Ritz-Carlton Toronto

Lobby im the ritz-carlton toronto

The Ritz-Carlton Toronto bietet Top-Service

Besser geht es kaum! The Ritz-Carlton Toronto nahe der Roy Thompson Hall in der Innenstadt von Toronto ist unbestreitbar eines der besten Hotels der Stadt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Seine Lage gegenüber einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt spielt dabei eine genauso große Rolle wie der Ausblick von den Zimmern an der Südseite des Hotels auf den CN Tower und den Ontariosee direkt dahinter. Das ist eine Aussicht, die jedem erst einmal den Atem nimmt, wenn er sein nach Süden gerichtetes Zimmer betritt. Der Blick durch die Fensterfront, die sich über die gesamte Zimmerbreite erstreckt, wird automatisch vom einst höchsten Gebäude der Welt angezogen, das sich unmittelbar vor dem Hotel zu seinen immer noch beachtlichen 553 Metern Höhe erhebt. Daneben blicken wir auf das Rogers Center, eines der größten Sportzentren in Kanada.

 

Zimmer des The Ritz-Carlton Toronto
Zimmer des The Ritz-Carlton Toronto

Perfekte Ausstattung der Zimmer im Ritz-Carlton Toronto

Wären es nur diese Punkte allein, so gäbe es andere Hotels in Toronto, die ähnliche, wenn auch vielleicht etwas weniger spektakuläre Qualitäten aufweisen. Aber das Ritz-Carlton Hotel überzeugt uns noch in weiteren Kategorien. Die Zimmereinrichtung ist optimal durchdacht – so gut, dass wir als Gast eigentlich nichts anderes benötigen als unsere Kleidung. Alles andere ist in diesem Zimmer vorhanden: neben der üblichen Ausstattung eines Hotelzimmers ist an viele kleine Details gedacht worden, die den besonderen Unterschied ausmachen. Im Kleiderschrank hängen eine Kleiderbürste, ein Schuhlöffel und ein Regenschirm neben dem Bügeleisen und dem Bügelbrett. Zusätzlich zur gut gefüllten Minibar steht auf dem Board darüber eine gut sortierte Auswahl an Spirituosen in Flaschen, die die üblichen Minibargrößen bei weitem übertreffen. Hier können wir uns gut unsere eigenen Cocktails mixen. Daneben stehen eine Espressomaschine und eine umfangreiche Kollektion an verschiedenen Kaffeesorten.

 

 

Ein Badezimmer der Extraklasse

Das Beste an unserem Zimmer ist das Badezimmer. Es ist so groß wie manches andere Hotelzimmer und besteht eigentlich aus drei Teilen: einer begehbaren Dusche mit großem Duschkopf und einem Spiegel, einer separaten Toilette, die Privatsphäre sichert, und einer Badewanne und zwei Waschbecken, die keine Wünsche offen lassen. Beim Zähneputzen können wir uns über einen Fernseher im Spiegel über das Wetter der folgenden Tage informieren. Das angenehmste Detail in unserem Bad ist jedoch die Fußbodenheizung, die wir – energiesparend – nach Bedarf einschalten können. Sie stellt sich nach einer Stunde automatisch wieder ab. Energieeffizienz ist in diesem Zimmer überhaupt ein großes Thema. Alle Lichter und Schalter sind mit Bewegungsmeldern ausgestattet und schalten sich automatisch ab, sobald der Gast das Zimmer verlässt.

 

Teil des Frühstücksbuffets in der Club Lounge im Ritz-Carlton Toronto
Teil des Frühstücksbuffets in der Club Lounge im Ritz-Carlton Toronto

Exquisites Frühstück im Ritz-Carlton Toronto

Exquisit ist das Frühstück, das wir als Gäste der Club-Lounge im obersten Stockwerk des Ritz-Carlton Hotels am nächsten Morgen einnehmen. Wir sind fast die einzigen Gäste in dieser eleganten Lounge und wählen einen Zweiertisch am Fenster mit Ausblick auf Turm und See. Shawn Chisholm, der hilfsbereite Concierge der Lounge, der uns bereits am Vortag so freundlich half, die beste Route für unsere Besichtigungstour herauszufinden, begrüßt uns wie zwei alte Bekannte.  Er schenkt uns ungefragt eine Tasse Kaffee ein, obwohl das gar nicht zu seinen Aufgaben zählt.

Während wir staunend um den Tisch herum gehen, auf dem das Frühstücksbuffet aufgebaut ist, kommt er noch einmal zu mir und streckt mir seine Visitenkarte entgegen. „Wenn Ihr das nächste Mal nach Toronto kommt, dann meldet Euch. Ich helfe Euch gerne bei der Planung Eures Aufenthalts, auch wenn Ihr nicht in unserem Hotel übernachtet. Ruft mich einfach an“, mit diesen Worten verabschiedet er sich von uns und lässt mich, völlig perplex von soviel Hilfsbereitschaft, zurück.

 

Frühstück im The Ritz-Carlton Toronto
Mein Frühstück in der Club Lounge des The Ritz-Carlton Toronto

Ein kontinentales Frühstück, das alle Erwartungen übertrifft

Das Frühstücksbuffet passt zu den Eindrücken, die wir bisher im Ritz-Carlton gesammelt haben: das „Continental Breakfast“, der Teil ohne warme Speisen, ist so üppig, dass wir unmöglich alles probieren können: Croissants, Bagels, Toast, Rosinenbrötchen und Kuchen stehen neben einer Auswahl an frischen Beeren, Ananas, Äpfeln oder Bananen. Dazu gibt es verschiedene Sorten Brotaufstrich und Teller mit Wurst, Käse oder geräuchertem Lachs. Daneben gibt es einen Tisch mit warmen Speisen: Eier aller Art – sogar die in Kanada sonst nicht üblichen gekochten Eier finden wir – und dazu Würstchen oder Speck, Oatmeal oder Porridge und vieles, vieles mehr.

Das Weinlager im Ritz-Carlton Toronto

Am Nachmittag kehren wir von unserer Besichtigungstour durch Toronto noch einmal ins Ritz-Carlton Hotel zurück, um unsere Koffer zu holen und um uns die „Cheese-Cave“, die Käsehöhle, zeigen zu lassen. Der Maître d’Hotel führt uns zunächst ins Weinlager, das Restaurantgäste durch Glastüren sehen können und zeigt uns seine Wein-Schätze aus aller Welt. Darunter sind Weine, die mehrere hundert Dollar pro Flasche kosten. Auf der anderen Seite des Restaurants befindet sich die geheimnisvolle „Cheese-Cave“, ein ebenfalls mit Glas eingefasster und perfekt temperierter Lagerraum, in dem in dekorativen Holzregalen exzellente Käsesorten aus Ontario, Quebec oder auch Europa heranreifen, bis sie verzehrt werden können. Darunter ist ein Laib Parmesan aus Italien, der allein schon einen Wert von 1.200 Dollar hat. Den Wert der anderen Käsesorten können wir nur schätzen: auf jeden Fall lohnt es sich, die Käsehöhle nach unserem Besuch wieder zu verschließen.

Das Ritz-Carlton Hotel erweist sich bei unserem Aufenthalt als ein modernes, überaus gastfreundliches Hotel, in dem sich jeder Gast wohlfühlen muss. Service dieser Qualität hat zwar seinen Preis, aber dieser ist jeden Cent wert.

 

The Ritz-Carlton Toronto *****
181 Wellington St. West
Toronto, ON, M5V 3G7
Informationen, Verfügbarkeitsabfrage und Onlinebuchung*

 


Reiseorganisation:

Parken am Flughafen

Hier kannst du deinen Parkplatz am Flughafen reservieren.

Anreise zum Ritz-Carlton Toronto:

Anreise per Flug, Bus oder Bahn*. Air Canada, Lufthansa, Condor sowie Icelandair fliegen von Deutschland nach Toronto.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!

Wohnmobil:

Vergleiche Wohnmobil Preise hier

Transfers:

Bequem vom Flughafen ins Stadtzentrum bringen Euch diese Transfers*.

Hotels:

Hotels in Toronto* könnt Ihr außerdem über unseren Partner booking.com buchen.

Sightseeing Touren

Bucht hier Eure Sightseeing Touren in Toronto oder einen Ausflug nach Niagara Falls* über unseren Partner Get your Guide.

Reiseführer für Deinen Toronto Urlaub in Kanada:

Toronto Reiseführer* zur Vorbereitung Eures Urlaubs könnt Ihr zudem bei Amazon.de bestellen.

Kaufst du über einen mit * markierten Link, erhalten wir dafür eine Provision, mit der wir dieses Blog betreiben.


 

Kennst Du überdies?

 

Quelle Ritz-Carlton Toronto: Recherchen vor Ort. Die Reise fand statt auf Einladung von Ontario Tourism. Die Meinungen in diesem Artikel bleiben jedoch unsere eigenen.

Text The Ritz-Carlton Toronto: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Foto Ritz-Carlton Toronto:  © Copyright von Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Video Ritz-Carlton Toronto:  © Copyright von Petar Fuchs sowie TravelWorldOnline

Ritz-Carlton Toronto

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.