Genuss Reisemagazin » Europa » Deutschland » Bayern » Stille in Bayern erleben

Stille in Bayern erleben

Stille in Bayern erleben in einem Landhotel in Franken
Stille in Bayern erleben in einem Landhotel in Franken

 

Beim Bayerischen Tourismustag in Nürnberg 2016 stellen die Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer das neue Konzept „stade zeiten®“ vor, in dem die bayerische Tourismusindustrie Orte der Stille, Erlebnisse der Ruhe und spirituelles Reisen thematisiert. Es geht darum, die Stille in Bayern zu erleben.

Die Stille in Bayern erleben – die neue Urlaubs-Thematik im Freistaat

Entschleunigung ist angesagt in Bayern, ein Thema, das im Urlaub immer wichtiger wird. Gerade die Entscheider in den oberen Etagen unserer Industrie suchen Abstand von der Hektik des Alltags in den Führungsebenen. In den wenigen Wochen des Jahres, in denen sie nicht im Dauereinsatz für den Job sein müssen, suchen immer mehr Menschen Ruhe abseits der täglichen Tretmühle, sowohl körperlich, aber noch mehr für den Geist.

Dafür eignen sich die Angebote der neuen Website www.stade-zeiten.bayern besonders gut. Dort sind Begriffe wie „Entspannung„, „Abstand zum Alltag“, „frische Kraft sammeln“, „auftanken“ ebenso wie „frei sein“, „Zeit haben“ und „Ausruhen“ oder „Faulenzen“ ganz groß geschrieben. Angebote wie diese finden sich vor allem im ländlichen Raum Bayerns, der damit in den Fokus der neuen Tourismus-Thematik rückt. Unberührte, abgeschiedene Orte sind es, die es ihren Besuchern erlauben, wieder zur Ruhe zu kommen.

 

Stille in Bayern erleben in ländlichen Regionen
Stille in Bayern erleben in ländlichen Regionen

 

Bereits jetzt gibt es umfangreiche Möglichkeiten, wie Urlauber in Bayern diese Ruhe entdecken und wo sie die ersehnte Stille finden können. Warum nicht einmal als Einsiedler auf Zeit leben? Besonders abgelegen ist der Waldseilgarten Höllschlucht in Pfronten, der sich vor allem für schwindelfreie Besucher eignet. Dort übernachtet man an einer senkrechten Felswand in 300 Metern Höhe. Ganz anders sucht man die Ruhe in Niederbayern, wo man auf Tilli’s Hof in die ländliche Zeit vor 1930 zurückkehrt, als noch kein Handy, keine Auto und kein Flugzeug die Stille der Natur störte. Dort kann man auf Zeit eine Zeitreise in die Vergangenheit machen. Weitere Angebote sollen entwickelt werden.

 

Stille in Bayern erleben - bei der Weinernte
Stille in Bayern erleben – bei der Weinernte

 

Beim Bayerischen Tourismustag waren bayerische Touristiker aus allen Teilen des Freistaats zu Gast und lauschten den Ausführungen von Professor Dr. Lothar Seiwert über die beste Art des Zeitmanagements, dem Theologen Anselm Bilgri, der den spirituellen Wert der Entschleunigung vorstellte, Professor Dr. Christian Antz sowie Bianca Keybach, der Geschäftsführerin der Oberstaufen Marketing GmbH, die zusammen mit Frank Wagner, dem Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Oberstaufen und seinem katholischen Kollegen bereits ein erfolgreiches Veranstaltungsprogramm zur Entschleunigung und des spirituellen Reisens auf die Beine gestellt haben. Bei einer abschließenden Podiumsdiskussion sprachen Staatssekretär Franz Josef Pschierer mit Anselm Bilgri, Professor Dr. Arntz, Thomas Roßmerkel, dem Referenten für Kirche und Tourismus in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, und Wolfgang Zettler, der Direktor des Bayerischen Pilgerbüros e.V. über das Thema des Tages.

Wir sind gespannt, was die Bayerische Tourismusindustrie im kommenden Jahr an neuen Ideen zur Entschleunigung in Bayern entwickeln wird.

Ausflugstipps nach Österreich zur Entschleunigung:

Auch in Österreich gibt es tolle Orte, wo Du innere Ruhe finden kannst. Wir haben einige Tipps für Dich:

Quelle: eigene Recherchen vor Ort.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.