» » » » Zwei Top Hotels im Wienerwald, und warum wir sie so einschätzen

Zwei Top Hotels im Wienerwald, und warum wir sie so einschätzen

Diese beiden Top-Hotels liegen in der wunderschönen Umgebung des Wienerwalds © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Diese beiden Top-Hotels liegen in der wunderschönen Umgebung des Wienerwalds © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Wie Ihr wisst, waren wir vor einigen Wochen im Wienerwald unterwegs, einer Region, die uns besonders durch ihre landschaftliche Schönheit, ihre ausgiebigen Waldgebiete und die weiten Hügellandschaften, aber auch durch ihre Weinregionen, die faszinierenden Geschichten, auf die wir dort gestoßen sind, und ihre Angebote für Genießer beeindruckt hat. Nicht unwesentlich zu unserem Urteil beigetragen haben die beiden Hotels, in denen wir dort übernachtet haben, und diese wollen wir Euch hier vorstellen. Sie gehören zu den Top Hotels der Region, liegen aber beide weder im mondänen Kurort Baden, wo es sicher noch weitere exzellente Hotels gibt, noch in den Vororten von Wien. Beide Hotels befinden sich mitten im Wienerwald und bieten ihren Gästen die Möglichkeit, diese Landschaft von ihren schönsten Seiten zu erleben.

 

Unser Genießerzimmer im Relais & Châteaux Hotel Hanner in Mayerling © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Unser Genießerzimmer im Relais & Châteaux Hotel Hanner in Mayerling © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Das Relais & Châteaux Hotel Hanner in Mayerling

Von außen wirkt das Haus aus den dreißiger Jahren auf den ersten Blick eher bescheiden und sieht aus wie ein Landhotel, wie es viele in der Region gibt. Dieser Eindruck ändert sich jedoch schlagartig, sobald man es betritt. An der modern gestalteten Rezeption werden wir vom überaus freundlichen Personal empfangen, das sofort den Einzug in unser Zimmer organisiert. Wir brauchen uns nicht mehr um unser Gepäck zu kümmern, sondern werden sofort in die Bar des Hauses geführt, wo wir mit einem Willkommensgetränk begrüßt werden. Ich habe hier zum ersten Mal alkoholfreien Sekt getrunken. Bis dahin wusste ich gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Und als wir anschließend in unser Genießerzimmer kommen, liegen Koffer und Handgepäck bereits an ihrem Platz.

 

Diese beiden Top-Hotels liegen in der wunderschönen Umgebung des Wienerwalds © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Diese beiden Top-Hotels liegen in der wunderschönen Umgebung des Wienerwalds © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Überhaupt das Zimmer: es bietet sehr viel Raum mit einem großen und bequemen Bett, einer Schreibtischecke, die mit einem eigenen Computer mit Internetzugang aufwarten kann, einer gemütlichen Sitzecke mit großem Sofa und einem Tisch, der überquillt von Geschenken – einer Flasche Sekt, dazu einem großen Obstkorb mit frischen Johannisbeeren, Weintrauben, Bananen, Äpfeln, Marillen und einem liebevoll angerichteten Teller, auf dem eine mit Kakao gezeichnete Rose prangt, um die sich köstliche Pralinen gruppieren. So willkommen fühlen wir uns selten in einem Hotel.

 

Die Bad-Nische im großräumigen Genießerzimmer im Hotel Hanner © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Die Bad-Nische im großräumigen Genießerzimmer im Hotel Hanner © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Interessant ist die Badgestaltung: in einer weiteren Nische des Zimmer befinden sich zwei Waschbecken mit allem, was man dort benötigt. Die große Badewanne und die Wand-Dusche befinden sich in einem separaten Raum, der vom Schlafraum durch einen offenen Rundbogen einsehbar ist. Dies trägt dazu bei, dass das gesamte Raum-Ensemble noch großzügiger wirkt.

Kunst und Dekor ist in unserem Zimmer, wie im gesamten Hotel, groß geschrieben. An der Wand neben dem Bett hängt ein großes Gemälde, und unser Bett ist mit einer Überdecke aus Straußenleder abgedeckt, die farblich hervorragend zur Kombination aus hellem Holz und dunklem Leder passt, die das Zimmer eint.

 

Pralinenteller im Hotel Hanner © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Pralinenteller im Hotel Hanner © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Am schönsten ist der Blick von unserem Balkon. Das Hotel Hanner liegt auf einer kleinen Anhöhe, die über eine Serpentinenstraße erreichbar ist, und wir blicken darüber hinweg auf die Hügelzüge des Wienerwalds. Wir können uns gar nicht sattsehen an den grünen Hügeln, die zum Horizont hin immer mehr ins Blau verschwimmen. Schon wegen dieses Ausblicks lohnt sich ein Aufenthalt in diesem Hotel.

 

Video © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline All Rights reserved

 

Dem Grand Chef des Hauses, Heinz Hanner, eilt ebenfalls ein guter Ruf voraus, nur hatten wir während unseres Aufenthaltes nicht die Gelegenheit, seine Kochkünste zu testen. Dafür hat uns das Frühstück am nächsten Morgen mehr als überzeugt: verschiedene Wurst- und Käsesorten attraktiv angerichtet auf einer silbernen Etagère, ein Brotkorb voll mit frischen Brötchen und Croissants und eine Auswahl an frischen Marmeladen machte uns die Auswahl schwer. Geschmeckt hat uns alles ausgezeichnet. Wir empfehlen das Relais & Châteaux Hotel Hanner jedem, der sich einmal Genießertage in der schönen Umgebung des Wienerwalds gönnen will.


Hanner Relais & Châteaux
Mayerling 1
A-2534 Mayerling (Niederösterreich)
Österreich
Tel. : + 43 (0)2258 2378
weitere Informationen, Verfügbarkeitsabfrage und bequeme Onlinebuchung *
Hier findet Ihr weitere Hotels im Wienerwald*

Hier gibt’s weitere Informationen zum Wienerwald


 

Unser Genießerzimmer im Berghotel Tulbingerkogel in Mauerbach bei Wien © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Unser Genießerzimmer im Berghotel Tulbingerkogel in Mauerbach bei Wien © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

  Berghotel Tulbingerkogel in Mauerbach bei Wien

Das zweite Top Hotel, das wir bei unserem Aufenthalt im Wienerwald getestet haben, ist das Berghotel Tulbingerkogel in Mauerbach bei Wien. Unser Navigationsgerät schickt uns durch Wien  vorbei an Schloss Schönbrunn über Mauerbach etwa 10 Kilometer südlich der Hauptstadt zurück in den Wienerwald. Wir fahren durch kleine Dörfer und durch Wiesen- und Waldlandschaften, bis eine schmale Straße abzweigt zum Tulbingerkogel. Durch den kleinen, ruhigen Ort geht die Fahrt, bis wir dahinter auf dem Gipfel des gleichnamigen Bergs vor einem unglaublichen Panoramablick über den gesamten Wienerwald stehen. Hügelkette reiht sich hinter Hügelkette, bis sie im Dunst der Abendsonne immer mehr verschwimmen. Ein Ausblick zum Träumen!

 

Lobby im Berghotel Tulbingerkogel © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Lobby im Berghotel Tulbingerkogel © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Drinnen werden wir von einer freundlichen Dame an der Rezeption willkommen geheißen, die uns hilft, unser Gepäck aufs Zimmer zu bringen. Die Einrichtung der Lobby erinnert mich ein wenig an ein Schiff. Wie runde, überdimensionale Bullaugen sehen die Fenster im Eingangsbereich aus. Verschiedene Sitzgruppen laden die Gäste zu einem gemütlichen Gespräch in angenehmer Umgebung ein. Dieses Angebot wird gerne genutzt, wie wir während unseres Aufenthalts feststellen können. Zwischen den Sitzecken sind verschiedene Kunstwerke platziert, die dem Ganzen einen interessanten Charakter verleihen. Überall sorgt, wie übrigens auch in unserem Zimmer und im Hotel-Restaurant, üppiger Blumenschmuck für ein angenehmes Ambiente, in dem man sich wohlfühlen kann.

 

Der Ausblick auf den Wienerwald vom Berghotel Tulbingerkogel in Mauerbach bei Wien © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Der Ausblick auf den Wienerwald vom Berghotel Tulbingerkogel in Mauerbach bei Wien © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Unser Zimmer ist ein Genießerzimmer und verdient diesen Namen zu vollem Recht bei dem Blick, den wir über die gesamte Zimmerfront aus Glas haben: bis zum Horizont ersteckt sich der Wienerwald vor unseren Augen. Am liebsten würde ich hier den ganzen Tag sitzen, nur um diesen Blick zu genießen. Nachts lassen wir die Balkontür geöffnet und hören nur den Wind, wie er durch die hohen Laubbäume im Park vor unserem Fenster weht.

 

Bad mit Einblick, Badewanne mit Ausblick im Berghotel Tulbingerkogel © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Bad mit Einblick, Badewanne mit Ausblick im Berghotel Tulbingerkogel © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Unser Zimmer ist großzügig mit einem großen Doppelbett ausgestattet, auf dem schon zwei “Schokoladen-Betthupferl” auf uns warten. Davor befindet sich eine gemütliche Couch mit Tisch. Außerdem gibt es einen Schreibtisch. Wifi-Zugang ist zwar vorhanden, allerdings ist dieser recht langsam. Dafür gibt es Computer-Terminals in der Lobby, die jedermann zugänglich sind. Da wir an diesem Abend sowieso spät ankommen, empfinden wir das nicht als Mangel, sondern nutzen lieber unsere Zeit für ein Abendessen im Hotel Restaurant. Das Highlight des Zimmers ist das Bad: Durch ein großes Fenster, vor dem eine Holzjalousie angebracht ist, die gegebenenfalls für Intimsphäre sorgt, blicken wir vom Schlafraum ins große Badezimmer. Die Badewanne befindet sich gleich hinter dem Fenster und ermöglicht so dem Badenden den Blick hinaus auf die wundervolle Umgebung des Wienerwalds, während er sich genüsslich im Bad entspannt. Außerdem gibt es eine große Dusche und zwei Waschbecken, so dass auch zu zweit ein angenehmer Tagesbeginn garantiert ist. Die Toilette ist – wie auch in unserem Zimmer im Hotel Hanner – vom Bad getrennt. Der Wellnessbereich der beiden Hotelzimmer ist so optimal durchdacht, wie wir finden.

 

Gemütliche Sitzecken in der Lobby des Berghotel Tulbingerkogel © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Gemütliche Sitzecken in der Lobby des Berghotel Tulbingerkogel © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Unser Abendessen nehmen wir im Hotel Restaurant ein, das geschmackvoll eingerichtet ist. Die Küche des Berghotels ist alleine eine Reise wert. Wir wählen einen Platz im Restaurant mit Blick auf die Terrasse und die dahinter erkennbaren Lichter, die im Tal unter uns anzeigen, wo sich die nächsten Ortschaften befinden. Kerzen, wundervoll dekorierte Tische und ein Ambiente, das fast mediterran ist, machen dieses Abendessen zum puren Vergnügen. Mein Tafelspitz mit milder Meerrettichsauce zergeht praktisch auf der Zunge, und auch Petar schmeckt sein Wildscheinbraten wunderbar. Kein Wunder! Besitzt das Restaurant doch eine Haube im Gault Millau 2009. Wohlverdient, wie wir meinen.

Unser Abschied am nächsten Tag fällt schwer. Das Berghotel Tulbingerkogel ist ein Hotel, in dem man unbedingt mehrere Tage verbringen sollte, um es ausgiebig zu genießen und einmal der Hektik des Alltags zu entfliehen.


Berghotel Tulbingerkogel
Tulbingerkogel 1
3001 Mauerbach bei Wien
Österreich
weitere Informationen, Verfügbarkeitsabfrage und bequeme Online-Buchung*
Hier findet Ihr weitere Hotels im Wienerwald*

Hier gibt’s weitere Informationen zum Wienerwald


Quelle: eigene Recherchen vor Ort auf Einladung von Wienerwald Tourismus. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video:  © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.