» » Heiraten in Las Vegas – ein Phänomen

Heiraten in Las Vegas – ein Phänomen

Romantische Hochzeitsfotos inbegriffen © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Romantische Hochzeitsfotos inbegriffen © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Anzeige – Heiraten in Las Vegas, das ist ein Traum, den längst nicht mehr nur Hollywoodstars verwirklichen können. Schon lange ist dieser besondere Ort bei Brautpaaren aus der ganzen Welt beliebt, mit steigender Tendenz. Und das hat gute Gründe.

Zum einen sind die erforderlichen Formalitäten sehr überschaubar. Umständliches Suchen nach Familienurkunden entfällt. Benötigt wird lediglich ein gültiger Reisepass. Geschiedene oder verwitwete Ehepartner geben zusätzlich noch das Scheidungsdatum und den Ort der Scheidung bzw. das Sterbedatum und den entsprechenden Ort an. Urkunden dazu sowie auch Geburtsurkunden und ähnliche Dokumente müssen nicht vorgelegt werden, auch das in Deutschland übliche Aufgebot entfällt. Lediglich eine Heiratslizenz ist erforderlich, die aber direkt in Las Vegas beantragt wird. Die Anerkennung der in Las Vegas geschlossenen Ehe beim deutschen Standesamt ist dann nur noch eine Formsache. Die dafür erforderlichen Papiere werden ebenfalls direkt vor Ort ausgestellt.
Zum anderen sind immer mehr Brautpaare auf der Suche nach dem ganz besonderen Ort für ihre Eheschließung, und selbst deutsche Standesämter bieten mittlerweile Trauungen an ungewöhnlichen Orten oder Orten von besonderem touristischen Reiz an.

Da ist Las Vegas mit seinem Glamour immer noch ein besonderes Highlight. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Agenturen, die sowohl bei den Hochzeitsvorbereitungen als auch bei der Durchführung behilflich sind und alle nur erdenklichen Dienstleistungen rund um die Hochzeit anbieten. Die schlichte Trauung in einer Kapelle ist dabei nur ein Grundbaustein, es geht auch wesentlich aufwendiger. Wer es stilecht amerikanisch möchte, entschließt sich vielleicht zu einer Trauung am Drive-in Standesamt, wo man in einer Stretchlimousine oder im offenen Cabrio vorfahren kann und während der Trauung im Auto sitzen bleibt. Fans von Elvis oder Marilyn Monroe buchen eine Hochzeit mit einem Double ihres Idols, sogar ein pinkfarbener Cadillac mit Elvis-Double ist buchbar. Auch die Trauungen an besonderen Orten in und um Las Vegas erfreuen sich großer Beliebtheit, so zum Beispiel am weltbekannten Welcome-Schild am Ortseingang. Aber auch eine alte Goldgräberstadt in der näheren Umgebung bietet sich als Kulisse an. Etwas ganz Besonderes ist sicherlich die Trauung während eines Helikopterfluges über Las Vegas bei Nacht. Für echte Romantiker gibt es darüber hinaus auch Trauungen in der freien Natur, wahlweise bei Sonnenauf- oder -untergang.

Für alles Weitere rund um die Heirat wird ebenfalls gesorgt, inklusive der Bereitstellung der erforderlichen Dokumente für die Anerkennung der Ehe in Deutschland. In Las Vegas ist man bestens auf Brautpaare eingestellt und ist bemüht, alle Wünsche zu erfüllen. Das beginnt beim Friseur, der ins Hotel kommt und Frisur und Make-up festlich herrichtet. Über die Kleiderfrage braucht sich auch niemand Gedanken zu machen, es gibt eine ganze Reihe an Ausstattern, die Brautkleider und Hochzeitsanzüge verleihen. Sogar für die Hochzeitstorte wird gesorgt. Und da viele Brautpaare die Gelegenheit nutzen, um die anschließenden Flitterwochen mit einer Rundfahrt durch Amerika zu verbringen, lässt sich bequem über eine Autovermietung ein Mietwagen in Las Vegas buchen, um Land und Leute zu erkunden. Damit unterwegs der Brautstrauß, der ja unbedingt dazugehört, nicht vertrocknet oder Schaden nimmt, sind eigens aus diesem Grund Brautsträuße aus Seidenblumen erhältlich.

Weil solch ein besonderer Tag an solch einem besonderen Ort für immer festgehalten werden soll, lassen viele Brautpaare nicht nur Fotos machen, sondern auch ein Video drehen, das anschließend auf DVD gebrannt wird und bequem mit nach Hause genommen werden kann. Dann werden auch Verwandte, Freunde und Bekannte, die nicht mit dabei sein konnten, etwas von dem Glamour einer Heirat in Las Vegas erahnen.

Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline Der Artikel wurde bezahlt von Avis Autovermietung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar