Dublin

Die Türen von Dublin

Es gibt etwas, was für mich Dublin verkörpert – und das sind die Eingangstüren der Wohnhäuser. Die Häuser selbst wirken einheitlich entlang der Straßen im Stadtzentrum. Wenn da nicht die Türen von Dublin wären.

Wie schenkt man ein Guinness ein?

Ein Besuch im Guinness Storehouse ist ein Besuch im Museum, in dem sich alles um das dunkle Ale aus Irland dreht. Über mehrere Stockwerke erstrecken sich die Ausstellungsräume historischer Dokumente, Bierbottiche, Gärkanister und lustiger Werbeideen, die die Guinness-Brauerei in Dublin im Laufe ihrer Geschichte verwendet hat.

Das Powerscourt Townhouse Centre

Nur wenige finden den Weg zu einem der schönsten Einkaufstempel in Dublin. Das Powerscourt Townhouse Centre befindet sich nur wenige Schritte abseits der berühmten Einkaufsmeile der Stadt, der Grafton Street. Wenn auch versteckt abseits der Fußgängerzone.

Hotel im Zentrum von Dublin

Mitten im Zentrum Dublins gelegen gelingt es dem Brooks Hotel, seinen Gästen eine Oase der Ruhe inmitten des Trubels im Zentrum von Dublin zu bieten. Seine Lage ist unschlagbar: nur wenige Schritte von den Shops der Grafton Street, vom Trinity College und den Pubs von Temple Bar entfernt.

Cafe im Zentrum von Dublin

Schon von außen wirkt die Fassade von Bewley’s Oriental Cafe im Zentrum von Dublin einladend. Noch besser ist es, als wir die Türen öffnen. Sofort strömt uns ein Kaffeearoma entgegen, das uns lockt, die Köstlichkeiten zu probieren, die hier angeboten werden.

Was tut man bei Regen Wetter in Dublin?

Was tut man bei Regen in Dublin ? Ganz einfach: das was man sich vorgenommen hat. Das zumindest ist die Devise der Iren. Auf Irland Reisen muss man immer mit Regen rechnen. Stellt man sich mit seiner Kleidung darauf ein, ist auch ein Regentag in Dublin ein Erlebnis. Hier gibt’s Tipps.

Nach oben scrollen