» » » Kunsthandwerk im Burgenland

Kunsthandwerk im Burgenland

Grüne Vase aus Edelserpentin von Otto Potsch - Kunsthandwerk im Burgenland
Grüne Vase aus Edelserpentin – Kunsthandwerk im Burgenland

 

Kunsthandwerk im Burgenland: Schönes aus Edelserpentin

Zugegeben: bis zu unserem Besuch im Felsenmuseum in Bernstein im Burgenland hatten wir von Edelserpentin noch nichts gehört. Und schon gar nicht wußten wir, dass es sich dabei um einen Halbedelstein handelt und welch schöne Dinge man daraus herstellen kann. Bei unserer Reise ins Burgenland waren wir zu Gast zum Mittagessen auf der Burg Bernstein, und genau darunter befindet sich das Felsenmuseum von Otto Potsch, einem Edelserpentinbildhauer, der diesen Stein in den unterschiedlichsten Formen zum Leben erweckt. Wir schauen uns zunächst den Stollen an, der von hier in den Berg unter der Burg hineinführt. Hier und an anderen Stellen in der Umgebung von Bernstein hat man seit Jahrhunderten den Edelserpentin abgebaut, den Halbedelstein, der nach dem Schleifen und Polieren einen satten, dunkelgrünen Farbton bekommt.

 

Grüne Schale aus Edelserpentin von Otto Potsch
Grüne Schale aus Edelserpentin – Kunsthandwerk im Burgenland
Dunkelgrüne Schalen von Otto Potsch
Dunkelgrüne Schalen – Kunsthandwerk im Burgenland

 

Otto Potsch, geboren in Wien, erlernte zunächst das Handwerk eines Elfenbeinschnitzers. Noch während seiner Lehrzeit lernte er Edelserpentin kennen, und dieser sollte ihn sein Leben lang nicht mehr loslassen. Er machte daraus Vasen, Schalen, religiöse Figuren, Gefäße und Skulpturen, die ihm im Ortsmund den Beinamen “Michelangelo der Moderne” einbrachten. Einen Teil seiner Werke kannst Du heute im Felsenmuseum in Bernstein sehen.

 

Springendes Pferd von Otto Potsch
Springendes Pferd von Otto Potsch – Kunsthandwerk im Burgenland
Elefant von Otto Potsch
Elefant von Otto Potsch – Kunsthandwerk im Burgenland
Ruhender Büffel von Otto Potsch
Ruhender Büffel von Otto Potsch – Kunsthandwerk im Burgenland
Bären aus Edelserpentin von Otto Potsch
Bären aus Edelserpentin von Otto Potsch – Kunsthandwerk im Burgenland

 

Potschs Beschäftigung mit Steinen führte dazu, dass er sich auch mit anderem Gestein und mit Fossilien befasste. Und sein neuestes Projekt ist eine Sammlung von Fotos, die er von uralten Tieren, Insekten und Pflanzen in fossilem Gestein machte. Entstanden ist daraus eine faszinierende Fotoausstellung, die ebenfalls im Museum zu sehen ist.

 

Bernstein Schatulle
Bernstein Schatulle
Schatulle aus Bernstein und Holz
Schatulle aus Bernstein und Holz
Fossile Ameisen von Otto Potsch
Fossile Ameisen von Otto Potsch
Fossile Korallen von Otto Potsch
Spiegelungen im Bernstein von Otto Potsch
Fossile Fliege von Otto Potsch
Fossile Fliege von Otto Potsch
Fossil Fotografie von Otto Potsch
Fossil Fotografie von Otto Potsch

 

Petar’s Video über das Bernsteinmuseum gibt’s hier:
Österreichisches Kunsthandwerk im Burgenland: Was man aus Edelserpentin alles macht


Diese Ausstellungen kannst Du sehen im:
Felsenmuseum Bernstein
Hauptplatz 5
A-7434 Bernstein
Tel. 03354 / 6620

täglich geöffnet: 1. März bis 23. Dezember

 


Reiseorganisation

Anreise per Flugzeug, Bahn oder Fernbus
Lufthansa oder Austrian Airlines fliegen nach Wien. Möglich ist die Anreise nach Wien auch per Bahn  (Fahrplan und Buchung*). Von dort geht’s weiter mit dem Mietwagen.

Mietwagen:
Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Übernachtungsmöglichkeiten:

Übernachten kann man in der Burg Bernstein, dem Geburtsort von Graf Almasy, dem Vorbild für den Film “Der Englische Patient”
Weitere Informationen, aktuelle Verfügbarkeitsabfrage und bequeme Online-Buchung*

Weitere Hotels im Südburgenland* findet Ihr unter diesem Link.


Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Burgenland Tourismus für die Einladung zu dieser Reise. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

 

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.