Anzeige – Die Glasstraße im Bayerischen Wald

Glasarche in Frauenau
Glaskunst im Glasmuseum Frauenau - Die Glasstraße im Bayerischen Wald
Glaskunst im Glasmuseum Frauenau an der Glasstraße im Bayerischen Wald

Die Glasstraße im Bayerischen Wald

Über eine Strecke von 250 Kilometern erstreckt sich die Glasstraße Bayern von Waldsassen bis nach Passau. Sie führt durch die Oberpfalz über Neustadt an der Waldnaab durch den Bayerischen Wald bis nach Passau. Wir haben vor ein paar Jahren mehr über das Frauenau Glas im Glasmuseum des Ortes erfahren. Entlang der Glasstraße gibt es viele Orte und Möglichkeiten, an denen Du Dich über Glas informieren kannst. In Ostbayern stellt man es schon seit dem Mittelalter her. Die Glasherstellung in Bayern ist sogar noch älter. Die Römer waren die Ersten, die in Bayern Glas produzierten. Sie holten dafür Glasbläser aus Italien. Belegt ist die Glasherstellung in Ostbayern seit dem 13. Jahrhundert. Damals schmolzen Handwerker aus Bayern zum ersten Mal Glas in Glashütt bei Sankt Englmar.

 

Gebrauchsglas - Die Glasstraße im Bayerischen Wald
Gebrauchsglas

 

Dies löste schließlich den Siegeszug der Glasmanufakturen Ostbayerns aus, deren Produkte bald in ganz Europa gefragt waren. Zunächst stellten die Glashütten Ostbayerns Gebrauchsgegenstände wie Spiegelglas, Butzenscheiben für Fenster, Trinkgläser oder Glasperlen für Rosenkränze her. Mit wachsendem Können der Glasbläser stieg auch die Qualität ihrer Glaswaren. Bald waren Böhmen und das Grenzland in Bayern bekannt für die Qualität der Glaskunst, die ihre Handwerker schufen.

Die Glasstraße – was Du erleben kannst

Heute findest Du entlang der Glasstraße Manufakturen, Läden und Museen, die sich dem Thema Glas widmen. Auf der Glasstraße durch den Bayerischen Wald folgt man der Glasmachertradition der Region. Wer sich Zeit nimmt, kann Glas in allen Variationen kennen lernen und an manchen Orten sich sogar selbst im Glasmachen versuchen. Glas ist vielfältig. Unterwegs kannst Du Geschäfte besuchen, die Gläser für Dein Heim anbieten. Glas nutzt man außerdem für Trophäen. Es gibt Kunst aus Glas, die in Parkanlagen oder sogar mitten im Wald gezeigt wird. Glas spielt in der Architektur eine Rolle. Glasmalereien und Buntglasfenster zeugen davon. Du kannst zuschauen, wie man Glas herstellt und verarbeitet. Außerdem gibt’s Museen, die über Glas und seine Varianten informieren.

Schau den Glasmachern bei der Arbeit zu

In den Glashütten kannst Du zuschauen, wie die Glasmacher im Brennofen aus der flüssigen Glasmasse Kugeln, Gläser und Vasen formen. Es ist faszinierend, mit welchem Können sie durch Drehen und Bewegen der Rohmasse Formen und Gebilde schaffen, die bezaubern. In den Werkstätten, Manufakturen und Glasschleifereien machen Glaskünstler ganz persönliche Kunstwerke daraus. Dafür schleifen, polieren, gravieren und vergolden sie die Rohlinge, die aus dem Glasofen kommen. Die ostbayerische Glasmacherei ist für ihr Bleikristall bekannt. Eine ganze Reihe der Hersteller hat Preise dafür gewonnen oder zählt gar zu den führenden Herstellern auf dem Weltmarkt.

 

Glasbläser bei der Arbeit
Glasbläserei Bayerischer Wald – Glashütten im Bayerischen Wald bieten Führungen an

 

Bayerischer Wald – Sehenswürdigkeiten entlang der Glasstraße

Es gibt viel zu entdecken an der Glasstraße Bayern. Willst Du alle besichtigen, brauchst Du Zeit. Einige der Highlights, die auf Dich warten, sind:

  • der Glaswald bei Regen
  • der gläserne Maibaum in Riedelhütte
  • die Glasarche am Lusen
  • der Glaspark in Frauenau
  • die größte Glaspyramide der Welt in Zwiesel
  • das größte Weißbierglas in Bodenmais
  • die größte mundgeblasene Christbaumkugel
  • der Skulpturengarten in Arnbruck oder
  • die gläserne Scheune in Viechtach.

 

Glasarche in Frauenau im Bayerischen Wald
Glasarche in Frauenau an der Glasstraße – Frauenau Glas, das sich zu bestaunen lohnt

 

Das Glasmuseum in Frauenau an der Glasstraße im Bayerischen Wald

Die Glasstraße führt unter anderem nach Frauenau, einem Ort im Bayerischen Wald. Frauenau Glaskunst ist der Grund, warum man in diesem Ort ein Glasmuseum errichtet hat. Dieses haben wir vor ein paar Jahren besucht. Es zeigt die Entwicklung der Glasproduktion im Bayerischen Wald und in der Frauenau Glashütte.

 

Glaskunst im Park des Glasmuseum Frauenau
Glaskunst im Park des Glasmuseum Frauenau an der Glasstraße – Frauenau Glas vom Feinsten

 

Die Glasarche

Bereits im Ortszentrum ist erkennbar, wie wichtig in Frauenau Glas ist. Bei unserem Besuch im Glaspark vor dem Museum liegt die Glasarche am Dorfteich. Sie steht für die Glaskunst im Bayerischen Wald. Zwischen 2003 und 2005 reiste sie durch den Nationalpark Bayerischer Wald und durch den Böhmerwald auf tschechischer Seite. Die Glasarche ist zu einem Symbol der Glaskunst der Region geworden. Bei einer Länge von 4,80 Metern und einem Gewicht von drei Tonnen war das keine einfache Sache.

Die Glasarche stand auf Berggipfeln, in der Wildnis der bayerischen Wälder, auf Kirchplätzen und in Dorfzentren auf bayerischer und tschechischer Seite. Sie trug bei zur Verständigung der Menschen in den Grenzregionen und schuf neue Kontakte. Heute steht die Glasarche in einer Hand aus Holz inmitten der Waldwildnis am Lusen, an einem Ort, an dem man Ruhe finden kann.

Die Form und Farbe der Glasarche lassen erahnen, welche Kunstwerke wir im Museum sehen werden. Auf einem Spaziergang durch den Park entdecken wir Glaskunst, die vom Können der Glasbläser in Frauenau zeugt.

 

Frauenau Glaskunst aus dem Bayerischen Wald
Frauenau Glaskunst aus dem Bayerischen Wald

 

Rundgang durch das Glasmuseum Frauenau

Im Museum beginnt unser Rundgang mit einem Einblick in die Geschichte. Schnell wird deutlich, dass Glas mehr als Glas ist. Es ist Kunst und Kultur. Wir erfahren, wie die Ägypter Glasbläser aus Mesopotamien holten. Den Spuren der Glasmacher folgen wir über die Zeit der Römer bis hin zur Glaskunst von heute. Spannend ist dabei, wie sich die Produkte verändern. Von Trinkgläsern über Bleikristall bis hin zu Glasdekor finden wir alles in den Vitrinen des Museums. Wusstest Du, dass die Form eines Glases sogar bei der Verkostung von Wein wichtig ist? In der Rekonstruktion einer Glasmanufaktur entdecke ich Gussformen für Glas. Schleifwerkzeuge zeigen, mit welchen Mitteln Glas graviert wird. Umso erstaunlicher ist, wie filigran die Kunstwerke sind, die so entstehen. Unter den Ausstellungsstücken finden sich Kirchenfenster ebenso wie Glasperlen.

 

Frauenau an der Glasstraße im Bayerischen Wald
Frauenau Glas an der Glasstraße im Bayerischen Wald

 

Glasmuseen im Bayerischen Wald

Frauenau ist nicht der einzige Ort an der Glasstraße Bayern, der ein Glasmuseum besitzt. Weitere Museen, die sich mit Glas und seinen Aspekten befassen, findest Du hier:

  • Das Glas- und Stadtmuseum in Neustadt a.d. Waldnaab informiert über die Glas-Geschichte der Stadt, die sich als europäisches Bleikristallzentrum einen Namen gemacht hat.
  • In Passau gibt es die größte Sammlung böhmischen Glases zu sehen.
  • Plößberg wartet auf mit dem Nachbau einer Glasschmelzofenbau-Hütte.
  • Im Landestormuseum in Furth im Wald kannst Du Hinterglasbilder und Hohlgläser bewundern.
  • In Viechtach kannst Du live dabei zusehen, wie das Kunstobjekt Venusmaschine des Glaskünstlers Reinhard Schmid entsteht.
  • Regen lädt ein in die größte private Sammlung von Schnupftabakgläsern.
  • Im Berghof Gibacht in Waldmünchen gibt’s Glaskunst zu bestaunen.
  • Die Glasgalerie Herrmann in Drachselsried zeigt Kunstwerke von mehr als 150 Glaskünstlern aus 30 Ländern.

 

Passau
Passau

 

Willst Du selbst ausprobieren, wie man Glas bearbeitet?

Hast Du auf Deiner Tour entlang der Glasstraße Bayern Lust darauf bekommen, dich selbst einmal mit dem Traditionshandwerk zu beschäftigen? Das ist möglich in der Sommerakademie des Bildwerks Frauenau. Dort bietet man Workshops und Veranstaltungen an, in denen Besucher aktiv mitmachen können.

Deine eigene Glaskugel blasen kannst Du bei Glasscherben Köck in Riedlhütte. Dort gibt’s außerdem eine Erlebnisgastronomie, Glasvorführungen und einen Wald-Glas-Garten zu besichtigen.

Wenn Du noch weiter in die Kunst der Glasbearbeitung einsteigen willst, dann ist vielleicht die Glasfachschule Zwiesel interessant für Dich. Dort bildet man seit über 100 Jahren junge Leute aus zu Glasspezialisten. Als Fachbereiche stehen Glasblasen, Glasmachen, Glasveredeln, Glasmalen und kreatives Produktdesign zur Auswahl.

Die Glasstraße Bayern bietet Erlebnisse rund ums Glas

Wie abwechslungsreich und vielfältig der Rohstoff Glas ist, kannst Du auf einer Tour entlang der Glasstraße Bayern erleben. Glashütten, Glaskünstler, Glasmuseen und mehr zeigen Dir, was man aus diesem Material herstellen kann. Du wirst erstaunt sein, was alles daraus entsteht. Lass Dich ein auf eine Reise durch die Welt des Glases und merke Dir die Tour für spätere Reisen vor.

Übrigens: eine Tour entlang der Glasstraße kannst Du gut mit einem Aufenthalt in einem Wellnesshotel im Bayerischen Wald verbinden.

 

Glasstrasse im Bayerischen Wald
Glasstrasse im Bayerischen Wald

 

Kennst Du schon:

 

Quelle: eigene Recherchen vor Ort

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Anzeige – Die Glasstraße im Bayerischen Wald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen