» » » » » Wo ist eigentlich Tatarstan?

Wo ist eigentlich Tatarstan?

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrssyoutubeinstagramflickr
Standesamt von Kasan
Wo ist Tatarstan? – Standesamt von Kasan

“Wo ist Tatarstan ?” Das war der erste Gedanke, der mir durch den Kopf schoss, als uns die Einladung zu einer Pressereise nach Kasan in Tatarstan ins Haus flatterte. Erst dachte ich, es handele sich um einen Scherz. Von Tatarstan hatte ich bis dahin noch nie etwas gehört. Nach kurzer Recherche jedoch wurde klar, dass dies eine sehr interessante Reise-Destination sein könnte. Kurz gesagt: wir waren neugierig. Nicht nur, weil das unsere erste Reise nach Russland sein würde. Sondern auch, weil das, was wir über Tatarstan aus dem Internet erfahren konnten, recht vielversprechend klang. Also sagten wir zu.

Wir sollten es nicht bereuen. Eine neue Welt tat sich für uns auf. Klischeevorstellungen bauten sich ab. Vorurteile verschwanden. Und eine unglaubliche Neugier war geweckt. Auf ein Land, auf eine Stadt und vor allem auf ein Volk, von dem wir bisher nur in Geschichten über Dschingis Khan und die Goldene Horde gehört hatten. Kasan war mir bis dahin höchstens als Ausgangsort für die Eroberung des russischen Ostens bis hin nach Sibirien bekannt.

 

Wo ist Tatarstan - Fluege von Moskau und St Petersburg
Fluege von Moskau und St Petersburg

 

Wo ist Tatarstan?

Natürlich wollten wir wissen, wo sich die Republik Tatarstan befindet. Ein Blick in Google Maps beantwortete unsere Frage “Wo ist Tatarstan?” und zeigte, dass seine Hauptstadt Kasan etwa zwei Flugstunden östlich von St. Petersburg liegt. Von Moskau nach Kasan fliegt man etwa eineinhalb Stunden direkt nach Osten. Oder man legt die 810 Kilometer zwischen den beiden Städten in etwa elf Stunden mit dem Auto zurück. Immer auf dem Weg in Richtung Osten. Seit kurzem bietet die russische Fluglinie Aeroflot außerdem Direktflüge von Frankfurt nach Kasan an mit einer Flugdauer von knapp vier Stunden.

Wie kommt man am besten nach Tatarstan?

 

 

Wir flogen mit dem neuen Direktflug von Aeroflot von Frankfurt nach Kasan. Auch das war ein Novum für uns. Mit Aeroflot waren wir bisher noch nie geflogen. Umso neugieriger waren wir auf diesen Flug. Was uns sehr angenehm auffiel, sowohl auf dem Hin-, als auch auf dem Rückflug war das großzügige Platzangebot in der Economy Class. Hier hatten wir auf beiden Flügen ein bequemes Sitzplatzangebot. Auch der Raum, der für die Knie zur Verfügung steht, ist sehr großzügig bemessen. Anders als in vielen Flügen, die wir innerhalb Europas oder in die USA oder Kanada erlebt haben. Das Essen versetzte uns nicht gerade in Begeisterungsstürme, aber es war okay und machte satt.

Die Tatsache, dass in beiden Aeroflot Flugzeugen, die wir kennen lernten, kein Entertainment System vorhanden war, erschien zunächst etwas befremdlich. Ein Flug von knapp vier Stunden wird schnell langweilig, wenn der Himmel – wie in unserem Fall – während des gesamten Flugs bedeckt ist. Die Aussicht auf ein dickes Wolkenbett wirkte jedoch beruhigend. Daher verschliefen wir fast den gesamten Hin- und Rückflug. So kamen wir ausgeruht in Kasan an.

Die Ein- und Ausreise in Kasan

Wir hatten uns vor unserer Reise nach Russland ein Visum in Deutschland besorgt. Dies kann man entweder direkt bei den russischen Konsulaten oder über einen Visavermittler erledigen. Da man für einen Visaantrag über das Konsulat einen Termin benötigt, besorgten wir uns das Visum über eine Visavermittlungsstelle. Dies erforderte zwei Fahrten nach München. Einmal, um den Pass und den Antrag einzureichen, und zum zweiten, um den Pass mit dem Visum wieder persönlich abzuholen. Gegen eine Gebühr kann man den Visaantrag aber auch komplett von einem Visavermittler erledigen lassen. Innerhalb von wenigen Tagen lag uns unser Visum vor.

In Frankfurt wurde unser Gepäck genau untersucht. Hatten wir Flüssigkeiten dabei? Wozu benötigen wir die vielen Kabel und Adapter? Die Passkontrolle und unser persönliches Screening verliefen rasch. Ungewöhnlich war für uns nur, dass vor Verlassen des Körperscanners noch ein weiteres Foto von uns gemacht wurde. Alles vollautomatisch.

In Kasan selbst verlief die Einreiseprozedur ebenso freundlich und glatt. Nur dauerte sie hier etwas länger. Wie überhaupt in Tatarstan. Hier lässt man sich Zeit. Und etwas mehr Bürokratie scheint es auch zu geben. Das solltest Du vor allem auch bei der Rückreise mit in Betracht ziehen. Die Gepäckaufgabe kann am Flughafen lange dauern. In unserem Fall war lange Zeit nur ein Schalter bei Aeroflot besetzt. Bei einem vollbesetzten Flug verlangt das viel Geduld von den Passagieren, vor allem, wenn sich die Damen am Check-In ausgiebig ihren bürokratischen Pflichten widmen.

Trotzdem überraschte uns, wie problemlos die Ein- und Ausreise nach Tatarstan verlief. Unsere erste Begegnung mit diesem Land hinterließ einen besseren ersten Eindruck, als wir erwartet hatten. Wer also den Visumsantrag nicht scheut, für den ist eine Reise nach Tatarstan einfach durchzuführen.

 

Wasserpark am Kazanka Fluss
Wasserpark am Kazanka Fluss

 

Einreiseerleichterungen zur Fußball WM 2018 geplant

Kasan ist einer der Austragungsorte der Fußball WM 2018. Dann erübrigt sich sicher auch die Frage “Wo ist Tatarstan?”, denn der Name wird um die Welt gehen. Für die Fußball WM 2018 sind Einreiseerleichterungen geplant. Detaillierte Informationen dazu findest Du dann auf der Website von Visit Tatarstan.

Eines jedenfalls ist klar: Kasan und Tatarstan sind ein Reiseziel, das im nächsten Jahr von sich reden machen wird. Ein Ort und eine Region, die sich zu entdecken lohnen. Was wir dort entdeckt haben, davon berichten wir hier demnächst mehr.


Reiseorganisation:

Anreise

Es fliegen verschiedene Fluglinien nach Kasan. Aeroflot bietet seit neuestem zwei Linienflüge pro Woche von Frankfurt nach Kasan an.

Ausflüge und Stadtbesichtigungen

Stadtrundfahrten, Stadtrundgänge und Ausflüge in die Umgebung von Kasan könnt Ihr bequem über diesen Link buchen*.

Unterkünfte in Tatarstan

Wir haben drei Tage im Riviera Hotel in Kasan* übernachtet, einem Vier Sterne Hotel am Ufer des Kazanka Flusses, der bei Kasan in die Wolga mündet. Weitere Hotels in Kazan* findet Ihr hier. Hotels in Tatarstan* gibt’s unter diesem Link.

Wir schenken Dir 35€ für Deine erste AirBnB Buchung

Du erhältst 35€ Rabatt auf Deine erste AirBnB Buchung, wenn Du über diesen Link buchst. Deine Buchung muss einen Wert von mindestens 65€ haben ohne AirBnB Gebühren und Steuern.


Quelle für den Artikel Wo ist Tatarstan: eigene Recherchen vor Ort.

Wir bedanken uns bei Visit Tatarstan für die freundliche Einladung zu dieser Reise. Unsere Meinung bleibt jedoch unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

16 Antworten

  1. Saskia
    | Antworten

    Hallo Monika,

    mega interessant. Wir lieben Orte die nicht so bekannt sind und haben ebenfalls mal geplant nach Russland zu fliegen. Allerdings nur Moskau und St. Petersburg und vielleicht umliegende Orte. Russland hat schon einige autonome Gebiete. Ich finde das macht das Land noch interessanter.

    Muss man die Pässe um ein Visum zu beantragen persönlich erscheinen oder reicht geht es auch per Post?

    Und muss man beim russischen Konsulat einen genauen Reiseplan vorlegen? Wann und wo man sich genau aufhält? Ich habe oft gelesen, dass es in Russland nicht so einfach ist ein Visum zu bekommen, wenn man nicht nachweisen kann wo und wann man sich genau aufhält.

    Liebe Grüße und Danke für den Bericht

    Saskia
    Saskia kürzlich veröffentlicht…JordanienMy Profile

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Saskia,

      wir waren in diesem Fall eingeladen von der Tourismusbehörde von Tatarstan. Da stand unser Programm schon im Voraus fest. Wir entschieden uns, den Antrag in München persönlich zu stellen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass man die Visa über Vermittler erledigen lässt.

      Genaue Informationen, welche Angaben für ein Visum erforderlich sind, bekommst Du auf der Seite von Visit Tatarstan, dem zuständigen Konsulat oder dem Visa-Zentrum.

      Liebe Grüße,
      Monika

  2. Hallo ihr zwei!

    Danke für die Aufklärung! Auch ich kannte Tatarstan noch nicht… Irgendwann muss ich mir die ganzen -stan-Länder und Russland mal vornehmen!

    Liebe Grüße,
    Barbara

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Barbara,

      schon der Name hat uns neugierig gemacht auf dieses unbekannte Land, das uns sehr überrascht hat. Bald gibt’s mehr darüber auf unserem Blog.

      Liebe Grüße,
      Monika

  3. Eddy
    | Antworten

    Moin Monika,ich dachte bei der Überschrift auch erst an einen Scherz… aber das gibt´s ja wirklich… die nächsten Berichte interessieren mich, zumal ich auch plane zur WM zu fahren. Basislager wird Moskau… ein Abstecher nach Kasan ist aber sicher drin, wenn unsere Mannschaft dort spielen sollte… Danke für die Horizonterweiterung, LG, Eddy

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Eddy,

      das scheint vielen so zu gehen. Wir machen da keine Ausnahme. Kasan lohnt sich übrigens auch ohne WM. Die Stadt ist wirklich sehenswert. LG, Monika

  4. Sabine
    | Antworten

    Hallo ihr Zwei,

    mit euch entdeckt man immer neue Ecken auf der Welt. Manchmal ganz in der Nähe und manchmal in völlig unbekannten Regionen. Ich bin gespannt auf weitere Berichte aus Tatarsan!
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Sabine,

      das ist das Interessante am Reisen. Neues entdecken. Als sich die Gelegenheit bot, nach Russland zu fahren, waren wir sofort neugierig. Ein neues Land für uns beide.

      Liebe Grüße,
      Monika

  5. Michaela
    | Antworten

    Da bin ich nun auch wieder gescheiter geworden – hatte zuvor nämlich auch keinen Schimmer wo “Tatarstan” liegt *lach*. Hört ich aber auf alle Fälle sehr interessant an. Vielleicht werde ich sogar demnächst dorthin oder wenigstens in die Nähe kommen, immerhin ist eine Russlandreise so bald wie möglich geplant.

    Liebe Grüße,
    Michaela
    Michaela kürzlich veröffentlicht…Coca-Blätter kauen – der liebste Zeitvertreib der BolivianerMy Profile

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Michi,

      haha. Ich dachte mir schon, dass wir nicht die Einzigen sind, die noch nie von Tatarstan gehört haben. Russland ist auf jeden Fall eine Reise wert. Kazan hat uns begeistert. Eine tolle Stadt mit einer faszinierenden Umgebung.

      Liebe Grüße,
      Monika

  6. Katja vom WellSpaPortal
    | Antworten

    Ihr Lieben,
    das klingt wirklich fast abenteuerlich, wenn ich so lese wie es mit Visum und Co gelaufen ist.
    Es bleibt zu hoffen, dass es für die Fussball WM tatsächlich einfacher geht, da so sicher einige Fans abgehalten werden.

    Übrigens, eure Überschrift ist genau meine erste Frage gewesen 😉 Danke für die Aufklärung.
    Ich bin schon sehr gespannt, was ihr noch zu berichten habt.
    LG Katja

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Katja,

      sooo schlimm war das gar nicht, ein Visum zu bekommen. Im Gegenteil, die Leute bei der Visavermittlung waren sehr nett. Bis auf den Zeitaufwand ging das alles glatt über die Bühne. Und als wir dort waren, war das schnell vergessen.

      Bei der WM soll der Einreiseprozess stark vereinfacht werden. Da noch nicht veröffentlicht ist, wie das ablaufen wird, möchte ich darauf nicht weiter eingehen, um keine Gerüchte in die Welt zu setzen.

      Liebe Grüße,
      Monika

  7. Nicole von PASSENGER X
    | Antworten

    Na da kommen ja sicher noch ganz viele weitere Berichte zu Tatarstan, ich bin schon gespannt. Denn bisher war ich “nur” in Sankt Petersburg und das fand ich schon richtig klasse. Interessante Architektur, tolles Essen und tatsächlich entgegen all meiner Vorurteile, super freundliche Landsleute. Sicher habt ihr ähnliches in Tatarstan erlebt.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Nicole von PASSENGER X kürzlich veröffentlicht…13 Dinge, die du als Südamerika Backpacking Anfänger wissen musst (Teil 1)My Profile

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Ja, genau, liebe Nicole. Die Gastfreundschaft der Tataren hat uns überwältigt. Und die Architektur ist klasse. Auf jeden Fall kommen wir mit einer völlig anderen Vorstellung von Russland zurück. Unsere Berichte darüber folgen bald hier auf dem Blog.

      Liebe Grüße,
      Monika

  8. Claudia Braunstein
    | Antworten

    Liebe Monika, lieber Petar, ich muss gestehen, dass ich diese Land bisher auch nicht kannte. Klingt total interessant und hat mich gerade sehr neugierig gemacht. Liebe Grüße, Claudia
    Claudia Braunstein kürzlich veröffentlicht…StillstandMy Profile

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Claudia,

      dann erging es Dir genau wie uns. Umso stärker hat uns dieses Land dann beeindruckt. Wir haben viele Geschichten darüber mitgebracht, die wir hier in den nächsten Wochen und Monaten vorstellen werden.

      Liebe Grüße,
      Monika

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge