 

 
Wir haben in den Tagen, die wir hier übernachten, unsere eigene Wohnung. Das Beste: das Westin Hotel befindet sich im Nachbarhaus. Während man dort jedoch für die Übernachtung mindestens (!) 269 Dollar für ein Doppelzimmer bezahlt, kostet uns die Übernachtung in Toronto nur 80 Dollar pro Nacht. Gut – wir haben kein Frühstücksrestaurant im Haus. Aber es sind nur Schritte zum Coffeeshop, der hervorragende Eggs Benedict serviert. Es gibt außerdem preiswerte Hostels in Torontos Innenstadt.
 

 

Old City Hall
Toronto Old City Hall

Verzichte auf ein Auto in Toronto

Obwohl wir sonst immer gern unseren Mietwagen haben für die Besichtigung einer Stadt, verzichten wir dieses Mal auf einen fahrbaren Untersatz. Hier sparen wir viel Geld, denn normalerweise verlangen die Hotels der Stadt beachtliche Preise fürs Parken eines Autos. Außerdem fallen so die Kosten für die Automiete während der ersten Tage weg, die wir stattdessen in kurze Taxifahrten investieren, wenn wir’s eilig haben oder uns mit Verkehrsmitteln wie Bussen, Straßenbahnen oder U-Bahnen fortbewegen. Das kostet zwar etwas mehr Zeit, ist aber preisgünstiger.
 

 
Wir kaufen uns einen TTC Tagespass, der aktuell 12,50 pro Tag (Stand: 03.04.2018) kostet und uns unbegrenztes Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln erlaubt. Nur für die Expresslinien in der Innenstadt zahlt man drauf. Ist man mit einem Mietauto in Toronto unterwegs, kommen zu den Mietkosten Parkgebühren im Hotel hinzu, die selten unter 15,00 Dollar pro Tag liegen. Dazu kommen die Preise für Benzin und für Parkplätze, die man tagsüber in der Stadt benutzt. Ist man den ganzen Tag unterwegs, kommt hier leicht eine Einsparung von 50% zustande. Beachtlich, wie ich finde.

Nebenkosten, für die in einem Luxushotel oft beachtliche Beträge verlangt werden, wie zum Beispiel WLan-Zugang auf dem Zimmer, sind hier kostenlos. Gut, wir müssen unsere Koffer selbst hoch bringen, aber dies ist ein kleines Übel, vergleicht man den Preisunterschied zwischen einem Luxushotel und einer Ferienwohnung mit Blick auf den CN-Tower.

 

Deutschburger
 

Frühstück in Coffeeshops und Abendessen in guten Toronto Restaurants

Hätten wir Zeit, uns unser Frühstück zuzubereiten, könnten wir das in der Mikrowelle und mit der Kaffeemaschine machen, die in unserem Zimmer steht. Da uns aber die Zeit fehlt, gehen wir lieber in einen der Coffeeshops in der Umgebung zum Frühstücken. Da ist die Auswahl groß.

 

Pizza Carne
Pizza Carne

 

Wir essen an vier Tagen in drei Cafes: exzellente Eggs Benedict mit Obstsalat und von einem freundlichen Kellner serviert (zwei Mal Frühstück, zwei Kaffee und 1 Orangensaft für 17,- Dollar), einmal bei Second Cup, wo wir je ein Bagel mit Ei und Würstchen plus zwei doppelte Cafe Americano (20,- Dollar für zwei Personen) und einmal in einem Stehimbiss im Queens Quay für 17,- Dollar ein Bagel mit Ei, ein Croissant mit Ei, zwei Tassen Kaffee, 1 Orangensaft und einen Cupcake bekommen. In einem Tophotel wie dem Westin zahlt man für ein Frühstück leicht 29,- Dollar pro Person. Auch hier sparen wir uns knapp 50% des Preises, der in einem Luxushotel verlangt wird.

 

Essen im Markt
Essen im St. Lawrence Market

 

Wer Toronto billig kennen lernen will, kann mit diesen Tipps etwa die Hälfte der Kosten sparen, die ein Aufenthalt in einem Vier- bis Fünf-Sterne-Hotel und mit Mietwagen kostet. Auf Komfort und eine schöne Lage muss man dafür keineswegs verzichten.

Weitere Fünf Städte, die Du in Kanada sehen solltest, stellt Kate O’Malley von Vagrants of the World vor.


Reiseorganisation Toronto:

Anreise:

Air Canada, Lufthansa, Condor und Icelandair fliegen von Deutschland nach Toronto.

Hotels:

Hotels in Toronto* könnt Ihr über unseren Partner booking.com buchen.

Sightseeing Touren:

Bucht hier Eure Sightseeing Touren in Toronto oder einen Ausflug nach Niagara Falls*.

Reiseführer:

Toronto Reiseführer* zur Vorbereitung Eurer Reise könnt Ihr bei Amazon.de bestellen. Wir haben unsere Toronto Insidertipps* als eBook veröffentlicht, das Ihr hier bestellen könnt.


 

Tipps für Toronto

 

Quelle für Wie man Toronto billig erlebt: eigene Recherchen vor Ort

Text Wie man Toronto billig erlebt: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.