Slow Travel Tipps für Slow Traveller von TravelWorldOnline

Reisetipps für Slow Traveller

In diesen Slow Travel Tipps findest Du Ideen und Anregungen, wie Du Deine Reisen bewusst erleben kannst. Nimm Dir Zeit, und lerne Deine Reiseziele intensiv kennen. Nicht nur die Highlights machen ein Reiseziel interessant. Im Gegenteil! Ein Land lernst Du erst richtig kennen, wenn Du auf Massentourismus verzichtest. Dort triffst Du nur auf andere Touristen. Ist es nicht viel spannender, hinter die Kulissen zu blicken? Einem Land und seinen Bewohnern näher zu kommen? Mit diesen Slow Travel Tipps gelingt das spielend.

Winterlude - Kanada Reisetipps

Ottawa Winterlude 2022: Eisskulpturen und mehr

Erlebe das Ottawa Winterlude 2022 Das Ottawa Winterlude 2022 ! Ein Kanada Reisetipp im Osten für den Winter. Genauso stelle ich mir den Winter vor. Frostige Temperaturen, viel Schnee, zugefrorene Flüsse und strahlend blauer Himmel, bei dem die Sonnenstrahlen den Schnee zum Glitzern bringen. Wir haben das Glück, das Ottawa ...
Weiterlesen …
Stift Seitenstetten

Stift Seitenstetten im Mostviertel, Österreich

Stift Seitenstetten im Mostviertel Das Stift Seitenstetten im Mostviertel ist im Frühjahr besonders schön. Wir haben das Stift während der Birnenblütezeit Ende April besucht. Von unserem Mosthotel Kothmühle fahren wir los. Es geht durch  Agrarlandschaften vorbei an imposanten Vierkanthöfen, die typisch sind für diese Region in Niederösterreich. So werden jedenfalls ...
Weiterlesen …
Bled Slowenien und seine Altstadt am Bleder See

Entdecke den Bleder See Slowenien in zwei Tagen

Der Bleder See in Slowenien Europa entdecken auf Reisen. Besuche Bled und Bled Altstadt am Bleder See in Slowenien mit uns. Wir haben uns die Stadt, den See und die Umgebung zwei Tage lang angeschaut. Dass Bled am Bleder See ein schöner Ort ist, wussten wir bereits vor unserer Anreise ...
Weiterlesen …
Praga Piccolo Cabriolet

Geschichte der Wohnmobil Reisen

Wie begannen Wohnmobil Reisen? Im Erwin Hymer Museum lernen wir die Geschichte der Wohnmobil Reisen kennen. Als uns die Einladung ins Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee ins Haus flattert, denke ich erst: "Was soll denn an einem Wohnmobil Museum interessant sein?" Ich muss zugeben, dass ich kein Fahrzeugfreak bin ...
Weiterlesen …
National Gallery of Art Ottawa

National Gallery of Art in Ottawa: Architektur

Die National Gallery of Art Eigentlich wollten wir uns in der National Gallery of Art in Ottawa die Gemälde der Group of Seven anschauen. Das taten wir natürlich, aber wir rechneten nicht damit, dass uns die Architektur des Kunstmuseums noch mehr beeindrucken würde. Die Baukunst von Moshe Safdie macht aus ...
Weiterlesen …
Schloss Wiesenburg

Schlosspark Wiesenburg im Fläming

Wiesenburg Schloss und Park Schloss Wiesenburg im Fläming entdeckten wir, als wir Ausflugsziele für Genießer südlich von Berlin suchten. Dort erlebten wir ein paar schöne Herbsttage vor den Toren Berlins in der Region von Wiesenburg Mark, die die Reise für uns unvergesslich machen. Unsere Deutschland Reise führte uns in die ...
Weiterlesen …
Stift Admont in der Steiermark

Größte Klosterbibliothek der Welt und Gotik Museum im Stift Admont

Größte Klosterbibliothek der Welt und Gotik Museum im Stift Admont Dass sich die größte Klosterbibliothek der Welt im Stift Admont befindet, wussten wir schon lange. Vom Gotik Museum im Stift hörten wir allerdings erst, als uns die Einladung zu einer Recherche-Reise ins Benediktinerstift in der Steiermark erreichte. Wie großartig diese ...
Weiterlesen …
In der Erlebnistherme in Bad Bük

Drei Tage in Bad Bük, einem der Thermalbäder in Ungarn

Bad Bük, eines der größten Thermalbäder in Ungarn Bad Bük, eines der Thermalbäder in Ungarn, liegt nur wenige Kilometer vom Burgenland entfernt. Bis zur Grenzstadt Sopron sind es 46 Kilometer. Nach Wien ist es etwa genauso weit wie zum Plattensee. Die Einladung des Hunguest Hotel Repce Gold* macht uns neugierig ...
Weiterlesen …
An der Küste der Avalon Halbinsel auf Neufundland

Die fünf schönsten Strände Kanadas

Die fünf schönsten Strände Kanadas Anzeige - Kanada wird normalerweise mit wilden Nationalparks, tiefen Wäldern und Grizzlybären in Verbindung gebracht. Kaum einer denkt an die schönsten Strände Kanadas. Dass Kanada auch atemberaubende Strände zu bieten hat, ist den meisten Touristen unbekannt. Doch ein Strandausflug lohnt sich auf alle Fälle, zumal ...
Weiterlesen …
Grote Markt Sint Rombouts Kathedrale

UNESCO Welterbe in Mechelen entdecken

UNESCO Welterbe in Mechelen Belgien Das UNESCO Welterbe in Mechelen Belgien machte uns einen Strich durch unsere Reisepläne. Wir hatten geplant, uns in Mechelen mit der Kulinarik Flanderns zu befassen. Aber es kommt anders wie so oft auf unseren Reisen. Vor Ort drängte sich uns ein Thema auf, das wir ...
Weiterlesen …

Was ist Slow Travel?

Das verstehen wir unter Slow Travel:

Langsam Reisen

Orte & Attraktionen für Langsam Reisende

Die beste Art des Slow Travel ist, wenn man sich auf bestimmte Orte oder Attraktionen konzentriert und sich Zeit dafür nimmt. Welche Orte eignen sich dafür besonders gut? Welche Sehenswürdigkeiten lohnen sich? Diese Tipps helfen Dir, solche Ausflugs- und Reiseziele zu finden.

Slow Travel Roadtrips

Individuelle Reisen mit dem Auto sind perfekt für Slow Traveller. Dabei kann man sich Zeit lassen und eine Region im Detail erkunden. Mit dem Auto ist man unabhängig, kann stehen bleiben, wo man will. Aber auch weiterfahren, wenn es einem irgendwo nicht so gut gefällt. Man kann Ausflüge von einem festen Standort aus machen. Oder eine Tour durch ein Reiseziel unternehmen.

Slow Wandern und Genusswandern

Besonders intensiv erlebst Du eine Region, wenn Du zu Fuß unterwegs bist. Dabei macht es einen Unterschied, ob Du Dir dabei Zeit lässt und die Umgebung auf Dich wirken lässt. Nur dann hast Du die Möglichkeit, Deine Umgebung im Detail wahrzunehmen. Wir verbinden Wanderungen mit Muße gern mit einem Picknick oder dem Besuch einer Gastwirtschaft, eines Biergartens oder eines Cafés.

Schiffs- und Bootsreisen – Slow Travel par excellence

Kreuzfahrten, Reisen mit dem Hausboot, Flusskreuzfahrten oder auch nur Ausflugsfahrten mit dem Boot auf Flüssen und Seen – all diese Touren auf dem Wasser eignen sich hervorragend für Slow Traveller. Was gibt’s Schöneres, als eine Landschaft langsam an sich vorbeigleiten zu lassen, während man gemütlich an Deck sitzt oder selbst auf dem Fluss dahin schippert.

Strand Urlaubsziele

Entspannen am Strand, Strandwanderungen und Ausblicke aufs Meer – das alles gehört ebenfalls zur Art des Langsam Reisens. Meistens ist damit ein längerer Aufenthalt verbunden. Es gibt jedoch auch Strände, die sich für einen Ausflug oder einen Zwischenstopp auf einem Roadtrip eignen. Genieße ein paar Stunden oder Tage an einem der Strände, die wir empfehlen.

Wohnmobil Reisen – Slow Travel auf eigene Faust

Mit dem Wohnmobil zu reisen hat oft den Beigeschmack von Freiheit und Unabhängigkeit. Stimmt das? Was sollte man bei Wohnmobil Reisen beachten? Die Antworten auf diese Fragen und mehr findest Du in dieser Artikelsammlung.

Intensiv Reisen

Lifestyle & Genuss erleben – Slow Travel zu den Menschen

Das Besondere an einer Region lässt sich gut an ihrem traditionellen Brauchtum und ihren Eigenheiten in der Lebensart der Menschen erkennen. Der Viehabtrieb in den Alpen ist Ausdruck des Alltagslebens ebenso wie das Tintamarre in den französisch-sprachigen Regionen Kanada, bei dem die Akadier ihre Kultur feiern. Ein Powwow nordamerikanischer Indianer drückt das genauso wie ein Weinfest im österreichischen Weinviertel.

Kunst und Kultur genießen – Slow Travel für Kulturfans

Ähnlich steht es mit Kunst und Kultur einer Region. Dies betrifft sowohl die Hohe Kunst als auch Volkskunst. Regionalität drückt sich in beiden aus. Denke nur daran, wie sich die Bilder der kanadischen Group of Seven in der Nationalgalerie in Ottawa unterscheiden von den Gemälden holländischer Meister, die im Amsterdamer Rijksmuseum hängen. Oder wie sich die Maskenkunst afrikanischer Holzschnitzer unterscheidet von der Volkskunst aus Nova Scotia.

Kunsthandwerk und Design – Slow Travel zum Eintauchen in eine Kultur

Wie die Menschen in bestimmten Regionen ihr persönliches Umfeld gestalten, ist ein Ausdruck ihrer Kultur und ihrer Lebensart. Es ist spannend, nach diesen Unterschieden Ausschau zu halten. Die gemütlichen Cottages an Neuenglands Küsten ordnet man sofort dieser Region zu, weil sie nur dort vorkommen. Ebenso steht es mit skandinavischem Design, das man auf den ersten Blick erkennt, oder mit farbenfrohen afrikanischen Mustern, die man sofort als solche interpretiert. Besonders viel Spaß macht es, selbst kreativ zu werden.

Essen als Zugang zu fremden Kulturen

Der Begriff des Langsam Reisens geht zurück auf ein Buch von Dan Kieran *. Auslöser für sein Buch war die Angst vorm Fliegen. Dan Kieran steigt in kein Flugzeug, wenn er es vermeiden kann. Während seine Freunde per Flugzeug zu ihren Reisezielen reisten, stieg er in den Zug. Ließ die Landschaft an sich vorbei gleiten. Genoss es, den Weg zu seiner Destination zu erleben. Das kostete ihn Zeit. Mehr Zeit. Brachte ihm jedoch auch das Reisen an sich näher. Für Kieran ist der Weg das Ziel. Das bewusste Erleben des Vorgangs des Reisens.

Slow Travel – Langsam Reisen und Kulturen entdecken

Welche Fortbewegungsmittel er dafür nutzt, ist dabei egal. So ist er zum Beispiel mit einem Milch Wagen nach England gereist. Das ist sicher eine aufregende Art des Reisens. Aber auch eine, die sich hervorragend für Slow Travel eignet. Langsam Reisen im Sinne von „sich Zeit nehmen“, „erleben“, „sich auf seine Umwelt und die Menschen einlassen.“ Dies ist die Art des Reisens, die wir in unserem Blog vorstellen. Vielleicht nicht unbedingt in einem Milchwagen. Aber Slow Travel ist für uns das Reisen mit Muße. Mit Zeit für das Land. Um die Eigenheiten einer Kultur kennen zu lernen.

Die Kulinarik – perfekt für Slow Travel

Die Küchen der Welt zu entdecken, ist perfekt für Slow Traveller. Du bleibst an einem Ort. Triffst Menschen aus Deinem Reiseziel. Tauchst ein in ihren Alltag. Beim gemeinsamen Kochen. Einer Food Tour durch die Stadt. Dem Besuch bei einem Winzer. Der Übernachtung auf einem Weingut. Einem Spaziergang mit einer Kräuterspezialistin. Oder beim Kochkurs bei einem Sternekoch. Es spielt keine Rolle, wie Dein Slow (Food) Travel Abenteuer aussieht. Essen ist eine hervorragende Möglichkeit, mit Menschen in Kontakt zu kommen. Egal aus welcher Kultur sie stammen.

Essen als Zugang zu fremden Kulturen

Hast Du schon einmal eine Brettljause in einer Buschenschank in Österreich genossen? Die Wirtin unterhält sich garantiert mit Dir und empfiehlt Dir seinen Lieblingswein. Wie war Deine letzte Brotzeit in einem Landgasthof? Der Wirt fragt bestimmt, woher Du kommst. Das geht auch in anderen Ländern und Kontinenten. Trink einen Grappa in einer italienischen Taverne. Es dauert nicht lange, bis Du ins Gespräch kommst. Setz Dich ans Lagerfeuer bei einer Safari. Rasch entstehen Gespräche mit anderen. Die Liste kann man endlos fortsetzen. Essen ist ein Thema, das für jeden Menschen ein Gesprächsthema ist. Nutze es auf Deinen Slow Travel Reisen und lerne Dein Reiseziel und seine Bewohner besser kennen.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline