» » » » » Fairmont Gold im Chateau Laurier in Ottawa, Ontario

Fairmont Gold im Chateau Laurier in Ottawa, Ontario

Blumenschmuck in der Lobby des Chateau Laurier in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Blumenschmuck in der Lobby des Chateau Laurier in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Ein Zuhause weg von Zuhause in Kanadas Hauptstadt Ottawa

Luxushotels sind nichts Neues für mich – früher, als ich noch als Reiseleiterin unterwegs war, habe ich oft in solchen übernachtet, und nun als Reisejournalistin, die unter anderem Hotelkritiken schreibt, gehört das ebenfalls zu meinem Job. Im Laufe der Zeit gewöhnt man sich an den Luxus, bekommt aber auch einen Blick für die Feinheiten, die das Besondere eines solchen Luxushotels ausmachen.

Und man wird anspruchsvoll. Auf jeden Fall lernt man die Unterschiede kennen und ordnet die Hotels ein in solche, die normalen Service bieten, den man in teuren Nobelherbergen erwarten kann, und in solche, die einen noch überraschen und mit einem Augenmerk auf besondere Kleinigkeiten und einen zuvorkommenden Service erstaunen können.

 

Die Lounge in der Fairmont Gold Klasse © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Die Lounge in der Fairmont Gold Klasse © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Ein Hotel, dem dies gelungen ist, ist das Chateau Laurier in Ottawa – eines der Hotels, das selbst zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört mit seiner Fassade, das eher an ein französisches Schloss erinnert als an ein Hotel. Die Lage mitten im Zentrum – ja schon eigentlich am Nabel – der Stadt Ottawa zwischen Parliament Hill und Byward Market und unmittelbar am Rideau Kanal ist schon ein hervorragender Grund, sich dieses Hotel als Standort für seinen Ottawa-Aufenthalt auszuwählen.
Zentraler wohnen kann man in Ottawa nicht. Fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Kanadas befinden sich in unmittelbarer Nähe des Hotels oder nur eine kurze Taxifahrt entfernt, so dass man nicht einmal ein Auto benötigt – gut, wenn man sich die teuren Parkgebühren in der Hotelgarage sparen will. Diese gibt man besser in einem der unzähligen und vielfältigen Restaurants der Stadt aus.

 Prächtige Lobby und Rezeption im Eingangsbereich des Chateau Laurier

Glitzernde Kristalllüster, dicke orientalische Teppiche und stilvolle, gepolsterte Sitzecken sind das Erste, das dem Gast in der Eingangshalle des Hotels auffällt – gemütliche Ecken, in denen es sich gut auf Geschäftspartner und Freunde warten lässt, oder wo man einfach einige Zeit mit einem guten Buch oder einer aktuellen Tageszeitung verbringen kann, während man auf den Check-In oder einen Tisch im Frühstücksrestaurant wartet.

 

Prachtvoll: das Chateau Laurier in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Prachtvoll: das Chateau Laurier in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

 Fairmont Gold – eine Klasse für sich im Hotel Chateau Laurier

Warten jedoch müssen wir nicht. Wir haben diesmal ein Zimmer der Kategorie “Fairmont Gold” gebucht und werden gleich beim Einchecken an der Rezeption überrascht. “Monika Fuchs? Ja, wir erwarten Sie bereits”, begrüßt die nette Dame am Empfang uns, ohne nach einer Reservierungsnummer zu fragen oder weiteren Bürokram, fast so, als ob sie uns schon kennt. “Haben Sie Ihre Koffer noch im Auto? Nein? Dann sage ich der Rezeption im vierten Stock sofort Bescheid, dass Ihre Koffer gleich ins Zimmer gebracht werden”, teilt uns die überaus freundliche Rezeptionistin mit.

Eine Rezeption im vierten Stock? Wozu das denn, denke ich perplex. Neugierig geworden, frage ich gleich danach und erfahre, dass “Fairmont Gold” bedeutet, dass die Zimmer dieser Kategorie von einer eigenen Rezeptionistin betreut werden. Warum, bleibt mir vorerst noch schleierhaft. Jedenfalls erhalten wir sofort unsere Zimmerschlüssel und fahren in das besagte Stockwerk, nicht ohne vorher noch erfahren zu haben, dass wir sowohl oben als auch im Hauptrestaurant essen können.
Auf den ersten Blick sieht der “Fairmont Gold” Bereich im vierten Stock des Chateau Laurier genauso aus wie jeder andere Liftbereich in einem Hotel. Als wir jedoch um die Ecke in den Hotelflur einbiegen, sehen wir als erstes die angekündigte Rezeption, wo wir schon überaus freundlich – und wieder mit unserem Namen – begrüßt werden. Die Dame erklärt uns, dass der gemütliche Raum hinter ihr der kleine Frühstücksraum für “Fairmont Gold” Gäste sei und wir – je nach Wunsch – darin ein kleines Frühstück einnehmen können oder – weil wir dies so gebucht hätten – auch das große Buffet im großen Restaurant im Erdgeschoss wählen könnten. Unsere Koffer seien inzwischen schon im Zimmer.

 

Das Chateau Laurier vom Parliament Hill aus © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Das Chateau Laurier vom Parliament Hill aus © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Überrascht blicken Petar und ich uns an: das kann doch eigentlich gar nicht sein. Wir haben doch nur unseren Schlüssel unten abgeholt – so schnell ist der Concierge sonst nie. Aber tatsächlich, als wir ins Zimmer kommen, stehen die Koffer bereits ordentlich am Zimmereingang.

Das Zimmer entspricht dem Standard, den man von einem Hotel dieser Luxuskategorie erwarten kann: ein Schreibtisch mit Internetzugang, ein großes Bett mit guten Matratzen und angenehmer Bettwäsche, einer Sitzecke mit gemütlichen Sesseln und einem Bad, das zwar nicht sehr groß ist, aber alle Dinge enthält, die man für einen Hotelaufenthalt benötigt.

Ein Hotel im Hotel – fast wie Zuhause

Was die Kategorie “Fairmont Gold” für mich ausmacht, ist der sehr persönliche Service durch die eigene Rezeption im Hotelflur. Nach fünf Tagen in diesem Hotel fühlen wir uns exzellent betreut. Nie mussten wir warten, wenn wir Fragen oder Wünsche hatten. Stets war der Umgangston der Damen am Empfang freundlich und professionell, aber auch persönlich. Wir fühlten uns nie als “Nummer”, sondern immer als willkommene und gut behandelte Gäste.

Und als wir am letzten Tag unserer Autoreise durch Ontario unser Zimmer trotz einer mehrstündigen und kostenlosen Verlängerung einige Stunden vor unserem abendlichen Abflug räumen müssen, verbringen wir noch einige gemütliche Stunden bei einer Tasse Tee und mit einer Tageszeitung in der “Fairmont Gold”-eigenen Lobby, bevor uns das Taxi zum Flughafen bringt. Als wir schließlich um 20.00 Uhr im Flieger nach Frankfurt sitzen, sage ich zu meinem Mann: “Das war die stress-ärmste Abreise auf allen meinen Reisen.” Und er nickt beipflichtend.


Fairmont Chateau Laurier
1 Rideau Street
Ottawa K1N 8S7
weitere Informationen, aktuelle Verfügbarkeitsabfrage und bequeme Onlinebuchung*
Weitere Hotels in Ottawa*


Petars Video erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des Luxushotels Chateau Laurier.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung durch das Chateau Laurier und Ottawa Tourism

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar