» » » » Mühlviertler Kartoffelauflauf – Österreichische Spezialitäten

Mühlviertler Kartoffelauflauf – Österreichische Spezialitäten

"<yoastmark

 

Mühlviertler Kartoffelauflauf – Spezialitäten aus Österreich

Dieser Mühlviertler Kartoffelauflauf ist eine der österreichischen Spezialitäten, die wir gerne vorstellen. Die Mühlviertler Wespennester kombinieren Kartoffeln mit süßen Zutaten. Eine eher seltene Art der Verarbeitung der gesunden Knolle. Die Kartoffelmehlspeise ist uns bei unserem Besuch im Klosterrefektorium im Stift Schlägl in Aigen im Mühlviertel aufgetischt worden. Österreich ist berühmt für seine Mehlspeisen. Allerdings kenne ich wenige, in denen man Kartoffeln verarbeitet. Hier spielt wahrscheinlich der Einfluss der böhmischen und bayrischen Küche eine Rolle, denn in beiden Nachbarländern sind Kartoffeln in vielerlei Gerichten zu finden.

Das ist einer Gründe, warum mir dieses Gericht besonders gut schmeckt. Aufgewachsen auf der bayrischen Seite in einer Region, in der Kartoffeln vielfältig verarbeitet werden, gehören Kartoffelspezialitäten schon von Kind an zu meinen Lieblingsspeisen. Umso mehr freut es mich, wenn ich meine Sammlung an Kartoffelgerichten um ein neues Rezept erweitern kann. Noch dazu, wenn es eines ist, das so einfach zuzubereiten ist wie die Wespennester. Dieser Mühlviertler Kartoffelauflauf gehört inzwischen zu den Gerichten, die wir auf unseren Reisen kennen lernten und jetzt zu Hause regelmäßig kochen.

 

Entdecke Mühlviertler Rezepte*

 

Mühlviertler Koch:Buch
Bei Amazon bestellen*

Mühlviertler Koch:Buch*

Die Mühlviertler Küche bietet viele regionale Rezepte. Haubenkoch und Sommelier Georg Friedl hat sie gesammelt und stellt sie in diesem Kochbuch passend zur Jahreszeit vor. Daraus ist ein echte Schatztruhe aus Rezepten aus dem Mühlviertel entstanden. Diese kannst Du angepasst an die Zutaten der Saison auch zu Hause nachkochen. Hol Dir die schmackhafte Mühlviertler Küche auf Deinen Teller zu Hause.

 

"<yoastmark

 

Rezept für den Mühlviertler Kartoffelauflauf

Zutaten für Mühlviertler Wespennester (4 Portionen)

Teig

500 g mehlig kochende Kartoffeln
150 g Mehl
1 EL weiche Butter
1 Ei

Fülle

750 g Äpfel
60 g geschmolzene Butter
30 g Rosinen
50 g brauner Zucker

Guss

250 ml Milch
Salz
Zimt
Butter
Mehl

So bereitest Du den Mühlviertler Kartoffelauflauf zu

Koche die Kartoffeln und schäle sie. Presse sie durch die Kartoffelpresse*. Knete Kartoffeln, Mehl, Butter, Ei und etwas Salz zu einem glatten Teig.

Streiche eine Auflaufform* mit Butter aus. Heize den Backofen auf 170°C vor. Schäle die Äpfel. Entferne das Kernhaus. Schneide die Äpfel in dünne Scheiben.

Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick aus. Bestreiche ihn mit Butter. Streue Äpfel und Rosinen darauf. Bestreue diese mit einer Mischung aus Zimt und Zucker. Damit schmeckt der Mühlviertler Kartoffelauflauf besonders gut.

Rolle den Teig wie einen Strudel ein. Teile die Teigrolle in 5 cm dicke Scheiben. Stelle diese aufrecht in die Auflaufform. Bestreiche die Teigstücke anschließend mit flüssiger Butter und backe sie ca. 60 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen*.

Gieße 10 Minuten vor dem Ende der Backzeit Milch darüber. Du kannst die Mühlviertler Wespennester warm oder kalt servieren. Bei Belieben kannst Du dazu noch Zimt und Zucker drüber streuen. Am besten schmeckt dazu ein Kompott (z.B. Rhabarber oder Zwetschgen). Guten Appetit und lass Dir den Mühlviertler Kartoffelauflauf schmecken.

 

"<yoastmark

 

Weitere Rezepte aus Österreich stellen wir hier vor.

Quelle Mühlviertler Kartoffelauflauf: eigene Recherchen vor Ort

Text: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.