» » Kulinarische Spezialitäten in Newfoundland

Kulinarische Spezialitäten in Newfoundland

Eingemachte Bakeapples aus Newfoundland - Kulinarische Spezialitäten in Newfoundland
Eingemachte Bakeapples aus Newfoundland – Kulinarische Spezialitäten in Newfoundland

 

Wenn ich auf Reisen bin, möchte ich gerne so viel wie möglich über Land und Leute erfahren. Dazu gehört für mich auch das Essen, das vor Ort auf den Tisch kommt. Daher ist ein Besuch im Supermarkt  immer eine willkommene Gelegenheit, einen Einblick in die regionale Küche zu bekommen. Nirgendwo war mir dies so bewusst wie in Newfoundland.

Kulinarische Spezialitäten in Newfoundland

Bei unserer Tour durch St. John’s verschlug es uns in eine der lokalen Malls mit einem großen Lebensmittelladen. Wir wollten uns ein paar Flaschen Wasser für unsere längeren Autofahrten besorgen. Aber kaum waren wir im Laden, entdeckten wir die Abteilung für Neufundländer Spezialitäten. Und was wir da sahen, überraschte mich. Gut, ich hatte erwartet, dass Fisch und andere Meeresfrüchte den Speiseplan der Neufundländer beherrschen. Aber außerdem gab es noch so viel anderes zu entdecken. Früchte mit unbekannten Namen. Außergewöhnlich zu- und vorbereitete Fischarten. Wild, das man in anderen Regionen Kanadas nur sehr selten auf der Speisekarte, geschweige denn im Supermarkt sieht, und vieles mehr. Die Küche Neufundlands hat es in sich!

 

Cloudberry und Lingonberry Sirup aus Labrador © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Cloudberry und Lingonberry Sirup aus Labrador – Kulinarische Spezialitäten in Newfoundland

 

Exotische Beeren in Neufundland

Neben Blaubeeren, Cranberries, Himbeeren und Brombeeren gibt es auf Neufundland exotische Beerenarten. Dazu gehören die Bakeapples, die mit Äpfeln so gar nichts gemein haben. Sie sehen eher aus wie orangefarbene Himbeeren. Außerdem gibt es Partridgeberries und Squashberries, die ein wenig an Johannisbeeren erinnern. Unter keiner davon konnte ich mir zunächst etwas vorstellen. Erst nach einigem Nachforschen stellte sich heraus, dass es sich bei den Bakeapples um Moltebeeren oder Torfbeeren handelt. Partridgeberries heißen auch Lingonberries und sind nichts anderes als unsere Preiselbeeren. Squashberries sind bei uns als Elchbeeren bekannt.

 

Eingesalzener Kabeljau © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Eingesalzener Kabeljau – Kulinarische Spezialitäten in Newfoundland

 

Meeresfrüchte

Wie nicht anders zu erwarten, überwog das Angebot an Meeresfrüchten alles andere. Ist ja kein Wunder, leben die Neufundländer doch fast alle an der Küste und fahren bis heute zum Fischen hinaus in die Küstengewässer. Frischen Kabeljau gibt es genauso wie lebende oder bereits vorgekochte Hummer und frische Muscheln von der Farm. Das hatte ich bereits vermutet, und es überraschte mich nicht, dass diese Produkte den Großteil der Auslagen in der Abteilung mit Neufundländer Spezialitäten ausmachten.

Was allerdings neu war, waren einige der Methoden, wie diese Produkte an den Mann gebracht werden: da gab es eingesalzenen Kabeljau, gesalzene Kabeljauköpfe und Kabeljau-“Zungen”, die eigentlich keine Zungen, sondern das zarte Fleisch im Unterkiefer des Kabeljaus sind. Für die Hausfrauen ohne Zeit zum Kochen gibt es bereits bratfertig zubereitete Fischkuchen, Fish Cakes, die einfach im heißen Fett gegart werden müssen.

 

Pasteten gefüllt mit verschiedenen Fleischsorten © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Pasteten gefüllt mit verschiedenen Fleischsorten © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Pies aller Art

Dass es in Neufundland Pies gibt, wunderte mich nicht. Stammt doch ein großer Teil der Bevölkerung aus England und Irland, wo die gefüllten Pasteten zur traditionellen Küche gehören. Ungewöhnlich waren jedoch die Füllungen der Pasteten. Davon gab es eine große Auswahl: Pasteten mit Kaninchenfleisch, Pasteten mit Steak und Nieren gefüllt, Pasteten mit Truthahnfleisch und Pasteten mit Elchfleisch. Und dann gab es da noch die Flipper Pies. Hier musste ich allerdings nachfragen, womit diese gefüllt sind: “natürlich mit dem Fleisch von Robbenflossen”.

 

Wurst aus Bisonfleisch © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Wurst aus Bisonfleisch © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Neufundländer Wurstsorten

Und dann gibt es da noch die verschiedenen Wurstsorten, die vielleicht nicht so vielfältig sind, wie die in einer deutschen Wursttheke, die dafür aber aus interessanten Zutaten hergestellt werden: Wurst aus Bisonfleisch aus Ferryland im Süden Neufundlands sieht aus wie unsere dicken Bratwürste. Moose Pudding erinnert an unsere Blutwurst, besteht allerdings aus Elchfleisch. Überhaupt ist das Fleisch des Elchs in Neufundland häufig auf der Speisekarte zu sehen, anders als in den übrigen Regionen Kanadas. Die außergewöhnlichsten Würstchen unter den Neufundländer Spezialitäten waren die Seal Sausages, Würstchen aus Robbenfleisch. Leider gab’s diese unterwegs in keinem Restaurant zu Probieren. Um die zu testen, muss man sie selbst braten. Vielleicht ein Tipp für die Wohnmobil-Reisenden unter Euch?

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung von Tourism St. John’s, Tourism Newfoundland und der Canadian Tourism Commission

Text: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.