» » » Falkensteiner Resort Stegersbach – In der Mitte ICH

Falkensteiner Resort Stegersbach – In der Mitte ICH

Falkensteiner Resort Stegersbach im Burgenland
Falkensteiner Resort Stegersbach im Burgenland

 


Passender kann das Motto im Falkensteiner Resort Stegersbach gar nicht sein. “In der Mitte ICH” – damit kündigte sich das Resort in seinem Willkommensschreiben bei uns an. Und das Erste was mir auffällt, ist die Lage des Fünf-Sterne-Resorts auf den Hügeln oberhalb von Stegersbach in der Nachbarschaft der Therme Stegersbach. Auf der einen Seite blicken wir hinunter auf den Ort und auf der anderen über die schön angelegten Gärten des Resorts und die öffentliche Therme hinweg zum Golfplatz und auf die Hügel des Burgenlands. Eine Oase der Ruhe – und wir mittendrin.

Die Zimmer im Falkensteiner Resort Stegersbach

Unser Zimmer ist ein Abendsonne-Zimmer. Dieses ist der Wald- und Hügelseite zugewandt. Es bietet Platz für zwei Personen mit einer Schrankwand am Eingang. Dort befindet sich außerdem die Toilette. Im Zimmer selbst haben wir außerdem einen Schreibtisch, ein Sofa, ein Bett sowie einen Balkon, auf dem zwei Sonnenliegen zum Entspannen einladen. Von dort haben wir eine Aussicht ins Burgenland. Am besten jedoch gefällt mir das Wellness-Bad mit Badewanne und einer Regenfalldusche. Damit gewinnt das Abendsonne-Zimmer im Falkensteiner Resort Stegersbach mein Herz.

Wir treffen uns mit Katja Vampl. Sie zeigt uns noch weitere Zimmer im Fünf-Sterne-Resort. Wir sehen eine Suite, deren Hauptzimmer und Badebereich dem unseren ähneln. Dazu gibt es noch ein zweites Zimmer, so dass diese Suiten sich perfekt für Familien mit Kindern eignen. Anspruchsvoller sind die Sauna- und die Whirlpool-Suite im obersten Stock des Hotels. Wie der Name der ersten schon andeutet, befindet sich darin eine private Sauna. Außerdem ist darin der Badebereich zu einer Wellness-Area eingerichtet mit Regenfalldusche, die von der Sauna zu erreichen ist. Sehr schön, wie wir finden.

Die Whirlpool-Suite

Begeistert hat mich jedoch die Whirlpool-Suite. Dieser Whirlpool befindet sich im Zentrum der Suite. Sie ist so integriert, dass man außerdem der Suite den Pool im Blick hat. Daran schließt sich eine geflieste Liegefläche an. Ein Traum! Nur die Betten könnten etwas höher sein, damit man leichter aufstehen kann. Sie erinnern mich an japanische Futonbetten, allerdings mit besonders dicken Matratzen. Auf denen schläft man ausgezeichnet.

 

Whirlpool-Suite im Falkensteiner Resort Stegersbach
Whirlpool-Suite im Falkensteiner Resort Stegersbach
Sauna in der Sauna-Suite im Falkensteiner Resort Stegersbach
Sauna in der Sauna-Suite im Falkensteiner Resort Stegersbach

Service im Falkensteiner Resort Stegersbach

Der Service im Falkensteiner Resort Stegersbach ist freundlich-professionell. Wir fühlen uns willkommen. Bei unserer Ankunft überlassen wir dem Concierge unsere Autoschlüssel. Danach sehen wir unser Auto erst am Tag der Abfahrt wieder, als es uns vor die Hoteltür gefahren wird. Während wir uns das Hotel anschauen, wird unser Gepäck ins Zimmer gebracht. So können wir uns nach unserer Hotelbesichtigung gleich entspannen.

 

Obstkorb
Obstkorb

 

Im Zimmer erwartet uns eine Obstschale mit allem, was es um die Jahreszeit gibt: Äpfel, Marillen, Erdbeeren, Weintrauben, Physalis, Johannisbeeren. Sie sind so frisch, dass mir das Wasser im Munde zusammen läuft. Perfekt fürs Mittagessen an diesem Tag im Juli.

Während des Abendessens werden wir freundlich bedient und gut beraten über die regionalen Spezialitäten. Da ich an diesem Sommerabend keinen Alkohol mag, bringt uns der Kellner einen Uhudler Traubensaft als Ersatz für ein Glas Wein. Unser Abendessen, das aus sechs Gängen besteht, schaffen wir nicht ganz. Wir verzichten auf den Salatteller vom Buffet und die Käseplatte zum Abschluss. Aber die Vor-, Haupt- und Nachspeisen (vegan für Petar, mit Fleisch für mich) lassen wir uns nicht entgehen. Das Frühstück am nächsten Morgen besteht aus einem Buffet mit Auswahl an kalten und warmen Speisen, die zum Teil in einer offenen Küche zubereitet werden, Brotsorten, Obst, Müsli, Eierspeisen, Wurst- und Käseplatten, Marmeladen und mehr.

Wellness im Falkensteiner Resort Stegersbach

Am besten passt das Motto des Falkensteiner Resort Stegersbach – in der Mitte ICH – auf den Acquapura Spabereich. 2600 m² groß ist er mit Behandlungsräumen für kosmetische Behandlungen, Massagen oder Paarbehandlungen sowie Übungsräumen, in denen Yoga- oder Pilates Übungen angeboten werden. Die Behandlungsräume sind durch Zen-Räume getrennt. Daher stellt jeder Raum seinen eigenen Ruhebereich dar. Im Poolbereich können die Gäste vom Innenpool ins Freie schwimmen und sich in Ruhebereichen entspannen. Für FKK-Freunde gibt es einen eigenen Bereich, in dem man sich frei bewegen kann. Zum Entspannen nach dem Bad gibt es außerdem im Garten Rückzugszonen, die private Inseln darstellen. Diese sind umgeben von Rosenhecken oder Weinreben. Schöner kann man kaum entspannen.

 

Behandlungsraum im Spa des Falkensteiner Resort Stegersbach
Behandlungsraum im Spa des Falkensteiner Resort Stegersbach

 

Wem der Spabereich zu klein ist, hat durch den Bademantelgang außerdem Zugang zur Therme Stegersbach. Diese befindet sich nebenan. Katja Vampl erklärt uns: “Vor allem Familien mit Kindern nutzen das Angebot, kann der Nachwuchs dort die Wasserrutschen und Kindereinrichtungen nutzen.”

Interessant fand ich auch das Spa-Programm, das im Falkensteiner Resort Stegersbach angeboten wird. Dieses reicht von Bewegungstrainings über aktives Erwachen und Aqua Gym bis hin zu Qi Gong. Stretching und Faszientraining ebenso wie Golfschnuppern werden angeboten. Beim Acquapura Signature Flow Programm geht ein Beweglichkeits Check Up einer Massage voraus, die zur Dehnung und Entspannung der Faszien (Bindegewebe) führt. Bei dieser Körperbehandlung wird die Leistungsfähigkeit optimiert. Das hilft bei akuten oder chronischen Schmerzen im Bewegungsapparat.

Video © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline All Rights reserved

 

Falkensteiner Resort Stegersbach – in der Mitte ICH

Mit diesem Angebot erfüllt das Falkensteiner Resort Stegersbach alle meine Erwartungen, die es mit seinem Willkommensschreiben in mir geweckt hatte. “In der Mitte ICH” – so fühle ich mich während unseres Aufenthalts in diesem Fünf-Sterne-Resort im Burgenland. Wir bedanken uns herzlich für die Einladung und freuen uns, dass wir dieses Hotel kennen lernen durften. Dieses hat auf jeden Fall seinen Status in der Premium Collection der Falkensteiner Hotels verdient. Wir kommen gerne wieder!

Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Genuss Reisen sowie dem Falkensteiner Balance Resort Stegersbach für die Einladung als auch die Unterstützung bei dieser Reise. Unsere Meinung bleibt jedoch unsere eigene.

Weitere Genuss Reise Tipps und Genießerhotels in Österreich findest Du hier.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video: © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.