Genuss Reisemagazin » Rezepte der Welt » Rezepte aus Deutschland » Rezepte aus Sachsen » Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat

Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat

Anzeige – Mango-Minz Smoothie und Tortellini Salat

Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat
Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat

 

Tortellini Salat mit Mango-Minz Smoothie

Stell Dir vor, Du gehst durch einen Kräutergarten in einer Klosterruine und sammelst dort die Kräuter, die Du für Dein Essen brauchst. Genau das haben wir im Kloster Altzella erlebt. Das Kloster ist bis auf wenige Gebäude nur noch als Ruine erhalten. Der Garten liefert jedoch wieder Kräuter. Dort wachsen heute alle möglichen Sorten von Kräutern. Kräuterfachfrau Koreen Vetter führt dort Seminare, Kräuterkurse, Fastenabende und Lehrgänge durch. Uns zeigt sie, wie man einen Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat zubereitet.

Dieses Rezept für einen Smoothie mit Pizza Tortellini Salat stellen wir den Freunden der Kräuterküche unter Euch vor. Wir waren im Kräutergarten von Kloster Altzella in Nossen in Sachsen. Mit Kräutern aus dem Klostergarten haben wir in der Klosterküche Kräuterrezepte ausprobiert. Petar und ich bereiteten einen Minz-Mango Smoothie zu, der uns so gut schmeckte, dass wir ihn seitdem schon mehrmals zu Hause gemacht haben. Mit dem Kräutergeschmack zusammen mit Mango schmeckt dieser herrlich erfrischend und ist ein Sommer Drink, der erfrischt. So bereitest Du das zu.

Mango-Minz Smoothie

Zutaten

Eine Mango sowie
1 Becher Joghurt aus Griechenland
ca. 300 l Pfefferminztee (den kann man auch mit Pfefferminze aus dem Kräutergarten zubereiten. Dann schmeckt er noch intensiver)
1 Orange
Minzblätter (ich nehme dafür Zitronenminze)
50 g Zucker

Zubereitung des Mango-Minz Smoothie

Mango und Orange in Stücke schneiden und in eine Rührschüssel geben. Joghurt hinzufügen. Minzblätter aussortieren. Möglichst nicht waschen. Dann bleibt der Geschmack intensiver. Zucker hinzugeben. Mit Pfefferminztee auffüllen. Alles anschließend mit dem Pürierstab verrühren. Fertig!

Zu Kräuter Drinks wie diesem essen wir außerdem gerne Speisen, die mit Kräutern zubereitet werden. Dazu gehört zum Beispiel dieser

 

Tortellini Salat
Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat

 

Zum Mango-Minz Smoothie passt dieser Tortellini Salat

Zutaten

1 Packung Tortellini mit Prosciutto
1 Gurke. In Scheiben geschnitten.
1 Zwiebel. Kleingehackt.
Cocktailtomaten. Halbiert.
Speckstreifen. Gebraten.
ca. 15 Oliven. Halbiert.
Basilikumblätter
Goudakäse, gerieben

Salatsauce

Oreganoblätter. Fein gehackt
ca. 100 ml Olivenöl
ca. 75 ml Branntweinessig
1 Knoblauchzehe. Gepresst.
Chilliflocken. Nach Geschmack.
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Zunächst lässt man die Tortellini in kochendem Wasser ca. 5-8 Minuten lang ziehen. Danach gießt man sie ab und lässt sie abtropfen.

In der Zwischenzeit mischt man die Zutaten für die Salatsauce in einem Glas mit Deckel. Dieses verschließt man dicht. Danach schüttelt man die Sauce, bis sie sämig ist.

Daraufhin gibt man die Salatzutaten zu den Tortellini und mischt sie mit der Salatsauce.

Dazu passt der Mango-Minz Smoothie perfekt.

 

Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat
Mango-Minz Smoothie mit Tortellini Salat

 

 

Tortellini Salat
Klicke auf das Foto und pinne „Tortellini Salat mit Mango-Minz Smoothie“ auf Pinterest

 

Anzeige: Dieser Beitrag wurde bezahlt von Wunderkammer. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Text Tortelini Salat mit Mango-Minz Smoothie : © Copyright Monika Fuchs
Fotos: © Copyright Monika Fuchs

Das Rezept für den Salat habe ich angepasst vom Original Rezept von Donna Elick auf The Slow Roasted Italian.

4 Responses

  1. Shadownlight
    | Antworten

    Eine gute Idee und passend zum Wetter!
    Liebe Grüße!

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Bei uns gibt’s inzwischen sowohl den Smoothie als auch den Salat mindestens einmal im Sommer.

      Liebe Grüße,
      Monika

  2. Andreas Prem
    | Antworten

    Den Smoothie probier ich auf alle Fälle, nur den Zucker lass ich weg. Muss nicht sein.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Andreas,

      schön, dass Du hier bist. Darüber freue ich mich sehr. Den Zucker kann man natürlich auch weglassen oder ersetzen durch Honig oder Süßstoff, wenn man will. Ich variiere da auch immer, und er schmeckt jedesmal etwas anders.

      Liebe Grüße,
      Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.