Toskanischer Apfelkuchen – Comfort Food im Herbst

Toskanischer Apfelkuchen Rezept

Toskanischer Apfelkuchen Rezept

Ein toskanischer Apfelkuchen Rezept, mit dem wir uns Italien in unsere Küche holen, haben wir diesmal für Euch. In den Hofläden in unserer Umgebung gibt’s zur Zeit Äpfel frisch vom Baum. Die sind herrlich knackig und saftig, so wie wir sie mögen. Äpfel sind für uns Obst, mit dem wir uns den Herbst versüßen. Wir haben uns wieder einmal auf die Suche gemacht nach Rezepten aus Italien. Dabei stießen wir auf dieses Apfelkuchen Rezept aus der Toskana. Es ist einfach und schnell zu machen. Das beste dabei: schon im Ofen duftet der Kuchen so verführerisch, dass ich die Kaffeepause am Nachmittag kaum erwarten kann.

Das Rezept für den Apfelkuchen stammt aus der Trattoria Montagliari, eines Weinguts in der Nähe von Panzano. Von dort trat die Torta di Mele ihren Siegeszug durch Italien und Europa an. Sogar deutsche Fernsehköche präsentierten den Kuchen schon in ihren Sendungen.

Eigentlich handelt es sich bei diesem Kuchen um eine Tarte. Man braucht nicht einmal einen Mixer für die Zubereitung. Der Teig ist schnell mit einem Schneebesen angerührt. Ein Kuchenrezept, wie wir es mögen. Toskanischer Apfelkuchen gehört ab jetzt zu unserem regelmäßigen Obstkuchen Repertoire.

 

Saftig und süß - Toskanischer Apfelkuchen
Saftig und süß – Toskanischer Apfelkuchen

 

Toskanischer Apfelkuchen Zutaten

  • etwa 500 Gramm Äpfel
  • 7 – 8 Esslöffel Zucker
  • ein Päckchen Vanillzucker
  • zwei mittelgroße Eier
  • 100 Gramm Butter
  • 100 Gramm Mehl
  • ein halbes Päckchen Backpulver
  • 100 Milliliter Milch
  • eine große Prise Zimt
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • nach Belieben: Sahne

 

 

 

Schnell und einfach gebacken
Schnell und einfach gebacken – Toskanischer Apfelkuchen

 

Zubereitung Torta di Mele

Heize den Backofen vor auf 200 Grad.

Schäle die Äpfel und entferne das Kernhaus. Schneide sie anschließend in kleine Würfel oder dünne Scheiben. Würze die Apfelschnipsel gut mit Zimt. Wir sparen nicht mit der Menge, denn er verleiht dem Kuchen sein Aroma.

In der Zwischenzeit lege eine Backform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier aus und fette die Ränder mit Butter ein.

Schmelze die Butter und verrühre sie daraufhin mit dem Zucker, dem Mehl und dem Backpulver. Ich mache das mit dem Schneebesen. Das geht schneller als mit dem Quirl. Gieße anschließend die Milch dazu und gib die Eier hinein. Verrühre alles gut miteinander. Der Teig wird relativ flüssig.

Daraufhin hebst Du die Apfelschnipsel unter den Teig.

Gieße den Teig in die Kuchenform und backe den Kuchen auf mittlerer Schiene 45 Minuten lang.

Lass den Kuchen anschließend etwas auskühlen und gibt Puderzucker darüber. Wenn Du willst, kannst Du den Kuchen mit geschlagener Sahne servieren.

Wir wünschen guten Appetit.

 

Toskanischer Apfelkuchen Rezept
Klicke auf das Foto und merke Dir das „Toskanischer Apfelkuchen Rezept“ auf Pinterest

 

Kennst Du schon:

 

Text Toskanischer Apfelkuchen: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos Toskanischer Apfelkuchen: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Toskanischer Apfelkuchen – Comfort Food im Herbst

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.