» » » » Grüner Veltliner und Riesling im Kamptal

Grüner Veltliner und Riesling im Kamptal

Grüner Veltliner und Riesling im Kamptal
Die Reben des Grünen Veltliner Weins erkennt man an den fünffingrigen Blättern © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Die Loisium Weinerlebniswelt

Bei unserem Besuch im Loisium Wine & Spa Resort in Langenlois im Kamptal in Niederösterreich hatten wir ausreichend Gelegenheit, die Weine vor Ort zu verkosten:. Ein Abendessen im Hotel, eine Weinverkostung in der Loisium Weinerlebniswelt und ein Picknick in den Weinbergen über Langenlois geben uns Gelegenheit dazu. Dabei lernen wir viel Wissenswertes über die Weine dieser Region und darüber, warum sie zu den besten Weinen Österreichs zählen.

 

Die Weinberge im Kamptal in Niederösterreich © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Die Weinberge im Kamptal in Niederösterreich © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Grüner Veltliner und Riesling aus dem Kamptal

Vor allem Grüner Veltliner und Riesling gedeihen besonders gut in den Lagen des Kamptals, einem kleinen Seitental der Donau südlich von Krems. Als wir auf unserer Anreise zum Hotel die Donau überqueren tauchen wir ein in eine Region, die vom Wein lebt. Petar ist begeistert, erinnert ihn diese Welt doch an die Tage seiner Jugend, als ihn sein Großvater mit in den Weinberg nahm, und er sich den ganzen Tag über satt aß an den süßen Trauben, unter denen er im Gras lag und Schutz vor der Sonne suchte.

 

 

Sobald wir die Hügel am Donauufer überwunden haben, blicken wir auf Weingärten und Weinberge, die sich bis jenseits des Horizonts erstrecken. Wir sind hier in einem Weingebiet der Superlative: der Ort Langenlois rühmt sich, der größte Weinort Österreichs zu sein. Eines der größten Weingebiete ist das Kamptal aber allemal, ist es doch größer als die Weingebiete der Steiermark und Wiens zusammen genommen.

 

Alte Werkzeuge der Winzer © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Alte Werkzeuge der Winzer © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Im Frühjahr werden die Reben geschnitten

Es ist die Zeit, wenn die Reben geschnitten werden. Jedes Jahr im Juli gehen die Winzer hinaus in den Weinberg und schneiden die neuen Triebe zurück, die mit der Frühlingssonne sprießen und die Kraft der Reben zeigen. Tun sie das nicht, nimmt das Wachstum der Pflanzen den Trauben die Energie, die sie benötigen, um ausreichend Ertrag und süßen Wein zu liefern. Dass es in diesem Jahr eine gute Ernte geben wird, sehen wir bei unserem Spaziergang durch die Weingärten. Dick und dicht hängen die Trauben an den Rebstöcken. Sie versprechen ein Jahr guten Weins.

 

Weinberg-Pfirsiche lieben denselben Boden wie die Kamptal-Weine © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Weinberg-Pfirsiche lieben denselben Boden wie die Kamptal-Weine © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Das Kamptal ist eine ideale Weinlage

Warum ist das Kamptal so gut für den Weinanbau geeignet? Und warum wachsen hier vor allem Grüner Veltliner und Riesling so gut? Das erfahren wir bei unserem Besuch in der Loisium Weinerlebniswelt Loisium: zum einen liegt es daran, dass das Kamptal drei verschiedene Bodenarten besitzt. Hier wachsen die Reben auf Urgestein, Löss und Lehm. Der Löss reicht teilweise bis in eine Tiefe von vierzig Metern. Das schafft hervorragende Bedingungen, die den Weinen im Kamptal zu ganz besonderer Finesse und Vielfalt verhelfen.

Dazu kommt, dass sich genau hier zwei Wettersysteme treffen: die milde Luft aus dem pannonischen Raum sorgt tagsüber für trockenes und heißes Wetter. Temperaturen um die 30 Grad an Sommertagen sind häufig. Steigen sie darüber, kommt es Abends häufig zu Gewittern, die entstehen, wenn die heiße Luft aus dem Süden auf die kühleren Temperaturen aus dem benachbarten Waldviertel trifft. Dann kühlt es nachts ab, und der Wein hat Zeit durchzuatmen. Auf diese Weise kann er die würzigen Aromen speichern, die der Boden des Kamptals liefert. Dadurch gibt es im Kamptal hervorragende Bedingungen, damit fruchtiger Grüner Veltliner und Riesling ihre Duftstoffe intensiv entfalten.

 

Hervorragend: der Cabernet Sauvignon Rosé vom Weingut Steininger © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Hervorragend: der Cabernet Sauvignon Rosé vom Weingut Steininger © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Die verschiedenen Weine im Kamptal

Wie unterschiedlich und vor allem wie gut Grüner Veltliner und Riesling der Region schmecken, lernen wir bei unserem Abendessen im Loisium Wine & Spa Resort kennen. Der eine Wein besitzt das Aroma der Himbeere, der nächste das der Brombeere oder des Pfirsichs. Köstlich sind sie alle. Wir erfahren, dass dieses Aroma bereits in der Traube vorhanden ist, und dass es in der Meisterschaft des Winzers liegt, es beim Gärprozess zu erhalten und zu intensivieren. Dass ihnen das hier gelingt, kann ich bestätigen. Viele der Aromen kann ich erkennen, die die Weine enthalten.

Zwei Tage lang befassen wir uns intensiv mit den Weinen der Region: bei unseren kulinarischen Erlebnissen im Wine Resort und dem Rundgang durch die alten Weinkeller der Weinerlebniswelt. Wir erfahren viel Wissenswertes über die Weine der Region. Am schönsten ist unser Picknick am Königsberg über Langenlois, wo wir vor der Kulisse der Weinberge ein Picknick auf einem festlich gedeckten Tisch in der Abendsonne genießen. Grüner Veltliner und Riesling aus dem Kamptal schmecken selten besser. Bacchus kann es nicht schöner gehabt haben!

 

 


Reiseorganisation:

Anreise mit Flugzeug, Bahn und Fernbus

Lufthansa, Austrian Airlines und Swiss fliegen nach Wien. Möglich ist die Anreise per Bahn nach Wien (Fahrplan und Buchung*). Außerdem fahren Fernbusse* nach Wien. Von dort geht’s am einfachsten per Mietwagen weiter ins Kamptal.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Unterkünfte:

Weitere Unterkünfte um Langenlois* könnt Ihr bequem bei unserem Partner booking.com buchen.


Tipps zu Wein und Getränken findest Du unter Weintourismus – Weingebiete. Weitere Slow Travel Reisetipps gibt’s unter diesem Link. Entdecke andere Weinregionen in Österreich.

Quelle: Eigene Recherchen vor Ort. Wir wurden vom Hotel zu dieser Reise eingeladen. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

 

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video: © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar