Kripperlroas in Ebensee – Privatkrippen besichtigen

Landschaftskrippe

Kripperlroas in Ebensee

Bis Anfang Februar kann man sie  bewundern, die Landschaftskrippen in den Privathäusern in Ebensee im Salzkammergut. Dann öffnen Privatleute bei der Kripperlroas in Ebensee in Oberösterreich ihre Häuser für Besucher, die sich ihre oft schon seit Jahrhunderten in Familienbesitz befindlichen Weihnachtskrippen anschauen wollen. Es lohnt sich, zumindest einige dieser Krippen zu besuchen, denn in Ebensee gibt man sich besondere Mühe beim Nachstellen der Weihnachtsgeschichte. Die Ebensee Kripperlroas ist sehenswert.

 

Heilige 3 Könige bei der Kripperlroas in Ebensee
Heilige 3 Könige bei der Kripperlroas in Ebensee

 

Die Krippe im Gasthof Neuhütte bei der Kripperlroas in Oberösterreich

Wir schauen uns die große Krippe im Gasthof Neuhütte an. Dort erklärt uns die freundliche Wirtin, dass sich manche ihrer Figuren schon seit 200 Jahren im Besitz ihrer Familie befinden. „Und die jüngste?“ will ich wissen. Sie lacht und meint: „Die ist erst ein paar Tage alt. Es kommen immer wieder Neue dazu.“ Viele der Figuren werden direkt im Ort geschnitzt, so erzählt sie uns. „Da kommt es nicht so darauf an, dass sie perfekt sind. Wichtig ist uns die Heimatverbundenheit. Das zeigt sich im Aufbau unserer Krippe.“

 

 

Sie zeigt auf einen kleinen Teich am rechten Krippenrand und meint: „Dieser Teich und die kleine Hütte, die an seinem Ufer steht, die gibt es wirklich. Wir versuchen in unserer Krippe ein wenig von Ebensee und seine Umgebung dazustellen.“ Ein größeres Haus, das auf halber Höhe der Berglandschaft steht, stellt eine Bergwirtschaft dar, die es auch im wirklichen Leben gibt. Und sogar ihr eigenes Haus hat sie sich schnitzen lassen, das nun als Herberge in ihrer Landschaftskrippe steht.

 

Almszene bei der Kripperlroas in Ebensee
Almszene bei der Kripperlroas in Ebensee

 

Almszenen in der Landschaftskrippe

Die Krippe im Gasthof Neuhütte nimmt eine ganze Seite eines Gastraums ein. Sie ist so viel größer als Krippen, die man vorgefertigt kaufen kann. Eingerahmt ist sie von einer Bilderwand, auf der die Berge der Umgebung abgebildet sind. Davor schließt sich eine Almenlandschaft an. Darauf weiden Rinder und Berghütten warten auf Wanderer, die auf eigens für sie angelegten Wegen durch die Bergwiesen spazieren. Bei den Almhütten dürfen natürlich Sennerinnen nicht fehlen. Eine davon ist gerade dabei, eine ihrer Kühe zu melken.

Daneben wartet schon der typische Holzbrunnen mit seinem kalten Bergwasser darauf, die frisch gemolkene Milch kühl zu halten. Weiter unten im Tal befindet sich ein Teich, an dem eine kleine Hütte den Fischern als Unterstand dient. Unweit davon ist ein Bauer dabei, sein Rindergespann über sein Feld zu treiben, um dieses für die Aussaat vorzubereiten. Damit ist hier eine Landschaft geschaffen worden, die das traditionelle Leben der Menschen in den Bergdörfern des Salzkammerguts lebensecht nachstellen.

 

Fischerhütte in einer Ebenseer Landschaftskrippe bei der Kripperlroas in Ebensee
Fischerhütte in einer Ebenseer Landschaftskrippe bei der Kripperlroas in Ebensee

 

Mit viel Liebe zusammen gestellt sind die Krippen in Ebensee

Weil die Krippe so groß ist, will ich wissen, wie lange es dauert, bis diese aufgestellt ist. „Daran arbeite ich eine ganze Woche“, erzählt uns die Wirtin. „Die Figuren und das Material muss vom Dachboden herunter geholt, sauber gemacht und dann der Reihe nach aufgestellt werden.“ Und auf die Frage, wie viele Besucher sie für ihre Krippe bekommen, meint sie: „Die meisten kommen am Tag des Glöcklerlaufs. Dann ist hier die Hölle los. Ich habe den Eindruck, dass das Interesse an diesen Traditionen wieder zunimmt, denn jedes Jahr werden es mehr. Inzwischen kann man sich hier im Ort auch Krippen in Privathäusern anschauen. Dabei gibt es viel mehr als auf der Liste der Tourismusbehörde stehen. Allerdings ist dort nicht immer jemand da, der Besucher einlassen kann.“

 

Ein Bauer bereitet seinen Acker zur Aussaat vor
Ein Bauer bereitet seinen Acker zur Aussaat vor bei der Kripperlroas in Ebensee

 

Unser Tipp: die Wartezeit auf den Glöcklerlauf am Abend des 5. Januar am besten mit einem Besuch der Krippen in Ebensee verkürzen, die bei der Kripperlroas in Ebensee angeboten werden. So wird ein Kurzurlaub in Ebensee zu einer kleinen Reise durch die alpenländische Volkskultur des Salzkammerguts.

Einen Besuch wert ist außerdem die Ebensee Krippenausstellung

Von Ende Dezember bis Anfang Februar kann man sich die Ebensee Krippenausstellung im Museum Ebensee ansehen.

Krippen in Privathäusern und der Pfarrkirche bei der Kripperlroas in Ebensee

Vom 25.12.2023 – 23.01.2024 kann man sich die Privatkrippen anschauen.

Wir wünschen viel Spaß bei der Kripperlroas Ebensee!

Informationen über den Glöcklerlauf der Schön Perchten in Ebensee findest Du unter diesem Link.

Landhotel Post

Hauptstraße 19
4802 Ebensee

Informationen, Verfügbarkeitsabfrage, und Onlinebuchung*
Weitere Hotels in Ebensee und Umgebung*

 

Weitere Ideen für Kurzreisen zu Jahresanfang

 

Ebensee Kripperlroas
Klicke auf das Foto und merke Dir die „Ebensee Kripperlroas“ auf Pinterest

Kennst Du überdies:

Quelle Kripperlroas in Ebensee: Recherchen vor Ort mit Unterstützung durch Oberösterreich Tourismus. Unsere Meinung bleibt jedoch unsere eigene. Der Artikel enthält einige Affiliate-Links.

Text Kripperlroas in Ebensee: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline

Kripperlroas in Ebensee – Privatkrippen besichtigen

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.