» » » » » Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg

Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg

Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg Das Geburtshaus von Joseph Mohr
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Das Geburtshaus von Joseph Mohr

 

Was haben Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg gemeinsam?

Das haben wir bei unserem letzten Besuch in Salzburg herausgefunden: in Salzburg wurde Joseph Mohr, der Verfasser des wohl berühmtesten Weihnachtslieds der Welt – Stille Nacht, Heilige Nacht – geboren. Allerdings geschah dies nicht in dem Haus in der Steingasse Nr. 9 im Arme-Leute-Viertel Salzburgs unterhalb des Kapuzinerbergs am Nordufer der Salzach, wo es ein Schild an der Hauswand groß verkündet. Wie uns Inez Reichl, unsere Salzburger Stadtführerin, versichert, geschah dies einige Häuser weiter die Steingasse hinunter.

 

 

Außerhalb der Stadtmauer ein paar Schritte entfernt vom Inneren Steintor schmiegt sich ein mehrstöckiges Haus an die Felswand des Kapuzinerbergs. Durch ein schmiedeeisernes Tor blicken wir hinauf zu einem Gebäude, das im Erdgeschoss eine Reihe von Rundbogenfenstern aufweist. In den Stockwerken darüber sind die Fensterscheiben durch Fensterkreuze getrennt. “Ein Alptraum für jede Putzfrau”, denke ich bei mir. Inez bestätigt dies und fügt hinzu: “Die Häuser in der Steingasse waren – und sind – Häuser, die wegen der Nähe des Kapuzinerbergs nicht trocken zu halten sind. Viele von ihnen sind direkt an den Berghang gebaut, so dass das vom Berg herunter fließende Wasser die Wände feucht hält.” Wer hier lebte, gehörte nicht zur Oberschicht von Salzburg.

 

Steingasse in Salzburg
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Steingasse in Salzburg
Schild in der Steingasse in Salzburg
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Dieses Schild in der Steingasse in Salzburg befindet sich am falschen Haus
Das Arme-Leute-Viertel von Salzburg
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Das Arme-Leute-Viertel von Salzburg
Schmale Gassen
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Schmale Gassen
Inneres Steintor
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Inneres Steintor

 

Die Steingasse

In der Steingasse lebten jene, die das Leben beutelte. Und Anna Mohr gehörte dazu. Sie vermietete Zimmer an Reisende, war die Steingasse doch einst die Hauptverbindung in den Süden. Heute können wir das gar nicht glauben, ist die gepflasterte Straße doch so eng, dass gerade drei Personen nebeneinander gehen können. Zu jenen Zeiten, als Kutschen und Pferde noch die wichtigsten Fortbewegungsmittel waren, sah das jedoch anders aus. Sie benötigten keine breiten Straßen.

Einer der Mieter von Annas Zimmern war Franz Mohr, ein Musketier aus Mariapfarr aus dem Salzburger Lungau. Offenbar verstanden die beiden sich gut, denn Anna brachte neun Monate danach den kleinen Joseph zur Welt. Sein Vater war inzwischen in den Krieg gezogen und ließ Anna unverheiratet zurück. Sie heirateten erst nach seiner Rückkehr aus dem Krieg. Der kleine Joseph wurde im Dom zu Salzburg im selben Taufbecken getauft wie Wolfgang Amadeus Mozart. Das Taufbecken steht heute noch in einer Seitenkapelle des Doms.

 

Ein ehemaliger Tante Emma Laden in der Steingasse
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Ein ehemaliger Tante Emma Laden in der Steingasse
Die Salzach in Salzburg
Die Salzach in Salzburg – Wo heute befestigte Ufer den Fluss zähmen, suchte sich zu Mohrs Zeiten das Wasser seinen Weg
Blick auf die Altstadt und Hohensalzburg
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – Blick auf die Altstadt und Hohensalzburg von der Steingasse aus

 

Ein Leben als unehelicher Sohn

Wurde in jener Zeit ein Kind unehelich geboren, war dieses von vorneherein benachteiligt. Diese Umstände zwangen Anna dazu, ihre unehelichen Sohn der finanziellen Obhut des Salzburger Domvikars Johann Nepomuk Hiernle zu unterstellen. Joseph hatte Glück. Hiernle erkannte das musikalische Talent des Jungen und schickte ihn zunächst aufs Gymnasium. Später sorgte er dafür, dass Mohr Theologie studieren konnte. Aber erst als der Papst Mohr eine Ausnahmegenehmigung erteilte, durfte Joseph Mohr im Jahr 1815 die Priesterweihe erhalten. Unehelich Geborene konnten damals normalerweise nicht in den Dienst der Kirche eintreten.

 

 

In diesem Taufbecken im Dom zu Salzburg wurde Joseph Mohr getauft
Stille Nacht, Heilige Nacht & Salzburg – In diesem Taufbecken im Dom zu Salzburg wurde Joseph Mohr getauft

 

Joseph Mohr schrieb Stille Nacht, Heilige Nacht

Sein berühmtestes Werk, das Weihnachtslied Stille Nacht, Heilige Nacht schrieb Joseph Mohr in Oberndorf bei Salzburg, wo er es 1818 dem Lehrer Franz Xaver Gruber zeigt. Diesen bat er, eine passende Melodie dazu zu schreiben. So wurde das Lied am 24. Dezember 1818 in der Dorfkirche von Oberndorf zum ersten Mal aufgeführt. Keiner ahnte damals, dass es von dort aus seinen Siegeszug um die Welt antreten würde. Heute gehört es zu jedem Weihnachtsfest in der ganzen Welt dazu. Allerdings wird Stille Nacht, Heilige Nacht immer erst zum Schluss der Messe gesungen, weil es kein Kirchenlied, sondern ein Volkslied ist, und damit nicht Teil der Liturgie.

Folgt uns auf unserem Spaziergang durch Joseph Mohrs Heimat und auf den Spuren von Stille Nacht, Heilige Nacht durch Salzburg in Petars Video.

 


Zur Übernachtung in der Weihnachtszeit empfehlen wir das Naturidyll Hotel Hammerschmiede in Anthering*, das nur ca. 15 Minuten außerhalb von Salzburg mitten im Wald liegt. Was gibt’s Schöneres als das zur Weihnachtszeit?


Reiseorganisation:

Anreise mit Flugzeug, Bahn und Fernbus

Lufthansa, Austrian Airlines und andere Fluglinien fliegen nach Salzburg. Möglich ist die Anreise per Bahn nach Salzburg. Außerdem fahren Fernbusse* nach Salzburg.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – hier buchen!*

Unterkünfte in Salzburg

Hotels in Salzburg* bequem über booking.com online buchen.

Winter in Salzburg

Ihr seid im Winter in Salzburg*? Dann nutzt die tollen Winterangebote für die Erkundung der Stadt.

Unsere Reisetipps für Salzburg

Diese Reisetipps haben wir selbst getestet. Vielleicht ist etwas für Euch dabei?

Reiseführer für Salzburg

Salzburg Insidertipps von TravelWorldOnline
Dieses Buch gibt Insidertipps für alle, die die Stadt Salzburg genussvoll entdecken wollen. Monika Fuchs hat die Stadt in den vergangenen Jahren regelmäßig besucht auf einer Entdeckungsreise zu außergewöhnlichen Restaurants, lokalen und regionalen Spezialitäten, aber auch zu Menschen und Erlebnissen, die die Stadt aus verschiedenen und oft überraschenden Perspektiven zeigen. Sie stellt ein Salzburg vor, das mehr ist als die Stadt Mozarts und der Salzburger Festspiele.

Klettersteigführer Deutschland: Alle lohnenden Klettersteige in Deutschland und in Grenznähe der Nachbarländer, mit Touren-App Zugang
Klettersteigführer Deutschland: Alle lohnenden Klettersteige in Deutschland und in Grenznähe der Nachbarländer, mit Touren-App Zugang*
von Alpinverlag

Alle lohnenden Klettersteige in Deutschland und in Grenznähe der Nachbarländer, mit Touren-App ZugangBroschiertes BuchDer Klettersteigboom macht auch in Deutschland nicht halt. Die bereits zweite Auflage des Klettersteigführers Deutschland stellt alle lohnenden Eisenwege abseits der anspruchsvollen Wanderwege vor. Bestehende Klettersteige wurden aktualisiert und neue hinzugefügt. Leichte Steig...

Prime Preis: € 29,95 Zum Amazon Warenkorb hinzufügen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. September 2019 um 15:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

 

Andere Slow Travel Tipps gibt’s hier.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Salzburg Tourismus für die freundliche Einladung zu dieser Reise.

 

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar