Warum die Strandpromenade in Opatija ein Muss für jeden Kroatien-Urlaub ist

Opatija Strandpromenade Lungomare

Genieße deinen Spaziergang an der Opatija Strandpromenade

Die Opatija Strandpromenade Lungomare erstreckt sich über 12 Kilometer und verbindet mehrere Küstenorte an der Kvarner Bucht. Im Gegensatz zu anderen Promenaden bietet sie mehr als nur einen Spaziergang am Meer. Entlang des Weges findest du Statuen und Denkmäler, die Geschichten aus der Vergangenheit erzählen. Darüber hinaus stammen viele der Villen, die die Promenade säumen, aus der Habsburger Ära. Sie geben dir einen Einblick in die mondäne Vergangenheit des Ortes.

Aber es ist nicht nur die Geschichte, die die Opatija Strandpromenade prägt. Die Flora und Fauna entlang des Weges sind ebenfalls bemerkenswert. Von mediterranen Pflanzen bis zu einheimischen Vögeln, die Promenade ist ein Fest für die Sinne. Und für die Feinschmecker gibt es Cafés und Restaurants, die lokale Spezialitäten aus Kroatien anbieten.

 

Badestelle an der Strandpromenade Opatija
Badestelle an der Strandpromenade Opatija

 

Geschichte der Opatija Strandpromenade

Die Entstehung der Strandpromenade von Opatija geht auf das späte 19. Jahrhundert zurück. Damals war Opatija ein beliebter Kurort, der Gäste aus ganz Europa anzog. Um den Touristen und der lokalen Bevölkerung einen angenehmen Spaziergang zu ermöglichen, wurde die Opatija Strandpromenade gebaut. Sie verband ursprünglich die Orte Volosko und Lovran und wurde später erweitert.

Die historische Bedeutung der Strandpromenade von Opatija ist nicht zu unterschätzen. Sie hat Opatija zu einem der bekanntesten Reiseziele an der Adriaküste gemacht. Die Promenade, oder wie sie auch genannt wird, Opatija Lungomare, diente nicht nur der Erholung, sondern auch der gesellschaftlichen Vernetzung. Sie war der Ort, an dem sich die High Society traf, um zu flanieren, zu plaudern und die frische Meeresluft zu genießen.

Aber die Strandpromenade von Opatija hatte auch einen wirtschaftlichen Einfluss. Sie förderte den Tourismus und half, Opatija auf der Landkarte als einen Ort von Bedeutung zu etablieren. Heute ist die Lungomare Opatija ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische gleichermaßen. Sie bietet nicht nur einen angenehmen Spaziergang, sondern auch einen Einblick in die Vergangenheit.

Anekdoten aus der Geschichte der Opatija Strandpromenade

Benannt ist die Opatija Strandpromenade nach Kaiser Franz Joseph I., und ihre Geschichte ist eng mit der österreich-ungarischen Monarchie verknüpft. Die Promenade wurde in mehreren Etappen erbaut, wobei der erste Abschnitt 1889 fertiggestellt wurde. Sie diente nicht nur der Erholung, sondern auch der Verschönerung der Region. Interessant ist, dass die Promenade im Laufe der Jahre mehrmals umbenannt wurde. Erst 1996 erhielt sie wieder ihren ursprünglichen Namen zurück, als eine Rückbesinnung auf das habsburgische Erbe einsetzte.

Entlang der Promenade findest du zahlreiche architektonisch bemerkenswerte Villen und Hotels aus der Zeit der Donaumonarchie. Einige davon haben prominente Gäste beherbergt, wie zum Beispiel die Villa Minach, in der der ungarische Revolutionär Gyula Andrássy seine letzten Jahre verbrachte. Auch die Literatur hat ihren Platz hier; der Schriftsteller Henryk Sienkiewicz verfasste in Abbazia eine Novelle als Vorentwurf für seinen späteren Roman „Quo vadis“.

Karte der Opatjia Lungomare von Volosko über Opatija bis Lovran

Trip map courtesy of Wanderlog, a road trip planner on iOS and Android

 

Die Route der Strandpromenade an der Opatija Riviera

Die Opatija Strandpromenade beginnt im Fischerdorf Volosko und endet in Lovran. Sie erstreckt sich über eine Länge von etwa 12 Kilometern. Das mag auf den ersten Blick lang erscheinen, aber die Strecke ist gut zu bewältigen. Je nach Tempo und wie viele Stopps du einlegst, um die Aussicht zu genießen oder ein Foto zu schießen, dauert der Spaziergang etwa 2 bis 3 Stunden.

Die Lungomare Opatija ist gut ausgeschildert, sodass du dich leicht zurechtfindest. Entlang des Weges gibt es zahlreiche Bänke, wo du eine Pause einlegen und die Aussicht auf das Meer genießen kannst. Außerdem findest du entlang der Route verschiedene Cafés und Restaurants, falls du eine Stärkung brauchst.

Die Opatija Strandpromenade ist nicht nur ein Ort der Erholung, sondern auch ein praktischer Weg, um die verschiedenen Küstenorte zu verbinden. Sie bietet eine angenehme Mischung aus Natur, Kultur und Gastronomie. Ob du nun die gesamte Strecke zurücklegst oder nur einen Teil davon, die Erfahrung ist es wert.

 

Mädchen mit der Möwe
Mädchen mit der Möwe Foto: Adrian Valverde

 

Sehenswürdigkeiten entlang des Opatija Lungomare

Entlang der Strandpromenade von Opatija findest du eine Reihe von Statuen und Denkmälern, die verschiedene Aspekte der lokalen Geschichte und Kultur hervorheben. Eines der bekanntesten ist die Statue der „Maiden with the Seagull“, ein Symbol der Stadt. Sie steht auf einem Felsen und blickt auf das Meer, als würde sie die ankommenden Schiffe begrüßen. Früher stand an dieser Stelle die Statue der „Madonna del Mare“, bevor ein Sturm sie von ihrem Standort riß. Eine vergoldete Kopie der Madonna kannst du heute vor der St. Jakob Kirche sehen.

Aber es sind nicht nur die Statuen, die die Aufmerksamkeit erregen. Der Lungomare Opatija ist zudem gesäumt von historischen Gebäuden und Villen, die aus der Zeit stammen, als Opatija ein beliebter Kurort war. Diese Gebäude sind oft im Stil der Belle Époque gebaut und geben dir einen Einblick in die Vergangenheit der Stadt. Sie erzählen Geschichten von einer Zeit, in der Opatija ein Treffpunkt für die Elite war.

Zusätzlich zu den Gebäuden gibt es außerdem verschiedene Kunstwerke und Installationen, die den Weg entlang der Opatija Strandpromenade schmücken. Sie bringen einen modernen Touch in die historische Umgebung und machen den Spaziergang noch interessanter.

 

Opatija Marina
Opatija Marina

 

Die Natur und Landschaft entlang der Opatija Strandpromenade

Die Flora entlang der Promenade ist vielfältig und spiegelt das mediterrane Klima der Region wider. Du findest hier eine Mischung aus Pinien, Palmen und Oleanderbüschen. Diese Pflanzen bieten nicht nur Schatten, sondern auch ein Zuhause für verschiedene Vogelarten. Es ist also nicht ungewöhnlich, das Zwitschern der Vögel zu hören, während du spazierst.

Es gibt mehrere Aussichtspunkte entlang der Opatija Lungomare, von denen aus du die Kvarner Bucht in ihrer vollen Pracht sehen kannst. Diese Punkte sind oft mit Bänken ausgestattet, sodass du dich hinsetzen und die Aussicht genießen kannst. Und wenn du Glück hast, kannst du sogar Delfine im Wasser beobachten.

 

Risotto mit Tintenfisch
Risotto mit Tintenfisch

 

Kulinarische Möglichkeiten entlang der Lungomare in Opatija

Die Promenade ist gesäumt von einer Vielzahl an Cafés und Restaurants, die für jeden Geschmack etwas bieten. Eines der bekanntesten ist das Caffé Wagner, das für seine Kaffeespezialitäten und Kuchen bekannt ist.

In dieser Region sind Meeresfrüchte ein Muss. Von gegrilltem Fisch bis zu Tintenfisch, die Auswahl ist groß. Und wenn du kein Fan von Meeresfrüchten bist, gibt es auch zahlreiche Fleischgerichte und vegetarische Optionen. Ein weiteres Highlight ist die istrische Pasta, bekannt als „Fuži“, oft serviert mit Trüffeln. Oder was hältst du von Risotto mit Tintenfisch?

Praktische Informationen

Die beste Reisezeit für die Opatija Strandpromenade ist von Mai bis September. In diesen Monaten ist das Wetter meistens warm und sonnig, ideal für Spaziergänge am Meer. Aber auch im Frühling und Herbst hat die Promenade ihren Reiz, wenn weniger Touristen unterwegs sind.

Was die Anreise betrifft, so ist Opatija gut mit dem Auto erreichbar. Die Stadt liegt etwa 15 Kilometer von Rijeka entfernt und ist über die Autobahn A7 leicht zu erreichen. Parkmöglichkeiten gibt es in der Nähe der Promenade, aber bedenke, dass es in der Hochsaison voll werden kann. Bleibst du länger in Opatija lohnt es sich, eine Unterkunft inklusive Parkmöglichkeit* zu buchen. Wir haben diesen Vorteil sehr zu schätzen gelernt bei unserem Aufenthalt im Hotel Miramar. Dort ließen wir unser Auto im Parkhaus stehen und erkundeten die Stadt und die Küste zu Fuß. Alternativ kannst du auch mit dem Bus oder Taxi anreisen. Die nächstgelegenen Flughäfen sind in Rijeka und Pula.

Die Lungomare Opatija ist gut ausgeschildert, und entlang des Weges gibt es zahlreiche Infotafeln. Sie bieten nützliche Informationen über die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte der Promenade.

Fazit

Es gibt mehrere Gründe, warum sich ein Spaziergang entlang der Opatija Strandpromenade Lungomare lohnt:

  • Die Promenade ist ein Fenster zur Geschichte und Kultur der Region. Von Statuen und Denkmälern bis hin zu historischen Gebäuden und Villen, hier schnupperst du hinein in die Anfänge des Tourismus in Opatija.
  • Außerdem ist die Strandpromenade ein Paradies für Naturliebhaber. Die vielfältige Flora und Fauna sowie die Aussichtspunkte mit Blick auf die Kvarner Bucht machen jeden Spaziergang zu einem Erlebnis.
  • Und schließlich ist die Lungomare Opatija ein kulinarisches Highlight. Mit einer Reihe von Cafés und Restaurants entlang des Weges hast du die Möglichkeit, die lokale Küche zu entdecken.

Die Promenade ist außerdem praktisch gut erreichbar, mit verschiedenen Anreise- und Parkmöglichkeiten. Sie ist gut ausgeschildert und bietet zahlreiche Infotafeln, die deinen Besuch informativ und angenehm machen.

Zusätzliche Quellen

Für eine detaillierte Karte der Promenade und der Umgebung kannst du zum Beispiel die offizielle Tourismusseite von Opatija besuchen. Sie bietet eine interaktive Karte, die dir hilft, alle wichtigen Punkte entlang der Lungomare Opatija zu finden.

Für aktuelle Veranstaltungen, Wettervorhersagen sowie weitere nützliche Tipps empfehle ich, die sozialen Medien und Blogs von Reiseexperten zu verfolgen. Sie bieten oft Insiderinformationen, die in traditionellen Reiseführern nicht zu finden sind.

Wenn du lieber einen physischen Reiseführer in der Hand hältst, gibt es mehrere Bücher und Broschüren, die speziell auf die Opatija Strandpromenade ausgerichtet sind. Diese sind oft in lokalen Buchhandlungen oder Touristeninformationen erhältlich.

 

Nordkroatien - Kvarner Bucht

Der beste Reiseführer für die Region

Der Reiseführer Nordkroatien ist der detaillierteste Reiseführer über die Region von der Kvarner Bucht über Zentralkroatien bis Slawonien. Die Autorin Lore Marr-Bieger bereist die Region bereits seit 1983 und kennt sich dort hervorragend aus. Daher eignet sich dieser Reiseführer für alle, die die Region im Detail kennenlernen wollen. Du erhältst nicht nur Reisetipps über Touristenzentren wie Opatija, Rijeka, die Plitvicer Seen oder die Inseln Kroatiens, sondern auch hilfreiche Informationen über die kleinen Orte, die in anderen Reiseführer kaum erwähnt werden. Damit bist du mit diesem Reiseführer bestens gerüstet, auch Ausflüge in die kleinen Orte in der Umgebung zu planen. Hier bestellen*.

 

Fragen und Antworten zu Opatija Strandpromenade

Gibt es entlang der Opatija Strandpromenade auch Plätze zum Schwimmen?

Ja, du findest mehrere kleine Buchten und Kiesstrände, wo du schwimmen kannst.

Wie komme ich am besten zur Opatija Strandpromenade?

Du erreichst die Promenade einfach mit dem Auto, und es gibt auch Parkmöglichkeiten.

Gibt es Restaurants oder Cafés entlang der Promenade?

Ja, es gibt mehrere Cafés und Restaurants, wo du lokale Spezialitäten genießen kannst.

Ist die Opatija Strandpromenade auch für Rollstuhlfahrer zugänglich?

Die Strandpromenade in Opatija ist nicht durchgehend barrierefrei, aber es gibt Abschnitte, die gut zugänglich sind.

Gibt es entlang der Opatija Strandpromenade öffentliche Toiletten?

Ja, es gibt öffentliche Toiletten an verschiedenen Punkten entlang der Promenade.

Opatija Strandpromenade
Klicke auf das Foto und merke dir anschließend die „Opatija Strandpromenade“ auf Pinterest.

 

Kennst du überdies:

Weitere Genuss Reisetipps gibt’s zum Beispiel hier.

Quelle Opatija Strandpromenade: eigene Recherchen vor Ort. Wir besuchten das Hotel Miramar auf einer Pressereise. Unsere Meinung bleibt auf jeden Fall unsere eigene.

Text Lungomare Opatija: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline, Pixabay und Unsplash
Videos: © Copyright Petar Fuchs sowie TravelWorldOnline

Warum die Strandpromenade in Opatija ein Muss für jeden Kroatien-Urlaub ist

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.