» » Ein Frühstück mit Aussicht auf Luxemburg

Ein Frühstück mit Aussicht auf Luxemburg

Frühstück
Frühstück mit Aussicht im Sofitel Luxembourg Le Grand Ducal

 

In Luxemburg verbrachten wir zwei Nächte im Fünf-Sterne-Hotel Sofitel Le Grand Ducal. Zunächst wunderten wir uns darüber, warum wir nicht in einem Hotel im Stadtzentrum untergebracht wurden. Als wir jedoch unser erstes Frühstück in diesem Hotel einnahmen, wussten wir, dass dieses Hotel die perfekte Wahl für einen Aufenthalt in Luxemburg ist. Einmal sind die Wege in Luxemburg kurz. Auch wenn man auf der anderen Seite der Schlucht wohnt, die die Altstadt vom Umland trennt, sind es nur ein paar Minuten Fußweg, bis man mitten im Zentrum ist. Zum anderen bot sich uns vom Frühstücksraum – und von unserem Zimmer – ein fantastischer Ausblick auf die Altstadt von Luxemburg mit ihren Türmen: den drei Türmen der Kathedrale im Zentrum und dem Turm der Sparkasse von Luxemburg, die damit eher an ein Schloss als an eine Bank erinnert. Schon allein deswegen empfehlen wir die Übernachtung in diesem Business Hotel in Luxemburg.

 

Bett
Das Bett im Sofitel Luxembourg Le Grand Ducal
Bad
Ein Blick ins Bad
Detail
Hübsches Detail im Bad

 

Es gibt aber noch mehr Gründe, die für eine Übernachtung in diesem Hotel sprechen: anders als in vielen Geschäftshotels fühlen wir uns hier sofort willkommen und persönlich betreut. Wir fahren vor dem Hotel mit unserem Auto vor, und schon eilt uns der Concierge entgegen, um uns beim Auspacken unseres Gepäcks zu helfen. Ums Auto Parken brauchen wir uns nicht mehr zu kümmern. Dies übernimmt er, und wir sehen unser Auto erst wieder am Tag unserer Abreise, erledigen wir doch alle Besichtigungspunkte in der Stadt zu Fuß. An der Rezeption werden wir sehr freundlich begrüßt, und sind nur wenige Minuten später in unserem Zimmer im 6. Stock, von dem aus wir einen herrlichen Ausblick auf die Altstadt von Luxemburg und den “Grund” haben, das Tal, das diese von unserer Seite der Stadt trennt.

 

Zimmer
Ein Zimmer zum Wohlfühlen
Minibar
Der Inhalt der Minibar

 

Unser Zimmer ist großzügig geschnitten mit viel Platz fürs Gepäck. WLan-Zugang ist kostenlos, wie übrigens auch die (nicht-alkoholischen) Getränke in unserer Minibar. Diesen Service wissen wir in den nächsten Tagen sehr zu schätzen, brauchen wir so nicht erst ein Geschäft zu suchen, um uns mit Wasser während unserer Ausflüge einzudecken. Wir bedienen uns einfach in der Minibar und sind für den ganzen Tag mit Getränken versorgt.

 

Dusche
Eine Dusche, in der man tanzen kann

 

Ein besonderes Highlight in unserem Zimmer ist das große Bad und vor allem die Dusche, die einen eigenen kleinen, mit Milchglas umgebenen Raum darstellt, und einen dieser riesigen Duschköpfe hat, unter denen man wie im Regen duscht. Wer will, kann seine Dusche noch mehr genießen, wenn er das farbenfrohe Lichtspiel einschaltet, das den Duschraum in alle möglichen Farben taucht.

 

Kaffeeschrank
Alles für die perfekte Kaffeepause

 

Ein eigener Schrank steht zur Verfügung mit Kaffeemaschine und allem, was man braucht, um sich eine Tasse Kaffee oder Espresso zu kochen. Dicke, flauschige Bademäntel laden dazu ein, den Wellnessbereich des Hotels zu testen. Allerdings haben wir dafür bei unserem Aufenthalt keine Zeit. Ich bin jedoch sicher, wenn dieser dem Komfort entspricht, den wir in unserem Zimmer vorfanden, so bietet auch der einen außergewöhnlichen Wohlfühlfaktor, denn selten habe ich mich in einem Business Hotel so rundum wohl gefühlt wie im Sofitel Le Grand Ducal in Luxemburg.

 

Mousse au Chocolat
Ein netter Willkommensgruß – Mousse au Chocolat

 

Unser Fazit: wer für seinen Aufenthalt in Luxemburg ein exzellentes Hotel sucht, von dem aus sich die Innenstadt gut erkunden lässt, der ist in diesem Fünf-Sterne-Hotel sehr gut aufgehoben.


Sofitel Luxembourg Le Grand Ducal
40, Boulevard d’Avranches
Bonnevoie,
1160 Luxembourg

weitere Informationen, aktuelle Verfügbarkeitsabfrage und bequeme Onlinebuchung*
Weitere Hotels in Luxemburg*


Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Office National du Tourisme für die Einladung zu dieser Reise. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

3 Responses

  1. Edyta
    | Antworten

    Wow, genial. Und der Kaffeeautomat mit Tassen sieht so verlockend aus. Ich würde sofort in diesem Hotel übernachten. Danke für diesen Bericht und eine schöne Woche wünsche ich Euch.
    Liebe Grüße
    Edyta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.