Osterbräuche in aller Welt

Ganz besondere Ostereier
Osterbräuche in aller Welt Ganz besondere Ostereier
Ostereier

 

Noch ein paar Wochen, dann ist Ostern. Grund genug, sich einmal Gedanken darüber zu machen, wie man die Zeit um die Osterfeiertage verbringen will. Warum nicht einmal die Osterbräuche in anderen Ländern erleben? Wir haben uns damit beschäftigt und festgestellt, dass es sogar in Deutschland Bräuche gibt, die für Regionen typisch sind.

Osterbräuche in aller Welt

Die Osterbräuche, die wir entdeckt haben, beschränken sich bisher vor allem auf Europa. In den USA und in Kanada feiert man Ostern sehr ähnlich wie bei uns. Auch dort kennt man Osterhasen, bunte Eier, die Ostereiersuche. Nicht so bekannt ist bei uns das Eierrollen, ein Spiel, das man in den USA an Ostern spielt. Sogar der amerikanische Präsident beteiligt sich jedes Jahr beim Osterfest daran, wenn er Kinder zur Osterfeier ins Weiße Haus einlädt. Die Ähnlichkeit der Osterbräuche mit Europa liegt sicher daran, dass die Siedler aus Europa diese aus ihren Heimatländern mit in die Neue Welt brachten.

 

Ostermischung aus Schokolade
Ostermischung aus Schokolade

 

Osterbräuche in Europa

Osterhasen stammen aus Deutschland. Sie symbolisieren Fruchtbarkeit und den Frühling. Den Kindern erzählt man, dass der Osterhase die Ostereier bringt. Eier durften früher während der Fastenzeit nicht gegessen werden. Daher sammelte man sie und kochte sie. So blieben sie haltbar. Kam dann die Osterzeit, hatte man aus den Wochen davor Eier übrig, die man vor den Kindern versteckt hat. Et voilá! Die Ostereiersuche war entstanden. Dieses Brauchtum findet man in fast allen Ländern Europas. Es gibt aber Unterschiede nach Regionen:

Ostereier kratzen in Kroatien und im Burgenland

Während man bei uns die Eier meist schlicht färbt, versieht man sie in Kroatien und in der Region um Stinatz im Burgenland mit Mustern, die nach alten Vorlagen aus der Schale gekratzt werden. Diese hat man vorher gefärbt. So entstehen oft Kunstwerke. Wir waren zu Gast bei Frau Stipsits in Stinatz, die jedes Jahr im Herbst damit beginnt, Eier für Ostern zu dekorieren.

 

Osterbrunnen in Franken
Osterbrunnen in Franken

 

Osterbrunnen in Franken und in der Oberpfalz

In Franken und in der Oberpfalz in Ostbayern schmückt man die Dorfbrunnen jedes Jahr zur Osterzeit mit Kronen aus Tannenzweigen und Girlanden. Diese schmückt man mit Eiern in allen Farben. Der größte dieser Osterbrunnen steht angeblich im Ort Bieberbach nördlich von Nürnberg. Beeindruckend ist er allemal.

Osterbräuche in Spanien

In Spanien ziehen zur Karwoche Jahr für Jahr Kapuzenmänner durch die Städte, die Madonnen- und Christusfiguren bei Prozessionen auf ihren Schultern tragen. Die Büßer oder Penitentes begleiten sie dabei. Ihre Kapuzen tragen sie, um beim Akt des Büßens unerkannt zu bleiben. Ähnliche Prozessionen gibt es auch in Italien.

 

Ostervariationen
Ostervariationen

 

Osterbräuche in Schweden

Der christliche Hintergrund Osterns ist in Skandinavien nicht mehr so wichtig. Ostern ist dort eher ein Familienfeiertag. Man feiert ihn auch so. Viele Schweden besitzen Ferienhäuser am Meer oder auf dem Land, und die Osterfeiertage nutzt man gewöhnlich für ein erstes Wochenende auf dem Land. Dann bereitet man das Ferienhaus für den Sommer vor. Ein Mahl mit der Familie mit eingelegtem Hering, Räucherlachs, Jansson’s Versuchung (einer Mischung aus Kartoffeln, Zwiebeln und in Sahne eingelegten Anchovis) und Eiern serviert man zur Osterfeier. Das Ganze richtet man als typisches Smorgasbord an. Abends isst man gerne einen Lammbraten mit Kartoffelgratin und Spargel, und zum Abschluss gibt’s einen gewürzten Schnapps.

Kennst Du schon:

 

Quelle: Recherchen und die Tipps unserer Twitter Freunde

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos © Copyright MonikaFuchs, TravelWorldOnline

Osterbräuche in aller Welt
Nach oben scrollen