Holunder Blüten ernten für einen Tag für Genießer

Holunderblüten ernten

Holunder Blüten ernten von Mai bis Juli

Ende Mai sind Holunder Blüten an Waldrändern in Bayern und Österreich nicht zu übersehen. Dann kannst Du die Natur genießen, denn es leuchten ihre Blütendolden weiß zwischen dem Grün des Buschwerks am Waldrand. Einen Holunder Standort solltest Du eigentlich bei jedem Ausflug in die Natur in Deutschland finden, denn Holunder wächst in gemäßigten bis subtropischen Zonen. Bei uns gedeiht er sogar direkt vor der Haustür. Gewöhnlich genügt es jedoch, einen Spaziergang in Regionen zu unternehmen, in denen sich Wälder befinden. Holunder wächst gerne im Buschwerk am Waldrand, wo er Sonne bekommt. Er liebt sonnige Plätze.

Das Foto oben haben wir in Kloster Wernberg in Kärnten aufgenommen. An den Hängen über der Drau wächst der Holunder üppig. Ein Holunder Standort, der perfekt ist. Ausreichend Blüten für unsere Holunderblüten Rezepte. Ein Tipp: nutze den Ausflug für ein Picknick unterwegs. Damit macht der Tag noch mehr Spaß. Das passende Picknickzubehör findest Du hier. Es ist Zeit, Holunder Blüten Sirup und Holunder Blüten Likör zu machen.

 

Das brauchst Du, wenn Du Holunder-Blüten sammeln gehst

    • Bequeme Schuhe, mit denen du außerdem über unwegsames Gelände gehen kannst. Holunderbüsche wachsen selten direkt neben der Straße.
    • Einen Korb *, in dem Du die Holunder-Blüten sammelst
    • Eine Gartenschere*, mit der Du die Blüten abschneidest

Kaufst du über einen mit * gekennzeichneten Link, erhalten wir dafür eine Provision, mit der wir dieses Blog betreiben.

 

Die richtigen Holunder Blüten ernten

Aufpassen solltest Du auf jeden Fall, dass Du Holunder-Blüten vom Schwarzen Holunder erntest. Denn es gibt auch giftige Holunderarten. Den Schwarzen Holunder erkennst Du daran:

  • Er wächst als Strauch am Wegesrand, auf Waldlichtungen und in Hecken. Der Holunder Standort ist allerdings für alle Holunder-Arten gleich. Ein guter Holunder Standort ist außerdem ein Flussufer.
  • Auffallend ist seine Höhe mit 3 bis 5 Metern. Damit unterscheidet er sich vom giftigen Zwergholunder, der zwischen 0,60 und 1,50 Metern hoch ist.
  • Er hat elliptische Blätter mit gezacktem Rand.
  • Seine Blattanordnung unterscheidet sich ebenfalls vom Zwergholunder. Der Schwarze Holunder hat 2 Paar Blätter gegenüber liegend sowie 1 Blatt an der Spitze. Der giftige Zwergholunder hat sieben bis neun lanzettartige Blätter, die fünf bis fünfzehn Zentimeter lang sind. Sie haben zudem einen fein gesägten Rand.
  • Die Blüten der beiden Arten ähneln sich stark. Sie haben eine weiße Blüte von Mai bis Juli.
  • Ihre Früchte sind violett-schwarze Beeren im August und September, zu Beginn sind diese rötlich gefärbt.
  • Der auffallendste Unterschied ist der Geruch: während der Schwarze Holunder angenehm süßlich duftet, entwickelt der giftige Zwerg-Holunder einen üblen Geruch.

 

Holunder Blüten sammeln für Holunderblüten Rezepte
Holunder Blüten sammeln – suche Deinen Holunder Standort auf einem Tagesausflug

Holunder lässt sich einfach verarbeiten

Den Duft von Holunder Blüten kannst Du ganz einfach für Sirups, Gelees, Liköre oder auch Tees nutzen. Mit Holunderessenzen lassen sich Cocktails oder Limonaden aufpeppen. Damit erhalten diese einen Geschmack, der unverwechselbar ist. Hier stellen wir Dir einige Rezepte vor, für die Du die Blüten brauchst.

 

Diese Gerätschaften brauchst Du, um Holundersirup und -likör selber zu machen

 

Holunderblüten Rezepte

Wir machen gerne Sirup und Likör aus Holunder selber. Ein bis zwei Flaschen reichen gewöhnlich, um den Geschmack von Holunder über die Blütezeit hinaus einzufangen. Damit bereiten wir Getränke oder Kuchen zu. Diese vermitteln so das ganze Jahr über einen Geschmack, der ans Frühjahr erinnert.

Holunder Blüten Sirup selber machen

Koche zunächst einige Flaschen mit Schraubverschluss aus. Wenn der Sirup lange halten soll, müssen diese steril sein und fest schließen.

Zutaten

  • 15 bis 20 Holunder Blüten
  • zwei Kilogramm Zucker
  • zwei Liter Wasser
  • 50 Gramm Zitronensäure
  • eine Bio-Zitrone
  • ein Geschirrtuch zum Passieren der Flüssigkeit

Zubereitung

Schüttele die Holunder Blüten gründlich aus. Achte dabei darauf, dass Du Ungeziefer entfernst. Waschen solltest Du die Blüten nicht, da dabei das Aroma verloren geht. Verwende ausschließlich geöffnete Blüten. Sind die Knospen noch geschlossen, enthält die Blüte Bitterstoffe. Dasselbe gilt, wenn Du dicke Blütenstengel verwendest. Diese solltest Du abschneiden.

Koche das Wasser mit dem Zucker auf, bis sich dieser in der Flüssigkeit auflöst.

Gib nun die Holunder Blüten, die in Scheiben geschnittene Zitrone und Zitronensäure in einen Topf. Darüber gießt Du das Zuckerwasser.

Diesen Ansatz lässt Du 2-3 Tage stehen. Je länger, desto intensiver schmeckt der Sirup nach Holunder.

Danach passierst Du die Flüssigkeit durch ein großes Geschirrtuch. Dadurch entfernst Du alles, was nicht in den Sirup gehört.

Die gewonnene Flüssigkeit kochst Du noch einmal auf. Danach füllst Du sie in die Flaschen, die Du in kochendem Wasser sterilisiert hast.

Holunder Blüten Sirup hält sich ungeöffnet bis zu zwölf Monate. Eine geöffnete Flasche stellst Du am besten in den Kühlschrank. Dort sich der Sirup mehrere Monate.

 

Keine Lust, Holunder Blüten Sirup selbst zu machen?

Kein Problem! Hier kannst Du Holunder Produkte online bestellen:

 

Melissen Holunder Saft aus Holunder Blüten Sirup mit Melisse - eines unserer Holunderblüten Rezepte
Melissen Holunder Saft – eines der Holunderblüten Rezepte

 

Holunder Blüten Likör selber machen

Mit dem Holunder Blüten Sirup hast Du bereits eine der Zutaten für den Likör gemacht. Um Likör daraus zu machen, brauchst Du Folgendes:

Zutaten

  • einen Liter Holunderblüten Sirup
  • 500 bis 750 Milliliter weißen Rum

Zubereitung

Vermische den Holunderblüten Sirup mit dem Rum. Lasse die Flüssigkeit etwa zwei Wochen lang stehen. Dadurch verliert sie an Säure und schmeckt milder. Danach kannst Du den Holunder Blüten Likör genießen.

 

 

Hollerküchle

Du Dir kannst mit den frischen Holunderblüten gleich ein Essen zubereiten. Das ist „wilde Küche“ und Essen, das einfach zu kochen ist und das ebenso super schmeckt. Das brauchst Du dafür:

Zutaten

  • 100 g – 125 g Weizenmehl (Typ 405)
  • Einen Esslöffel Milch
  • Zwei Eier
  • ein kleines Glas Weißwein (manche nehmen auch Bier oder Mineralwasser)
  • eine Prise Salz
  • 1 Bio-Zitrone oder Zitronenschale (Pulver)
  • Neutrales Pflanzenöl zum Ausbacken
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • ein paar Blätter Minze zum Dekorieren

Zubereitung

Reinige die Holunder-Blüten von Ungeziefer. Du kannst sie auch waschen. Aber damit verlieren die Blüten ihrem Geschmack. Wir verzichten darauf.

Trenne die Eier und verühre das Eigelb mit dem Mehl zu einem glatten Teig. Füge Milch und Wein dazu. Der Teig soll nicht zu dünnflüssig sein.

Lasse den Teig noch ein paar Minuten ruhen.

Schlage in der Zwischenzeit das Eiweiß zu festem Schnee. Hebe diesen danach unter den Teig. Würze den Teig mit Zitronenschale und einer Prise Salz.

Erhitze das Öl in einem Topf. Gib dabei so viel Öl in den Topf, dass dessen Boden etwa eineinhalb Zentimeter hoch bedeckt ist. Teste die Hitze des Öls mit einem kleinen Tropfen Teig. Bilden sich danach Blasen und schwimmt dieser oben, hat das Öl die richtige Hitze.

Entferne Ungezieferreste sowie grüne Blätter von den Blütendolden. Tauche anschließend die Holunderblüten in den Teig und lass sie abtropfen.

Danach gibst Du sie ins heiße Fett und lässt sie darin, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Lass die gebratenen Hollerküchle schließlich auf einem Blatt Küchenrolle abtropfen.

Serviere sie anschließend auf einem Teller. Bestreue sie mit Puderzucker und gibt ein paar Blätter frische Minze als Dekoration dazu. Wir nehmen dafür gerne Schokoladenminze. Diese verleiht dem einfachen Gericht außerdem einen besonderen Pfiff.

Lass es Dir schmecken und genieße einen Tagesausflug voller Genuss

Nimm Dir die Zeit, Holunderblüten zu sammeln. Wir freuen uns das ganze Jahr über die Getränke und Speisen, die wir damit zubereiten. Seit wir auf dem Land leben, nutzen wir die Zeit fürs Einmachen von Pflanzen, Kräutern und Obst, die uns die Natur bietet. Diese Holunderblüten Rezepte erweitern daher unseren Speiseplan um Geschmackserlebnisse, die wir in der Stadt nicht kannten. Das ist Landleben mit Genuss, wie wir es lieben.

 

Zwei Holunderblüten Rezepte
Klicke auf das Foto und merke dir anschließend „Zwei Holunderblüten Rezepte“ auf Pinterest

 

Kennst Du überdies?

 

Quelle: eigene Recherchen. Unsere Meinung bleibt auf jeden Fall unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline

Holunder Blüten ernten für einen Tag für Genießer

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.