Urlaub zu Zweit mit einem Koffer

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Navigationsgeraet
Navigationsgerät – die notwendige Cockpit-Ausrüstung in unserem Auto

 

Zugegeben, früher hatten wir viel mehr Gepäck auf unseren Reisen dabei. Was wir nicht alles einpackten bei unserem ersten Urlaub zu Zweit: mehrere Paar Schuhe, Bücher, für deren Lektüre wir unterwegs keine Zeit hatten, dicke Jacken – „es könnte ja mal kalt sein“ – , elegante Kleidung für einen netten Abend, Handtücher, Waschpulver, das wir nie benötigten, weil wir sowieso nicht alle Kleider trugen, die wir dabei hatten, und vieles andere mehr. Das Auto und die Koffer quollen über. Und wir schleppten und schleppten und schleppten die schweren Koffer von Hotel zu Hotel. Bis es uns irgendwann zu dumm wurde und wir überlegten: was brauchen wir eigentlich auf unseren Reisen? Seit damals reduziert sich das Gewicht und die Menge an Kleidern und anderen Dingen, die wir auf Reisen mitnehmen, immer mehr.

 

Urlaub zu Zweit mit einem Koffer
Urlaub zu Zweit mit einem Koffer

 

Urlaub zu Zweit mit wenig Gepäck

Gut, wenn wir längere Fernreisen unternehmen, dann sind wir mit zwei Koffern unterwegs. Der Grund dafür ist aber nicht die Kleidung, sondern unsere elektronische Ausstattung: für Reisen in die USA und nach Kanada ist ein Koffer allein mit Elektronik für unsere Kameras, Handys und Laptops gefüllt. Schon für die Kabel, Adapter und Zwischenstecker brauchen wir eine ganze Tüte voll. Inzwischen sind es keine Bücher und Reiseführer mehr, die wir mitnehmen. Stattdessen der ganze Elektronikkram, den wir für unsere Fotoausrüstung und unsere Kommunikationsmittel brauchen. Kleidung für zwei ist meist im kleineren Koffer untergebracht. Und das reicht völlig aus.

 

Koffer und Rucksack
Trolley und Rucksack oder Bürokoffer für die Elektronik auf Reisen

 

Aus Urlaub zu Zweit wurden Blogger-Reisen

Bei Reisen innerhalb Europas sind wir heute tatsächlich mit nur einem großen Koffer unterwegs. Dazu kommt ein kleiner Rollkoffer für Laptops und Kamera Equipment und eine Tasche für das Material, das wir unterwegs sammeln: Broschüren, Informationen, Kartenmaterial und den einen oder anderen Reiseführer. Denn Urlaub zu Zweit machen wir so gut wie gar nicht mehr. Wir sind als Reiseblogger unterwegs, und das bedeutet Arbeit, für die wir entsprechende Ausrüstung benötigen. Mit einem großen Koffer und zwei kleinen Trolleys sind wir perfekt ausgerüstet, um auch unterwegs arbeiten zu können. Als zeitlich begrenzte digitale Nomaden können wir damit überall arbeiten: im Café, am Flughafen, im Hotel und sogar beim Roadtrip im Auto.


Wir empfehlen:

Wir reisen fast ausschließlich mit Samsonite Koffern*, einem Trolley und Pilotenkoffer von Rimowa* oder einem Rucksack von Samsonite*. Diese Gepäckstücke sind zwar im Anschaffungspreis teurer als andere. Ich habe damit jedoch schon auf meinen Reisen als Reiseleiterin, bei denen mein Gepäck oft einiges aushalten musste, sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie gehen praktisch nie kaputt. Und wenn doch einmal ein Kofferschaden auftritt, hilft Samsonite weiter bei der Reparatur. Unser großer Koffer ist inzwischen mehr als zwanzig Jahre alt, und die Trolleys sind nicht viel jünger. Nur den Rucksack haben wir erst vor wenigen Jahren von einer Reise nach Florida mit nach Hause gebracht – natürlich ebenfalls von Samsonite. Ihr könnt diese Koffer, Trolleys und Rucksäcke bequem bei unserem Partner Amazon online bestellen.


Wie reist Ihr? Mit viel Gepäck oder wenig? Was muss auf Euren Reisen unbedingt mit? Das waren die Fragen in der Blogparade „Mit leichtem Gepäck“ von Reiseum, an der wir mit diesem Post teilnehmen.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Reiseblogger, Foodies, Weinliebhaber – Luxus-, Kultur-, Regional-, Kulinarik- und Shopping-Reisen in den USA, Kanada, Europa und der Welt #genussreisetipps

Travel bloggers, foodies, wine lovers – luxury, cultural, regional, culinary, shopping, USA Canada Europe #genussreisetipps

2 Antworten

  1. Renate
    | Antworten

    Hallo,
    ich habe früher auch viel mehr mitgenommen. Mittlerweile reisen wir zu zweit mit einem Koffer. Das hängt mehr vom Wetter und der Länge der Reise ab als von der Entfernung. Bei Kurz- und Wochenendreisen reicht meist Handgepäck. Bei Reisen von mehr als zwei Wochen ist es ein Koffer. Schwierig wird es, wenn innerhalb einer Reise mehrere Temperaturzonen zu bewältigen sind. Dicke Pullis, Schuhe und Winterjacken sind halt sehr schwer und geräumig.

    Liebe Grüße
    Renate

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Renate,

      für das Problem bei Winterreisen haben wir im letzten Jahr bei unserem Besuch beim Winterlude in Ottawa (Temperaturen von bis zu -33°C) die wirklich tollen Tipps von Tourism Ottawa befolgt: mehrere Schichten tragen. Warme Winterhosen über Leggings, dicke Wollsocken über Baumwollsocken, Baumwollshirt, Rollkragenpulli und Wollpullover oder Weste und darüber eine Jacke oder ein Mantel. Das funktioniert perfekt, v.a. weil man sich in den teilweise überheizten Innenräumen dann leicht schälen kann. Das Prinzip werden wir in Zukunft immer bei Winterreisen befolgen.

      Liebe Grüße,
      Monika und Petar

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge