Fabletics Herren Shorts: Der Wandertest – Komfort trifft auf Design!

Petar beim Wandern

Anzeige und Test – Fabletics ist bekannt für Sport- und Freizeitmode. Doch wie gut sind die Fabletics Herren Shorts wirklich? Petar, der gerne wandern geht, wollte es herausfinden. Er suchte nach Shorts, die beim Wandern Komfort und Funktionalität bieten. Daher entschied er sich, Fabletics eine Chance zu geben.

Die Marke verspricht Qualität und Stil zu fairen Preisen. Das weckte Petars Interesse. Er bestellte zwei verschiedene Modelle und ein passendes T-Shirt dazu und machte sich auf den Weg durchs Voralpenland. Sein Ziel: Die Fabletics Herren Shorts auf Herz und Nieren zu prüfen.

Passform, Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit standen im Fokus. Auch kleine Details, wie Taschen und Nähte, zählten. Nach mehreren Touren zog Petar ein Fazit.

Wie fallen Herren Shorts aus? Petars Erfahrungsbericht

Bei der Größe gibt Petar Entwarnung. Er bestellte Größe XL und war positiv überrascht. Sie passt perfekt und entspricht genau der Größe 48, die er sonst trägt. Kein Zwickeln, kein Drücken. Also, wenn du zwischen den Größen schwankst, kannst du hier beruhigt zugreifen.

Doch wie sieht es mit der Passform aus? Hier punkten die Shorts gleich doppelt. Erstens, die Innenhose. Sie wirkt gegen Schweiß und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Zweitens, die Außenshorts. Sie reichen bis zum Knie und bieten viel Bewegungsfreiheit. Das macht sie ideal für Sommerwanderungen. Vor allem im Flachland, an Seen oder Flüssen entlang, sind sie top. Es gibt die Shorts auch ohne Innenhose. Du hast also die Wahl.

 

sichere Handytaschen in den Fabletics Herren Shorts
sichere Handytaschen in den Fabletics Herren Shorts

 

Das Besondere an den Herren Shorts: Ein Blick auf Qualität und Details

Von der Stoffqualität war Petar sofort begeistert. Der Stoff fühlt sich nicht nur angenehm auf der Haut an, sondern überzeugt außerdem durch Langlebigkeit und Atmungsaktivität. Bei langen Wanderungen bleibt das Tragegefühl außerdem stets komfortabel.

Ein weiteres Highlight der Fabletics Herren Shorts sind die Details. Besonders praktisch fand Petar die Handytaschen in der One Shorts. Dank eines versteckten Reißverschlusses bleibt das Handy sicher verstaut. Kein Verrutschen, kein Herausfallen. Die Fundamental Short bietet ebenfalls Seitentaschen, jedoch ohne Reißverschluss. Beide Modelle sind zudem in verschiedenen Längen erhältlich. Petar entschied sich für die längsten Varianten. Egal ob beim Wandern oder einem spontanen Bad im See, die Fundamental Shorts war stets ein treuer Begleiter. Die One Shorts mit ihren Handytaschen fand er besonders praktisch für Sommerausflüge, bei denen er sein Handy für spontane Fotos dabei hat.

 

One Shorts
One Shorts

 

Unterschiede zwischen Fundamental Shorts und One Shorts: Petars Testbericht

Du überlegst, welche Fabletics Herren Shorts die richtige für dich ist? Petar hat beide Modelle getestet. Dies sind seine Erfahrungen.

Das größte Plus der One Shorts sind die versteckten Taschen. Sie bieten genug Platz und dank der Reißverschlüsse bleibt alles sicher verstaut. Ein weiterer Vorteil: Sie trocknen schnell. Ein spontanes Bad im See? Mit der One Shorts kein Problem.

 

 

Die Fundamental Shorts punktet vor allem durch ihre Fütterung. Das sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Zudem ist sie antistatisch und feuchtigkeitsableitend. Das bedeutet: Auch bei intensiven Aktivitäten bleibt die Haut trocken. Der Bund sitzt hautnah und verrutscht nicht. Und das Stretch-Material? Es bietet maximale Bewegungsfreiheit.

Beide Fabletics Herren Shorts haben ihre Stärken. Die One Shorts ist ideal für alle, die Wert auf praktische Taschen und Schnelltrocknung legen. Die Fundamental Shorts überzeugt durch Komfort ebenso wie Funktionalität.

 

 

Kaufmöglichkeiten bei Fabletics ohne Abo: Dein Wegweiser

Wenn Du willst, kannst Du auf Fabletics eine Mitgliedschaft abschließen. Uns widerstrebt jedoch eine solche Bindung an ein Unternehmen. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, wie man Fabletics Herren Shorts kaufen kann. Das sind die Optionen.

Zunächst gibt es die Gastmitgliedschaft auf Fabletics.de. Was bedeutet das? Ganz einfach: Du kannst als Gast einkaufen, ohne dich für eine monatliche Mitgliedschaft zu verpflichten. Besuche also die Website, wähle deine Lieblingsprodukte aus und gehe zur Kasse. Dort wählst du die Option „Als Gast einkaufen“. So genießt du die Qualität von Fabletics, ohne langfristige Bindungen.

Eine weitere Möglichkeit ist Amazon. Einige Fabletics-Produkte sind außerdem auf Amazon erhältlich. Gib einfach „Fabletics“ in die Suchleiste ein und stöbere durch die Auswahl. Oder schau dir die Fabletics Shorts in unserer Auswahl oben an. Der Vorteil hier? Wenn du Amazon Prime Mitglied bist, kannst du von schnellem Versand und anderen Vorteilen profitieren.

Du musst also kein Abo abschließen, um bei Fabletics einzukaufen. Ob über die Gastmitgliedschaft auf ihrer Website oder über Amazon – du hast auf jeden Fall die Wahl.

Franzi von Coconut Sports stellt außerdem das Frauensortiment von Fabletics vor. Bei Fashion Insider findest du einen weiteren Bericht dazu.

Fabletics Herren Shorts
Klicke auf das Foto und merke dir anschließend die „Fabletics Herren Shorts“ auf Pinterest.

 

Kennst Du überdies:

 

Quelle Fabletics Herren Shorts: eigener Test von Petar. Unsere Meinung bleibt auf jeden Fall unsere eigene.

Text: © Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline und Amazon Produktfotos

Fabletics Herren Shorts: Der Wandertest – Komfort trifft auf Design!

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.