» » » » Das Museum im Kornhaus in Bad Waldsee – Stadtmuseum zur Stadtgeschichte

Das Museum im Kornhaus in Bad Waldsee – Stadtmuseum zur Stadtgeschichte

Gotische Meisterwerke im Museum im Kornhaus in Bad Waldsee
© Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Es regnet, als ob die Schleusen geöffnet worden wären an diesem Tag in Bad Waldsee. Wir sind froh, dass heute das Museum im Kornhaus auf unserem Besichtigungsprogramm steht, der beste Ort, um dem nassen Wetter draußen zu entfliehen. Marc Fischer von der Kurverwaltung begleitet uns. Das Museum selbst ist eine echte Überraschung: es befindet sich im ehemaligen Kornhaus der Stadt Bad Waldsee. Im Mittelalter gehörte der Ort zu Österreich und war ein reicher Handelsort, der das Getreide, das von den Bauern in der Umgebung produziert wurde, in bis zu fünf Kornhäusern der Stadt sammelte. Das war weit mehr, als der Ort selbst benötigte. Und so entwickelte sich Bad Waldsee rasch zu einem Handelszentrum, von dem aus das Korn mit Ochsenkarren vor allem in die Schweiz transportiert wurde. Damit häuften die Handelsherren im Laufe der Zeit ein gutes Säckel an Wohlstand an, der sich bis heute überall in der Stadt zeigt. Im bürgerlichen Stadtzentrum entstanden beeindruckende Fachwerkhäuser, und das Rathaus von Bad Waldsee überragt sie alle mit seiner gotischen Fassade. Das Museum im Kornhaus liegt ihm direkt gegenüber am anderen Ende des Marktplatzes.

 

Porträt einer Waldseer Bürgersfrau © Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Wir werden empfangen vom Leiter des Museums, der uns stolz die Schätze zeigt, die sich im Museumsbesitz befinden. Unser Gang durch die beiden Obergeschosse des Museums führt uns durch die Stadtgeschichte: wir sehen Porträts von etwas steif wirkenden Bürgerfrauen und -männern, ebenso wie repräsentative Abbilder der Fürsten zu Waldburg, die zusammen mit den Ratsherren und Kirchenherren auf lange Zeit die Geschicke der Stadt lenkten. Zu den makaberen Ausstellungsstücken des Museums gehören Folterinstrumente und Waffen der Ritter, die unter Georg III. von Waldburg, dem “Bauernjörg”, gegen die aufständischen bayrischen Bauern in den Krieg zogen und sie vernichtend besiegten.

 

Barocker Drachentöter im Museum im Kornhaus
© Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Die Paradestücke des Museums jedoch sind gotische und barocke Skulpturen aus der Sammlung Zürn, die man in dieser künstlerischen Qualität nicht in einem kleinen Stadtmuseum erwartet. Sie sind die Liebhaberstücke des Museumsleiters, und er präsentiert sie uns voller Stolz. Madonnenfiguren, den leidenden Christus am Kreuz in gotischer und in barocker Manier, und andere Heilige – zusammen getragen aus aller Welt – zeigen, wie reich die Stadt einst durch ihren Korn- und Leinenhandel war.

Das Obergeschoss ist der volkstümlichen Kunst und dem Handwerk der Stadt gewidmet. Gezeigt wird, wie die Bürger der Stadt im 19. Jahrhundert lebten. Puppenstuben sollen darstellen, wie man damals wohnte. Ein kompletter Arbeitsplatz eines Schriftsetzers erweckt die Handwerkskunst der lokalen Druckerei zum Leben. Ein Hauch der guten alten Zeit zieht durch die Räume des Dachgeschosses im Museum am Kornhaus.

 

 

Nach unserem Rundgang durchs Stadtmuseum von Bad Waldsee haben wir das Gefühl, die Stadt besser zu verstehen und ihre Entstehungsgeschichte kennengelernt zu haben – ein guter Zeitvertreib, wenn es draußen regnet, wie es dies beim Verlassen des Museums noch immer tut.

Weitere Informationen zum:

Museum im Kornhaus Bad Waldsee
Hauptstraße 40 (Rathausplatz)
88339 Bad Waldsee

Tel.: 07524/48228

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung der Reise durch Bad Waldsee. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video:  © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Print Friendly, PDF & Email

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005.

Ihre Themen sind

Monika Fuchs ist Autorin und Fotografin des Blogs und schreibt als freie Journalistin für DIE ZEIT Online und Reisemagazine wie 360° Kanada, 360° USA, touristik aktuell, etc. Außerdem verfasst sie Reiseführer über Destinationen und Genuss Reiseziele in aller Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube.

Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.