Von Montreal nach Quebec City entlang der King’s Road

Kirchen in Quebec von Montreal nach Quebec City

Von Montreal nach Quebec City entlang der King’s Road

Die meisten Reisenden nehmen die Autobahn, um möglichst schnell von Montreal nach Quebec City zu gelangen. Sie wissen allerdings nicht, was sie verpassen. Denn es gibt eine Alternative zur eintönigen Autobahnfahrt, für die mindestens ein voller Tag eingeplant werden sollte. Besser sind jedoch zwei Tage, wenn Du alle Attraktionen entlang der Strecke in Ruhe anschauen willst. Die King’s Road führt direkt am Nordufer des St. Lorenz entlang. Dabei kommst du durch idyllische Dörfer und hast immer wieder schöne Ausblicke auf den Strom.

Karte der Kings Road zwischen Montreal und Quebec City

Map thanks to Wanderlog, a road trip planner on iOS and Android

 

Dieser Highway ist gleichzeitig die älteste Straßenverbindung von Montreal nach Quebec City. Schon als die Franzosen hier die Kolonialherren waren, zogen sie über diese Straße, die die drei wichtigsten Städte Neufrankreichs miteinander verband: Quebec City, Trois Rivieres sowie Montreal. Nicht nur, dass man auf dieser Straße eine abwechslungsreiche Strecke vor sich hat, hier folgt man außerdem historischen Spuren.

Als Zwischen-Übernachtung auf der Route empfiehlt sich zum Beispiel Trois-Rivières. Dort gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen.

Am besten verlässt man Montreal auf der Rue Sherbrooke und folgt ihr anschließend in Richtung Repentigny.

 

Moulin Grenier in Repentigny
Moulin Grenier in Repentigny

 

Die Moulin Grenier in Repentigny

Eine der ersten Sehenswürdigkeiten ist die Moulin Grenier in Repentigny. Dabei handelt es sich um eine alte Mühle aus dem Jahr 1820, die während der Sommermonate auch zu besichtigen ist. Das alte Mahlwerk funktioniert bis heute.

Moulin Grenier
912 Rue Notre-Dame
Repentigny, Quebec J5Y 1C8
Kanada

Öffnungszeiten: Die Mühle ist im Sommer an Wochenenden geöffnet. Genaue Termine findest Du hier.

 

Kirchen entlang der Strecke von Montreal nach Quebec City

Immer wieder führt die Straße durch kleine Dörfer mit m#chtigen Kirchen, die mit ihren Fassaden auf den St. Lorenz Strom blicken. Anders als in den englisch geprägten Landesteilen Kanadas fallen die Kirchen hier auf. Ihre spitzen Kirchtürme dominieren so das Dorfbild vieler Ortschaften, auf die wir unterwegs treffen.

 

Am St. Lorenz
Am St. Lorenz

 

Am St. Lorenz Strom entlang von Montreal nach Quebec City

Unterwegs öffnen sich überdies immer wieder Ausblicke auf den St. Lorenz, denn die King’s Road folgt in großen Teilen direkt dem Nordufer des Stroms. Meist liegt das Südufer so nahe wie auf diesem Foto, aber beim Lac Saint Pierre verbreitert sich der Strom sogar zu einem See.

Villen am St. Lorenz Strom von Montreal nach Quebec City

Die Region ist außerdem beliebt als Wohngebiet bei Quebecern. Immer wieder fahren wir auf unserer Fahrt von Montreal nach Quebec City vorbei an eleganten Wohnhäusern mit großen, fast parkähnlichen Gartenanlagen und erblicken dahinter den Strom.

 

Die Chapelle des Cuthbert in Berthierville von Montreal nach Quebec City
Die Chapelle des Cuthbert in Berthierville

 

Die Chapelle des Cuthbert in Berthierville

An der Strecke von Montreal nach Quebec City trifft man zudem nicht nur auf große Kirchen. Die Chapelle des Cuthbert in Berthierville ist die älteste protestantische Kapelle in Quebec und wurde 1762 an dieser Stelle errichtet. Damals hieß sie noch Chapelle St. Andre nach dem Schutzpatron Schottlands. Heute befindet sie sich jedoch im Besitz der Regierung von Quebec und steht unter Denkmalschutz.

Chapelle des Cuthbert
461 Rue de Bienville
Berthierville, QC J0K 1A0
Kanada

Die Chapelle des Cuthert ist bei Veranstaltungen geöffnet.

 

 

Moulin seigneurial an der King's Road von Montreal nach Quebec City
Die Moulin seigneurial in Pointe du Lac Foto: Fralambert, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

 

Die Moulin seigneurial de Pointe-du-Lac

Auf das Jahr 1765 geht die Mühle von Pointe-du-Lac zurück. Ihr Mahlwerk funktioniert bis heute. Im Sommer kannst Du dem Müller beim Mehlmahlen zuschauen. Wenn Du Lust und Zeit mitbringst, kannst Du sogar lernen, wie man Brot bäckt. Dann kannst Du Dein selbst gebackenes Brot mitnehmen fürs Picknick am Ufer des Sankt Lorenz oder auf dem Rastplatz vor der Mühle. Außerdem gibt es Wanderpfade in der Umgebung, die zu einem Spaziergang einladen.

Moulin seigneurial de Pointe-du-Lac
11930, rue Notre-Dame Ouest
Trois-Rivières (Qc) G9B 6X1
Kanada

Öffnungszeiten: täglich von 10-17 Uhr, vom letzten Sonntag im Mai bis zum letzten Sonntag im Oktober.

 

Le Manoir de Niverville an der King's Road von Montreal nach Quebec City
Le Manoir de Niverville an der King’s Road von Montreal nach Quebec City Foto: Robert Cutts, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

 

Das Haus des Metzgers von Niverville

In Trois-Rivières steht das Herrenhaus des Metzgers von Niverville. Es ist das älteste Gebäude der Stadt und stammt aus der Zeit, als diese Region noch unter französischer Herrschaft stand. Heute befindet sich darin ein Museum, in dem man sehen kann, wie das Bürgertum jener Zeit lebte. Wer will, kann sich außerdem die Ausstellung mit einem Audioguide anschauen, den man vor Ort auf sein Handy herunterladen kann. Die Führung dauert etwa eine Stunde.

Manoir Boucher de Niverville
168, rue Bonaventure
Trois-Rivières
(Quebec), G9A 2B1
Kanada

Öffnungszeiten:

Von Anfang Juni bis Anfang September täglich von 10-17 Uhr sowie
an den Samstagen und Sonntagen im September von 10-17 Uhr.

 

Musée des Ursulines an der Route von Montreal nach Quebec City
Musée des Ursulines an der Route von Montreal nach Quebec City Foto: Fralambert, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

 

Das Musée des Ursulines

Wenn Du Dir zwei Tage Zeit nimmst für die Fahrt von Montreal nach Quebec City, dann bleibt Dir Zeit für einen Besuch des Museums der Ursulinerinnen. Sie waren einer der Orden, die sich in Neufrankreich für die Bildung der frühen Siedler und indianischer Katholiken engagierten. Außerdem unterstützten sie das Mutterland Frankreich, die Kolonie in Nordamerika zu besiedeln.

Musée des Ursulines
734 Rue des Ursulines,
Trois-Rivières, QC G9A 5B5,
Kanada

Öffnungszeiten:

Labor Day (1. Montag im September) bis 23. Juni:
Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 17 | Von 12:00 bis 13:00 geschlossen

24. Juni bis Labor Day (1. Montag im September):
täglich 10 bis 18 Uhr

 

Willst Du alles sehen an der Strecke von Montreal nach Quebec City?

Dann brauchst Du eine Zwischenübernachtung. Dafür bietet sich Trois-Riviéres an. Solltest Du noch Zeit übrig haben, findest Du in Trois-Rivières zudem noch weitere Sehenswürdigkeiten.

Hotels im Stadtzentrum sind:

 

 

Sanctuaire Notre-Dame du Cap an der King's Road von Montreal nach Quebec City
Sanctuaire Notre-Dame du Cap an der King’s Road von Montreal nach Quebec City Foto: jockrutherford from Owen Sound, ON, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Die Wallfahrtskirche Notre-Dame du Cap in Trois-Rivières

Ganz modern dagegen ist die Wallfahrtskirche Notre-Dame du Cap in Trois-Rivières, die ebenfalls an der King’s Road zwischen Montreal und Quebec City steht. Sie ist erst 1964 errichtet worden. Allerdings steht auch die ursprüngliche Kirche aus dem Jahr 1720 noch an dieser Stelle. Notre-Dame du Cap ist der drittgrößte Wallfahrtsort in Quebec. Sehenswert sind daher beide Kirchen. Besonders imposant ist die neue Kirche, die von Papst Paul VI. den Rang einer Basilica Minor erhielt. Sie hat einen außergewöhnlichen Grundriss und besitzt schöne Buntglasfenster. Gewaltig ist zudem ihre Größe. Sie fasst 1800 Personen.

Sanctuaire Notre-Dame du Cap
626 Rue Notre Dame E,
Trois-Rivières, QC
G8T 4G9, Kanada

Öffnungszeiten: 8-18 Uhr

 

Das Pfarrhaus von Batiscan
Das Pfarrhaus von Batiscan Foto: Bernard Gagnon, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

 

Das alte Pfarrhaus von Batiscan

Dieses hübsche Pfarrhaus war nicht nur das Wohnhaus des Pfarrers von Batiscan. Dieser Ort war auch bereits früher von Bedeutung in der Geschichte Québecs. Hier trafen zum Beispiel französische Pelzhändler ihre indianischen Lieferanten und tauschten Felle gegen europäische Waren. Glasperlen und andere Güter waren beliebt bei den indianischen Jägern. Sogar Samuel de Champlain, der Gründer Quebec Citys, soll hier schon Handel betrieben haben. In der Umgebung gibt es außerdem einen Lehrpfad, der zum Fluss führt, sowie einen Laden, der Kunsthandwerk aus der Region verkauft.

Presbytere de Batiscan
340 Rue Principale,
Batiscan, QC G0X 1A0,
Kanada

Öffnungszeiten: täglich von 10-17 Uhr, vom letzten Sonntag im Mai bis zum letzten Sonntag im Oktober.

 

Domaine seigneurial Sainte-Anne an der King's Road von Montreal nach Quebec City
Domaine seigneurial Sainte-Anne an der King’s Road von Montreal nach Quebec City Foto: Fralambert, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

 

Die Domaine seigneurial von Sainte Anne

In diesem Haus lebte einst Madeleine de Verchères, die Seigneurin von Sainte-Anne-de-la-Perade. Sie war so etwas wie die Herrin der Seigneurie und bestimmte die Geschicke der Menschen dort. Es gibt aber noch andere Personen, die dieses Haus bemerkenswert machten. Elizabeth Hale, eine Malerin aus dem 19. Jahrhundert, sowie Honoré Mercier, der hier seinen zweiten Wohnsitz hatte. Sehenswert ist außerdem die Kirche von Sainte-Anne mit ihrer Krypta. Hier ist es vor allem im Sommer schön, wenn der Garten in voller Blüte steht.

Domaine seigneurial de Sainte-Anne
910 Rue Sainte-Anne,
Sainte-Anne-de-la-Pérade,
QC G0X 2J0,
Kanada

Öffnungszeiten: 2. Sonntag im Juni bis 1. Montag im September: Dienstag bis Sonntag von 10 – 17.

 

Moulin de La Chevrotiere an der Strecke von Montreal nach Quebec City
Moulin de La Chevrotiere an der Strecke von Montreal nach Quebec City Sylvainbrousseau, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

 

Die Wassermühle von Deschambault-Grondines

Auf eine Wassermühle stoßen wir schließlich in Deschambault-Grondines. Sie stammt aus dem Jahr 1802 und beherbergt heute ein kleines Museum. Dieses befasst sich mit der Geschichte der Mühle und präsentiert immer wieder kunsthandwerkliche Ausstellungen.

Moulin de la Chevrotière
109 Rue de Chavigny
Deschambault, QC G0A 1S0
Kanada

Öffnungszeiten: Die Moulin de la Chevrotiere ist bei Veranstaltungen geöffnet.

 

Eglise Cap Santé an der King's Road von Montreal nach Quebec City
Eglise Cap Santé an der King’s Road von Montreal nach Quebec City Foto: (WT-shared) ED01 at wts wikivoyage, Public domain, Wikimedia Commons

 

Die Kirche von Cap Santé

Diese Kirche steht nur stellvertretend für die zahlreichen Kirchen entlang dieser Strecke. Alle von ihnen sind auffällig. Sie sind groß und überragen die Dörfer, in denen sie stehen. Kirchen wie diese sind auf jeden Fall typisch für die Orte entlang der Route des Königs. Es lohnt sich, eine solche Kirche auch von innen zu sehen.

 

Marais-Léon-Provancher an der King's Road von Montreal nach Quebec City
Marais-Léon-Provancher an der King’s Road von Montreal nach Quebec City Foto: Judith Bourque, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

 

Das Naturschutzgebiet Réserve naturelle du Marais-Léon-Provancher

Willst Du Dir ein Bild vom Sankt Lorenz Strom machen, bevor er Quebec City erreicht? Dann kannst Du zum Beispiel beim Naturschutzgebiet der Sümpfe von Marais-Léon-Provancher einen Spaziergang ans Ufer des Stromes machen. Nimm Dir Zeit dafür und vergiss Kamera und Fernglas nicht, denn hier kann man überdies gut Vögel beobachten.

 

Du reist mit dem Wohnmobil?

  • Ein schön gelegener Campingplatz auf halbem Weg zwischen Montreal und Quebec City ist beispielsweise der Park de Motorisés, 185 Av. Godefroy, Bécancour, QC G9H 1S1, Kanada, Tel. 819-606-0200. Es gibt noch weitere Campingplätze in der Umgebung.
  • Willst Du ein Wohnmobil mieten? Dann findest Du zum Beispiel hier Informationen darüber sowie Buchungsmöglichkeiten.
  • Überprüfe auf jeden Fall mit unserer Packliste Wohnmobil, ob Du alles für Deine Wohnmobiltour eingepackt hast.
  • Vergiss außerdem Deinen Wanderrucksack nicht. In der Umgebung gibt’s dafür schöne Wandermöglichkeiten.

 

Kanada Osten Reiseführer

Kanada Osten

Du willst mehr erfahren über Ontario und die Region von Montreal nach Quebec City? Erkunde die Städte, von denen jede anders ist. Die Metropole Toronto ist die größte Stadt des Landes. Montreal erwartet Dich mit einem Mix aus dem Flair Frankreichs und dem Lebensstil der Briten. Die Hauptstadt Ottawa lockt mit Museen von Weltrang und den Schaltstellen der Macht in Kanada. Fühl Dich versetzt ins Frankreich des 17. Jahrhunderts in Quebec City.

Auch die Natur im Osten Kanadas kann sich sehen lassen. Folge den Ufern des Sankt Lorenz Stroms und entdecke eine Welt, die eher ans Meer erinnert und bis weit in den Kontinent hineinreicht. Erlebe die Küstenlandschaften, die Flusstäler, die das Landesinnere durchziehen und die Hügellandschaften der Appalachen. Lass Dich beeindrucken vom Gezeitenunterschied in der Bay of Fundy. Genieße die Landschaften von Prince Edward Island. Entdecke die Küsten- und Schärenregion in Nova Scotia. Erkunde eine Küstenstraße, die als die Schönste in Ostkanada gilt, auf Cape Breton Island: den Cabot Trail. Oder freu die auf die Bewohner in den Fischerdörfern von Neufundland und Labrador. Ihre Gastfreundschaft macht diese Region so einladend.

Bestelle den Reiseführer Kanada – Osten hier*, den Monika als Co-Autorin veröffentlicht.

Kaufst du über einen mit * gekennzeichneten Link, erhalten wir dafür eine Provision, mit der wir dieses Blog betreiben.

 

 


Reiseorganisation:

Parken am Flughafen

Hier kannst du deinen Parkplatz am Flughafen vor dem Hinflug reservieren.

Anreise zur King’s Road von Montreal nach Quebec City:

Buche zum Beispiel deine Anreise per Flug, Bus oder Bahn*Montreal besitzt einen internationalen Flughafen, auf dem Direktflüge aus Deutschland ebenso wie aus anderen Ländern in Europa landen. Von dort reist man anschließend am besten mit dem Mietwagen weiter.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Mit dem Wohnmobil von Montreal nach Quebec City:

Buche Dein Wohnmobil hier.

Hotels von Montreal nach Quebec City:

Unterkünfte in und um Quebec* könnt Ihr zum Beispiel über unseren Partner booking.com buchen.


 

von Montreal nach Quebec City
Klicke auf das Foto und merke Dir anschließend „von Montreal nach Quebec City“ auf Pinterest

 

Kennst Du überdies?

 

Quelle von Montreal nach Quebec City: Recherchen vor Ort mit Unterstützung von Bonjour Quebec, für die wir uns auf jeden Fall bedanken. Unsere Meinung bleibt jedoch unsere eigene.

Text von Montreal nach Quebec City: © Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Fotos: Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline

Was zieht Ihr vor? Eine gemütliche Fahrt auf einer Uferstraße wie dieser, oder eine rasche Fahrt auf der Autobahn?
Von Montreal nach Quebec City entlang der King’s Road

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert