Schweinefleisch süßsauer – mein Rezept

Schweinefleisch suesssauer mit Spiralnudeln

Diesmal habe ich so ziemlich alles anders gemacht beim Kochen als sonst. Probieren wir gewöhnlich Rezepte aus den Regionen der Welt aus, achten wir darauf, dass wir das so authentisch wie möglich nachkochen. Da wir für das Schweinefleisch süßsauer nicht alle Zutaten im Haus hatten, musste ich improvisieren. Ich habe Gemüse aus der Dose genommen. Eigentlich ein No-Go. Aber Corona sei Dank ist unsere Speisekammer gut gefüllt. Nur nicht mit frischen Gemüsesorten, die man dafür eigentlich nehmen sollte. Sondern mit Dosen aller Art. So eignet sich dieses Rezept auch zum Kochen im Wohnmobil.

Schweinefleisch süßsauer – nach meinem Rezept

Andererseits – wenn man dem kochwiki glauben darf – bereitet man bei uns sowieso nicht das süßsaure Schweinefleisch zu, wie man es in Kanton macht. Von dort stammt es nämlich. Wenn ich mir die Zutatenliste durchlese, bekommt man einige bei uns sowieso kaum. Oder hast Du schon einmal Pfirsichmango aus China oder die Früchte von Weißdorn im Supermarkt um die Ecke gesehen? Kurz und gut: ich habe mich zwar von einem Rezept inspirieren lassen, dies jedoch mit den Zutaten abgewandelt, die ich gerade vorrätig hatte. Das erwies sich als Glücksfall. Denn unser Schweinefleisch süßsauer war köstlich. Ich werde das sicher in Zukunft öfter auf diese Art zubereiten.

 

Zutaten für Schweinefleisch süßsauer

  • 500 g Schweinegulasch
  • 5 Esslöffel Sojasauce
  • Ein Ei
  • 3 Esslöffel Speisestärke
  • Eine Zwiebel
  • Zwei Knoblauchzehen
  • Ingwergewürz
  • ein halbes Glas eingelegte Paprikaschoten
  • fünf kleine Möhren aus dem Glas
  • Eine Dose Ananas inkl. Saft
  • 2 Esslöffel Portwein
  • Zwei Esslöffel Tomatenmark
  • Drei Esslöffel Weißweinessig
  • 3 Esslöffel brauner Zucker
  • Olivenöl zum Braten

 

Süssaures Schweinefleisch mit Nudeln
Süssaures Schweinefleisch mit Nudeln

Zubereitung von Schweinefleisch süßsauer

Als Erstes bereitest Du eine Marinade für das Schweinefleisch süßsauer zu:

Dafür mischt man zwei Esslöffel Sojasauce mit dem Ei und drei Esslöffel Speisestärke. Das vermischst Du gut mit dem Fleisch. Anschließend lässt Du die Mischung etwa 30 Minuten lang ruhen.

Nun schneidest Du die Zwiebel in feine Scheiben, ebenso wie den Knoblauch. Die Paprikaschoten aus dem Glas sind bereits in bissgroße Stücke geschnitten. Diese wäschst Du, damit sie nicht nach der vorgefertigten Sauce schmecken, in der sie eingelegt sind. Da die Möhren aus dem Glas klein sind, nutze ich sie ganz. Die Ananas gieße ich aus der Dose. Den Saft fange ich für die Sauce auf.

So machst Du die Würzsauce

Anschließend bereitest Du die Würzsauce vor.

Dafür verrührst Du vier Esslöffel Wasser mit einem Teelöffel Speisestärke. Danach gibst Du den Portwein, drei Esslöffel Sojasauce, das Tomatenmark, den Weißweinessig und den braunen Zucker dazu. Zum Schluss gießt Du den Ananassaft darunter und vermischst die Sauce gut, bis sie sämig ist.

Nun brätst Du die Fleischstücke in Öl in einer heißen Pfanne von allen Seiten. Darauf nimmst Du sie aus der Pfanne und stellst sie warm, während Du das Gemüse zubereitest.

Gib noch etwas Öl in die Fleischpfanne und brate Zwiebeln und Knoblauch kurz an. Dann fügst Du Paprika und Möhren dazu und würzt sie mit Ingwer. Dann gibst Du die Ananasstücke hinzu. Darüber gießt Du die Würzsauce. Lass die Sauce etwa zwei Minuten lang kochen.

Zum Schluss fügst Du das Fleisch noch einmal hinzu und lässt es in der Sauce aufkochen.

Zu diesem Schweinefleisch süßsauer passen Reis oder Nudeln.

Ein Tipp, damit das Schweinefleisch süßsauer so gut schmeckt wie bei uns: der Portwein ist das Tüpfelchen auf dem i. Der gehört unbedingt in die Sauce. Für die Wohnmobil-Fans unter Euch: dieses Gericht kann man auch gut im Dutch Oven am Lagerfeuer zubereiten. Die Nudeln ersetzt man dann einfach mit Baguette.

 

Schweinefleisch süßsauer
Klicke auf das Foto und merke Dir „Schweinefleisch süßsauer“ auf Pinterest

Kennst Du schon:

Quelle: eigenes Rezept

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schweinefleisch süßsauer – mein Rezept
Nach oben scrollen