» » » » » Kulinarische Tour durch Toronto

Kulinarische Tour durch Toronto

Kulinarische Tour durch Toronto - Bei Tealish in Toronto gibt's tolle Tees
Bei Tealish in Toronto gibt’s tolle Tees

Kulinarische Tour durch Toronto

Auf unserer kulinarischen Reise durch die Welt wollen wir uns einen Einblick in die regionale Küche von Toronto nicht entgehen lassen. Toronto ist mit seinen vielen ethnischen Bevölkerungsgruppen wie geschaffen für eine solche kulinarische Tour durch Toronto, und wir sind sicher, dass wir dabei viel Interessantes und vor allem viel Leckeres entdecken werden.

Deshalb schließen wir uns einer kulinarischen Tour mit Trina Hendry von Chowbella.ca an, die uns drei Stunden lang zu diversen Köstlichkeiten führt, die wir unterwegs verkosten dürfen. Wir sind unterwegs in den trendigen Wohnvierteln um die Queen und King West Street, also westlich vom Stadtzentrum und weg von den glitzernden Einkaufspalästen der Stadt. Hier sind wir in Wohnvierteln, in denen die Einwohner von Toronto ihre täglichen Einkäufe erledigen, abseits der großen Malls und Supermärkte.

Wir lernen kleine Spezialitätenläden und versteckte Restaurants kennen, die das anbieten, was die Menschen hier gerne selbst essen. Und das kann sich sehen lassen, wie wir sehr schnell feststellen. Diese kulinarische Tour durch Toronto zeigt uns die Spezialitäten im Westend.

 

Trina zeigt uns die kulinarische Seite von Toronto
Trina führt unsere kulinarische Tour durch Toronto

 

Tolle Tees bei tealish

Wir treffen uns mit Trina und anderen Feinschmeckern bei tealish, einem kleinen Teeladen, der sich zwischen Second Hand Läden und Tattoostudios versteckt, und bei dem wir auf den ersten Blick nicht sicher sind, ob wir an der richtigen Stelle sind. Die Zweifel verschwinden jedoch rasch, als wir den Laden betreten. An einer Klinkerwand stehen fein säuberlich aufgereiht Dosen mit den unterschiedlichsten Teevariationen. Grüner Tee und Darjeeling sind natürlich genauso darunter wie exotische Teemischungen.

Citrus Grove beispielsweise besteht aus schwarzem Tee mit Orangenschale, Zitronengras und Ingwer. Pomegranate Goji ist Grüner Tee mit Goji-Beeren und Granatapfel. An der anderen Wand des Ladens sind verschiedene Regale gefüllt mit allem, was ein echter Teeliebhaber fürs Aufbrühen einer guten Tasse Tee braucht: hübsche Teekannen und Teetassen, Gläser, kleinen Quirl, mit denen man die Teeblätter umrührt, Teedosen und mehr. Im hinteren Raum des Teeladens werden wir an einen Tisch gebeten, wo wir vier verschiedene Teesorten probieren dürfen – jede besser als die andere und herrlich erfrischen für diesen heißen Julitag.

 

Die leckeren Tarts in der Patisserie P'tit Choux in Toronto
Kulinarische Tour durch Toronto : Die leckeren Tarts in der Patisserie P’tit Choux in Toronto

 

Leckere Tarts bei P’tit Choux

Trina erweist sich als Kennerin der lokalen Spezialitäten und Küche. “Ich bin eher zufällig zu diesem Geschäft gekommen”, meint sie lachend, als ich sie danach frage, was sie veranlasst hat, kulinarische Touren anzubieten. “Ich habe auf Reisen immer wieder solche Touren mitgemacht und herausgefunden, dass es das in Toronto noch nicht gibt. Also gab ich meinen Job im Marketing auf und begann, die kulinarischen Köstlichkeiten Torontos zu entdecken. Daraus entwickelte sich mein eigenes kleines Unternehmen: Chowbella.”

Und Ahnung davon hat sie, wie wir im nächsten Laden feststellen können. Sie führt uns in eine moderne Patisserie nach Pariser Art, ins P’tit Choux, in der Plundergebäck gefüllt mit Aprikosen, Himbeeren, Nüssen und Blaubeeren uns genauso das Wasser im Munde zusammen laufen lässt wie kunstvoll dekorierte Tarts mit luftiger Baiserhaube, Sahne, Karamell oder Erdbeeren. Wir dürfen uns mehrere der kunterbunten Macaroons auswählen, der wundervoll leichten Makronen, die nach Cassis, Himbeere, Vanille oder Kaffee schmecken. Wer Süßes mag, ist auf dieser Tour genau richtig.

 

Cupcakes für jeden Geschmack bei Dlish
Cupcakes für jeden Geschmack bei Dlish

 

Cupcakes bei Dlish

Das stellen wir auch im nächsten Laden fest: Dlish Cupcakes. Der Besitzer hat sich auf die Herstellung von Cupcakes spezialisiert und macht nichts anderes, als täglich die unterschiedlichsten Sorten davon zu backen. Die Auswahl ist enorm: da gibt es Coconut Macaroon Cupcakes, Erdbeer Cupcakes, Vanilla und Vanilla on Chocolate Cupcakes, Red Velvet Cupcakes (der aktuelle Renner im Laden, wie er uns sagt) und Chocolate Marshmallow Cupcakes.

Auch hier probieren wir wieder – natürlich einen Red Velvet Cupcake, den wir uns teilen. Denn trotz des kurzen Spaziergänge zwischen den Läden merken wir, wie sich unser Magen immer mehr füllt. Und wir wollen noch Platz lassen für die nächsten Köstlichkeiten. Wir werden außerdem in ein Geheimnis eingeweiht, das wir nicht ausplaudern dürfen: Dlish Cupcakes präsentiert jeden Monat eine neue Cupcake Creation, die seinen Kunden groß vorgestellt wird. Und soviel können wir verraten: sie ist lecker!

 

Poutine - eine Quebecer Spezialität in Toronto
Poutine – eine Quebecer Spezialität in Toronto

 

Die beste Poutine in Smoke’s Poutinerie

Dann geht’s erst einmal weg von den süßen Leckereien hin zu einer Spezialität, die wir hier in Toronto nicht erwartet hatten. Wir besuchen eine Poutinerie. Mit seinem quietschenden Käse, den Pommes Frites und der glibbrigen Soße ist Poutine ein geheimes Nationalgericht der Quebecer. In Smoke’s Poutinerie hat man die Poutine jedoch perfektioniert.

Hier gibt es sie in allen Variationen. Traditionell mit Bratensoße, vegetarisch mit Soße, vegetarisch deluxe mit Zwiebeln, Pilzen und Erbsen, vegetarisch Nacho mit Salsa, Guacamole, Jalapeno und Sour Cream, mit Hühnchen auf italienische Art, Country Style, wie bei Mamma, mit Hühnchen und Chili, nach Art Montreal mit geräuchertem Fleisch, Gurken und Senf, und so weiter. Eines dürfte klar geworden sein. Die Auswahl an Poutine ist enorm bei Smoke’s. Gut ist sie auch, erstaunlich gut sogar. Ob’s allerdings gesund ist, sei dahin gestellt.

 

Gourmet Käse nach Toronto Art
Gourmet Käse nach Toronto Art

 

Köstliche Käse-Sandwiches bei CheeseWerks

Gut ist es daher, dass wir zu unserem nächsten Stopp auf unserem Stadtrundgang durch Toronto etwas weiter gehen müssen. Unser Ziel ist CheeseWerks, ein Gourmet-Restaurant, das nur Käsesandwiches serviert. Die sind nach Orten in ganz Amerika benannt. Da gibt es ein Käsesandwich Houston mit Jalapeno Jack, Rindfleisch, Barbecue-Sauce auf Sauerteigbrot. Oder ein Käsesandwich Miami mit Swiss Cheese, Rindfleisch, geräuchertem Schinken, Dill und Dijon Senf. Vielleicht magst Du stattdessen ein Käsesandwich Los Angeles mit Havarti, Avocadomuß, Arugula, Zitruskompott auf gegrilltem Sauerteigbrot. Es gibt außerdem ein Charleston Käsesandwich mit Brie, karamelisierten Zwiebeln, Aprikosenchutney auf einem Walnuß-Rosinen-Brötchen.

Klingt gut, oder was meint Ihr? Am besten finde ich das Chichen Itza Käsebrot mit Mozzarella, Hühnchen, Salsa Rojo und Koriander-Mais-Soße. Wir probieren eine der Sandwich-Kreationen. Gleichzeitig erzählt der Chef des Restaurants, dass er am nächsten Tag nach Europa reist, um neue Anregungen und Käsesorten für seine Käsesandwiches zu bekommen. Vielleicht tragen sie im nächsten Jahr dann alle Namen europäischer Städte?

 

Und zum Abschluß ein Stückchen Schokolade gefällig?
Die kulinarische Tour durch Toronto geht zu Ende: Zum Abschluß ein Stückchen Schokolade gefällig?

 

Schokolade aller Art bei SoMa

Unser letzter Stopp auf diesem kulinarischen Rundgang durch Torontos Westend führt uns schon fast wieder zurück in die Innenstadt: unser Ziel ist der Schokoladenmacher SoMa, wie sich der Laden nennt, und der bietet Schokolade und Pralinen in allen Variationen an. Darunter sind exotische Sorten wie Chai Pralinen, die mit Tee gefüllt sind; saftige Ananas-Pralinen; erstaunliche Pralinen, die mit acht Jahre altem Balsamessig gefüllt sind (fragt mich nicht, wie sie schmecken. Wir haben sie nicht gekostet.). Es gibt aber auch traditionellere Pralinensorten wie Schoko-Nuss-Häufchen, Orangen-Marzipan-Pralinen oder Butter-Caramel mit einer Prise Salz obendrauf.

Als Schokoladenfan bin ich hier jedenfalls genau an der richtigen Stelle. Am liebsten möchte ich mich durch alle herkömmlichen und außergewöhnlichen Pralinen durchprobieren. Inzwischen sind wir allerdings so satt, dass nur noch eine kleine Kostprobe passt. Daher wähle ich eine Orangen-Marzipan-Praline dick überzogen mit dunkler Schokolade. Der perfekte Abschluss für einen Rundgang durch das kulinarische Angebot von Toronto.

 

 

Auch interessant:

Toronto preiswert erleben

 


Reiseorganisation:

Anreise:

Air Canada, Lufthansa, Condor und Icelandair fliegen von Deutschland nach Toronto.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Transfers:

Bequem vom Flughafen ins Stadtzentrum bringen Euch diese Transfers*.

Hotels:

Hotels in Toronto* könnt Ihr über unseren Partner booking.com buchen.

City Card:

Spart beim Eintritt in die besten Sehenswürdigkeiten von Toronto mit der City Card*, die Ihr hier über unseren Partner Get your Guide buchen könnt.

Sightseeing Touren in und um Toronto:

Bucht hier Eure Sightseeing Touren in Toronto oder einen Ausflug nach Niagara Falls* über unseren Partner Get your Guide.

Tickets und Eintrittskarten:

Keine Lust darauf, in der Schlange zu stehen? Dann bucht hier Eure Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten in Toronto und Niagara Falls*.

Kulinarische Touren in Toronto:

Wollt Ihr Torontos kulinarische Seiten besser kennenlernen? Auf diesen kulinarischen Touren durch Toronto* ist das möglich.

Reiseführer:

Toronto Reiseführer* zur Vorbereitung Eurer Reise könnt Ihr bei Amazon.de bestellen. Wir haben unsere Toronto Insidertipps* als eBook veröffentlicht, das Ihr hier bestellen könnt.


Weitere Genuss Reise Tipps gibt’s hier. Restaurants, die wir empfehlen, findest Du hier.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort für die kulinarische Tour durch Toronto mit freundlicher Unterstützung von Tourism Ontario. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright  Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video: © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

2 Responses

  1. Elena
    | Antworten

    Tolle Zusammenstellung, liebe Monika!

    “Chowbella” merke ich mir für meinen Besuch Toronto’s auf jeden Fall schon mal vor. Klingt echt köstlich !!

    Alles Liebe und danke für Deine tollen, informativen Seiten :)

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Das lohnt sich wirklich, Elli. Wir haben auf dem Rundgang einiges entdeckt, das sich auszuprobieren lohnt. Uns hat vor allem die Poutine aus Toronto super geschmeckt. Ehrlich gesagt, viel besser als die, die wir in Quebec probiert haben :)

      Liebe Grüße,
      Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar