Covered Bridges: romantisches Neuengland

The Flume

Den Covered Bridges in Neuengland haftet etwas von der Vergangenheit an. Sie verbreiten Charme, der Erinnerungen weckt. Fast erwartet man, dass statt der Autos und Fahrräder, die sie passieren, Kutschen mit Pferdegespannen über ihre Holzplanken holpern. Die überdachten Brücken von Neuengland. Covered Bridges gehören zu den Attraktionen, die New England einzigartig machen.

 

Cornish Windsor Bridge © Copyright New Hampshire Department of Travel And Tourism Development
Cornish Windsor Bridge © Copyright New Hampshire Department of Travel And Tourism Development

Wo finde ich die Covered Bridges in Neuengland?

Warum man die Brücken Neuengland mit Holz verkleidet und mit einem Dach versehen hat, ist unklar. Dafür gibt es Erklärungen, die variieren. Die Einen sagen, der Grund seien die Winter in den Staaten Connecticut, Rhode Island, Massachusetts, Maine, New Hampshire oder Vermont. Um die Kutschen vor den Gefahren der Eisbrücken zu schützen, hat man diese überdacht, um sie vor den Elementen und Wetterkapriolen der Winter in Neuengland zu bewahren. Eine andere Erklärung ist eher prosaisch und wenig schmeichelhaft. Weil sie den Betrachter an Ställe erinnern, haben Tiere, die daran gewöhnt waren, sie ohne Probleme überquert. Romantischer ist da schon die Tatsache, dass sie in der Vergangenheit – und vielleicht auch heute, wer weiß? – von Liebespaaren genutzt wurden, um sich, geschützt vor der Neugier Anderer, zu küssen.

 

Lowe's Covered Bridge © Copyright Maine Office of Tourism
Lowe’s Covered Bridge © Copyright Maine Office of Tourism

Brückenformen

Ihre Formen unterscheiden sich von Brücke zu Brücke sehr. Manche sind geschlossen. Andere besitzen ein Holzgitter, das etwas Tageslicht unter dem Brückendach hindurchlässt. Sie sind in allen Farben von Rot über Weiß bis zu Braun gestrichen. Besonders schön sehen sie im Indian Summer aus, wenn sich die Laubbäume in ihrer Umgebung in den Farbtönen des Herbstes färben. Dann leuchten die Brückenfarben um die Wette mit einem Feuerwerk an Laubfarben.

 

Warren Bridge © Copyright Vermont Department of Tourism & Marketing
Warren Bridge © Copyright Vermont Department of Tourism & Marketing

Das Vermont Covered Bridge Museum in Bennington

Wer sich über die Geschichte und Architektur der Brücken näher informieren möchte, der sollte das Vermont Covered Bridge Museum in Bennington besuchen. Im Center for the Arts kann man sich Zeichnungen und Filme über die Brückenbauten der Region anschauen. Dort erfährt man unter anderem, dass die rote Farbe häufig für den Anstrich der Brücken verwendet wurde, weil sie besonders preiswert war. Man mischte sie einfach aus Buttermilch, Kalk, Flachsöl, Terpentin und Ocker selbst zusammen.

 

 

West Cornwall © Copyright Connecticut Office of Tourism
West Cornwall Bridge © Copyright Connecticut Office of Tourism

Wo gibt’s Covered Bridges in Neuengland?

Covered Bridges findet man in allen Bundesstaaten Neuenglands: Vermont besitzt 106 davon. In New Hampshire sind es 54, in Maine gibt es noch neun der Schönheiten aus Holz. Auch in Connecticut, Massachusetts und Rhode Island finden sich Exemplare. Allerdings sind diese häufig nicht einfach zu finden, da sie sich gewöhnlich nicht an den Hauptdurchgangsstrecken befinden. Daher ist es eine gute Idee, sich vor Antritt der Reise darüber zu informieren, wo sie sich entlang der Strecke für die New England Tour befinden.

 

Du reist gern mit dem Wohnmobil?

  • Willst Du ein Wohnmobil mieten? Dann findest Du hier Informationen und eine Auswahl an Buchungsmöglichkeiten.
  • Überprüfe mit unserer Packliste Wohnmobil, ob Du alles für Deine Wohnmobiltour eingepackt hast.
  • Einen schönen Wohnmobil-Stellplatz nahe Bennington gibt’s zum Beispiel hier: Dorset RV Park, 1567 Route 30, Dorset, VT 05251, Vereinigte Staaten
  • Du willst wissen, wo Du mit einem Wohnmobil in Neuengland und New York übernachten* kannst und suchst Stellplätze und Campingplätze? Informationen dazu findest Du unter diesem Link.

Kaufst du über einen mit * markierten Link, erhalten wir dafür eine Provision, mit der wir dieses Blog betreiben.

 

Covered Bridges
Klicke auf das Foto und merke Dir anschließend die „Covered Bridges“ auf Pinterest

 

Kennst Du überdies?

Quellen: Recherchen vor Ort sowie mit Unterstützung von Discover New England. Unsere Meinung bleibt jedoch unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright s. Bildtexte zu den einzelnen Fotos

Covered Bridges: romantisches Neuengland

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.