» » » » » Ein Tag in Ottawa, Ontario Kanada im Frühling

Ein Tag in Ottawa, Ontario Kanada im Frühling

Erster Frühlingstag in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Erster Frühlingstag in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 


Der Winter ist bekanntlich lang in Kanada. Da freuen sich die Menschen dort umso mehr über den ersten Tag im Frühling. Wir hatten bei unserer letzten Reise das Glück, genau diesen Tag gemeinsam mit den Bewohnern von Ottawa, Ontario, genießen zu können.

Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, auf der Rückreise von British Columbia ein paar Tage in Ottawa zu verbringen, um uns dort die Museen der Stadt anzuschauen. Schließlich – was kann man Anfang April schon anderes erwarten als noch recht kaltes Wetter in einem Land, das den Winter zu seiner Hauptjahreszeit erklärt hat. So oder so ähnlich war unsere Erwartung an unseren fünftägigen Aufenthalt in der Hauptstadt Kanadas, die ja einige der besten Museen des Landes zu bieten hat. Wie anders jedoch sollte es sein.

Ein Tag in Ottawa im Frühling – Die Bewohner der Hauptstadt von Kanada  zelebrieren den Frühlingsbeginn

Es sollte jedoch anders kommen als gedacht. Gut wir waren im Museum of Civilization, haben ins War Museum und ins Diefenbunker Museum hinein geschnuppert, aber alle anderen Museen, die wir uns vorgenommen hatten, fielen dem herrlichen Frühlingswetter zum Opfer. Am diesem Sonntag im April zogen wir – gemeinsam mit so ziemlich allen aktiven Bewohnern Ottawas – los, um die Stadt zu erkunden. Unterwegs begegneten wir jungen Familien, die mit ihrem neugeborenen Nachwuchs die ersten Frühlingsstrahlen der wärmenden Sonne genossen. Wir beobachteten Familien, deren Kinder sich den bronzenen Frauen des Frauendenkmals neben dem Parlamentsgebäude auf den Schoß setzten, während ihre stolzen Väter sie auf Kamera oder Video bannten. Und wir blickten erstaunt auf junge Männer, die die erste Frühjahrssonne dazu nutzten, um mit Flipflops und kurzen Hosen unter dem Parliament Hill entlang zu joggen, während wir noch eine warme Lederjacke und eine Windjacke trugen. Offensichtlich empfindet man in Kanada die Temperaturen anders …

 

Die Schleusen am Rideau Kanal © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Die Schleusen am Rideau Kanal © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Wir lassen uns anstecken von der Lebensfreude der Menschen in Ottawa und bummeln am Rideau Kanal entlang in Richtung Pointe Nepean, von dem aus Samuel de Champlain auf den Ottawa River hinausblickt, auf dem noch Eisschollen treiben. Mit schönen Ausblicken auf die Basilika Notre Dame in der Unterstadt von Ottawa, die National Gallery of Art, das Museum of Civilization auf der anderen Seite des Ottawa River, das imposante amerikanische Konsulat und das elegante Luxushotel Chateau Laurier bummeln wir zur Brücke über die Schleusen des Rideau Kanals und umrunden die weiträumigen Anlagen des Parlaments. Vorbei an Statuen kanadischer Premierminister wie Sir Wilfried Laurier, der über das nach ihm benannte Hotel wacht, und anderen, politischen Führern Kanadas führt uns der Weg ums Parlamentsgebäude. Unterwegs entdecken wir ein elegantes Reiterstandbild Königin Elizabeths II. in jungen Jahren. Sie macht zu Pferd wirklich eine gute Figur.

 

Die "Famous Five" in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Die “Famous Five” in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Gleich daneben steht das Denkmal, das uns am besten von allen gefällt: ein Denkmal für die “Famous Five”, die berühmten Fünf. Gemeint sind damit Emily Murphy, Irene Parlby, Nellie McClung, Louise McKinney, and Henrietta Edwards. Und die Damen werden mit je einer eigenen Statue geehrt: die ältere Dame mit Nickelbrille ist Louise McKinney, die sich angeregt unterhält mit einer gesetzten Matrone (Henrietta Muir Edwards) am zierlichen Kaffeetisch aus Metall. Daneben steht eine beeindruckende Frau (Emily Murphy), deren Stuhl die Sprößlinge vieler Sonntags-Spaziergänger zum Hochklettern einlädt. Und davor stehen zwei Frauenrechtlerinnen, die ein Pamphlet mit ihren Forderungen nach mehr Rechten für die Frauen hochhalten – Irene Parlby und Nelly McClung. Diese Frauen haben Beachtliches geleistet. Traten sie doch ein für die Rechte der kanadischen Frauen und repräsentierten sie diese in ihrer Provinz- oder gar der Bundesregierung.

 

Die Parlamentsbibliothek in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Die Parlamentsbibliothek in Ottawa © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Auf der Rückseite des Parlaments befindet sich die imposante Bibliothek des Gebäudes. Sie ist gleichzeitig der älteste Teil des Parlaments, der beim Brand von 1916 nicht beschädigt wurde. Auf der Vorderseite überragt der Peace Tower das Gebäude. Und davor erstreckt sich eine Parkanlage, auf der im Sommer die Soldaten der Ehrengarde ihre Paraden abhalten und jedes Jahr am 1. Juli der Nationalfeiertag Kanadas zelebriert wird.

Ein Tipp für alle Winterurlauber in Kanada: plant vor dem Rückflug nach Deutschland ein paar Tage in Ottawa ein. Die Stadt hat sehr viel zu bieten – und wer weiß, vielleicht könnt Ihr ja auch den ersten Frühlingstag mit den Bewohnern der Hauptstadt von Kanada genießen.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung von Ottawa Tourism und Ontario Tourism. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video © Petar Fuchs, TravelWorldOnline

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar