» » Drei Klöster in Österreich

Drei Klöster in Österreich

St. Lambrecht Steiermark - eines der drei Klöster in Österreich
St. Lambrecht Steiermark – eines der drei Klöster in Österreich

 

Drei Klöster in Österreich – eine Auszeit auf Zeit

Drei Klöster in Österreich, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, haben wir mit Elena von Creativelena und Angelika von Wieder unterwegs auf einer Tour durch die Steiermark und das Mühlviertel in Oberösterreich kennen gelernt. Klösterreich, mit denen wir bereits die Klostergärten in Niederösterreich erkundet haben, hatte uns eingeladen, drei Klöster zu besuchen. Wir hofften auf ein paar Tage Auszeit in der Stille hinter Klostermauern.

Die drei Klöster in Österreich boten uns das, allerdings auf unterschiedliche Art und Weise. Lasst Euch entführen in drei Klöster in Österreich. Wir besuchen

  • Stift St. Lambrecht in der Steiermark
  • die Marienschwestern von Karmel in Bad Mühllacken
  • und in Bad Kreuzen in Oberösterreich

 

St. Lambrecht - Kreuzgang und Wohntrakt der Mönche
St. Lambrecht – Kreuzgang und Wohntrakt der Mönche

 

Stift St. Lambrecht in der Steiermark

Wir reisen an über die A10, die uns von Salzburg nach Süden bringt, bis uns unser Navigationsgerät bei Altenmarkt im Pongau auf die Bundesstraße lenkt. So werden wir gleich hinter Radstadt über die Bundesstraße 99 höher hinauf geschickt in die Berge, bis wir bei Obertauern die letzten Schneereste des Winters passieren, bevor es durch einsame Berglandschaften und abgelegene Bergdörfer hinunter geht in Richtung Murau.

Die Route vermittelt uns das Gefühl, die moderne Welt zu verlassen und in der Zeit zurück zu fahren in ein Leben ohne Hektik. Die Menschen dieser Region führen ein hartes Leben. Wenn wir nach den verlassenen Berghöfen urteilen können, haben viele aufgegeben und sind ausgezogen, um anderswo ein leichteres Leben zu finden.

 

Schweinebraten mit Semmelknödel
Schweinebraten mit Semmelknödel
St. Lambrecht Gästehaus
St. Lambrecht Gästehaus

 

So wohnen wir im Benediktinerstift

Einige Kilometer hinter Murau taucht schließlich das Benediktiner-Stift Sankt Lambrecht im gleichnamigen Ort auf. Es dominiert den Ort. Ein Klostergebäude, das mehrere Innenhöfe umschließt, überragt alle umliegenden Gebäude des Ortes. Wir fragen uns durch zur Kanzley, wo uns Pater Gerwig Romirer, Prior, Hofmeister, Leiter der „Schule des Daseins“, Seelsorger, Priester und Geistlicher Assistent beim Katholischen Bildungswerk, empfängt. Nach einem Mittagessen, das mit Kürbissuppe und Rinderbraten mit Semmelknödel so gar nicht der Kost entspricht, die wir in einem Kloster erwarten, beziehen wir unsere Zimmer in einem der Nebengebäude des Stifts.

Unser Zimmer

Unser Zimmer ist einfach eingerichtet. Nur Tisch, Bett und Dusche erwarten uns. “Noch vor zwanzig Jahren wurden unsere Gäste – auch wenn sie sich nicht kannten – in Doppel- oder Mehrbettzimmern untergebracht. Die Waschgelegenheit im Zimmer bestand aus einem Waschbecken. Dusche und Toilette befand sich auf dem Gang. Heute ist niemand mehr bereit, eine solche Unterkunft zu akzeptieren”, lacht Pater Gerwig. Man passt sich an. Das geht bei uns sogar soweit, dass er für Petar und mich zwei Einzelzimmer eingeplant hatte. Da ein Doppelzimmer frei ist, nehmen wir das aber gerne an.

Luxus sollte man sich allerdings nicht erwarten, Fernsehen und Radio fehlen ganz. Internetzugang gibt es nur in den Räumen der Schule des Daseins im Hauptgebäude des Stifts. Wer hierher kommt, sucht Stille und Ruhe. Und er findet sie. Für uns, die wir nur einen Tag verbringen, ist das eine ungewohnte Erfahrung. Ob wir das auf Dauer aushalten würden, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Der barocke Garten von Stift St. Lambrecht

 

St. Lambrecht - Im barocken Garten Domenico
St. Lambrecht – Im barocken Garten Domenico
St. Lambrecht - Abendessen
St. Lambrecht – Abendessen

 

Am Nachmittag besuchen wir den barocken Garten des Stifts. Dieser wird nach Jahrzehnten des Brachliegens vom Verein domenico zum Leben erweckt. Der Garten ist in vier Teile unterteilt, von denen jeder einem Element gewidmet ist: Erde, Feuer, Luft und Wasser. In einem Viertel des Gartens pflanzt man Heilkräuter nach dem Vorbild der Hildegard von Bingen an. Das nächste symbolisiert die Schöpfung als Gärtnerin. In diesem Teil des Gartens sind die Gestirne in Form von Steinen dargestellt. Im nächsten Teil schließt sich ein Rosengarten an, dessen Blüten man zu Rosensalz, Rosengelee und Rosenessig verarbeitet. Das Rosengelee probieren wir am nächsten Morgen zum Frühstück. Das letzte Viertel steht für das Element Wasser, das im zentralen Brunnen und in den Wegen dargestellt ist, die für die vier Paradiesströme stehen. Der Garten ist Teil eines Projektes, das Langzeitarbeitslose wieder in die Arbeitswelt eingliedert.

 

St. Lambrecht - P. Alfred Eichmann zeigt uns das Museum
St. Lambrecht – P. Alfred Eichmann zeigt uns das Museum
St. Lambrecht - prachtvoller Saal im Museum
St. Lambrecht – prachtvoller Saal im Museum
St. Lambrecht - Decke im Kaisersaal
St. Lambrecht – Decke im Kaisersaal

 

Sehr sehenswert ist das Stiftsmuseum

Sehenswert ist das Stiftsmuseum, in dem man Kunstwerke aus der Kapelle St. Peter zeigt, die sich ebenfalls auf dem Stiftsgelände befindet. Sie wird derzeit restauriert und ist daher geschlossen. Im Museum können die Altäre und Skulpturen besichtigt werden.

 

 

Benediktinerstift St. Lambrecht
Hauptstraße 1
8813 St. Lambrecht
info@stift-stlambrecht.at
T +43 3585 / 2305 – 0

Ein Ausflug lohnt ins nahe gelegene Murau im Murtal. Schön ist auch eine Wanderung um das Stiftsgelände herum.

 

Bad Mühllacken - eines der drei Klöster in Österreich
Bad Mühllacken – eines der drei Klöster in Österreich

 

Marienschwestern von Karmel bieten Kneippen und Traditionelle Europäische Medizin (TEM)

Ganz anders sind die anderen Klöster, die wir auf unserer Reise nach Oberösterreich besuchen. Beide werden von den Marienschwestern von Karmel betrieben. Das erste dieser Nonnenklöster befindet sich in Bad Mühllacken am Eingang zum Pesenbachtal, das zweite liegt auf einer Bergkuppe in Bad Kreuzen und bietet einen Ausblick auf die Alpenkette am Horizont. Beide Klöster sehen auf den ersten Blick gar nicht nach einer religiösen Einrichtung aus. Eher erinnern sie an Kurhotels oder Wellness-Hotels und liegen noch dazu in einer landschaftlich schönen Umgebung. Erst als wir den Schwestern begegnen, wird deutlich, dass sie vom Orden der Marienschwestern betrieben werden.

 

Bad Kreuzen - Kräuterbeet mit Alpenblick
Bad Kreuzen – Kräuterbeet mit Alpenblick

 

Behandlungen nach der Traditionellen Europäischen Medizin

Die Schwestern arbeiten mit im Kurbetrieb. Sie verabreichen Güsse und helfen bei den Kneipp-Gängen. Sie betreuen außerdem den Kräutergarten.

In beiden Häusern werden Behandlungen nach der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) angeboten. Diese beginnen mit den Bewegungsabläufen der Wyda, einer Art keltischem Yoga. Dieses haben bereits die Druiden ausgeübt. Es wird durch Überlieferung in irischen Familien bis heute praktiziert. Weitere Quellen dieses Behandlungsansatzes sind die Griechen. Die 4-Säfte-Lehre des Hippocrates fließt genauso ein wie die Klostermedizin der Hildegard von Bingen mit Schröpfen, Aderlass sowie Kräuterheilmitteln der Bader und Kräuterfrauen ihrer Zeit. Weitere Einflüsse stammen von Paracelsus mit seiner Signaturenlehre, von Rudolf Steiner und Pfarrer Sebastian Kneipp, der mit seinen 5 Säulen Lebensordnung, Wasser, Bewegung, Ernährung und unseren Heilkräutern die Basis für die Traditionelle Europäische Medizin liefert.

Ganzheitliche Behandlung in der TEM

Bei der Behandlung nach der Traditionellen Europäischen Medizin geht es um die Behandlung des Ganzen, nicht von Symptomen. TEM versucht die Balance zwischen den vier Körpersäften sanguis, phlegma, cholé und melancholé wieder herzustellen. Dazu wird zunächst der Archetypus jedes Gastes festgestellt. Ist er Sanguiniker, Phlegmatiker, Choleriker oder Melancholiker? Oder – noch besser – ein Mischtyp?

 

Bad Mühllacken - Heusack
Bad Mühllacken – Heusack

 

So funktioniert ein TEM Peeling

Wir bekommen ein TEM Peeling, bei dem wir diese Vorgehensweise kennen lernen. Etwas geheimnisvoll wirkt das Ganze auf mich. Daniela, die Therapeutin, fühlt erst meinen Puls und schaut mir tief in die Augen. “Sie sind ein Mischtyp aus Sanguiniker und Phlegmatiker”, meint sie, ohne mich je vorher gesehen zu haben. “Ihnen tut ein Peeling aus Thymian und Mandel-Oliven-Öl gut.” Sagt’s, und verschwindet, um die Mischung anzurühren. Inwiefern mir nun gerade dieses Gemisch gut tun soll, kann ich nicht nachvollziehen. Jedenfalls ist meine Haut nach der Behandlung weich wie die Haut eines Pfirsichs.

 

"<yoastmark

"<yoastmark

"<yoastmark

 

Ernährung in der Traditionellen Europäischen Medizin

Die Ernährung ist in der Traditionellen Europäischen Medizin wichtig. In Bad Mühllacken hat man sich vor allem diesem Thema verschrieben. Im Kräutergarten, der bis vor kurzem von Schwester Johanna, der jetzigen Oberin, gepflegt wurde, werden heimische Kräuter gezüchtet, die sich in den Speisen wieder finden, die im Restaurant auf den Tisch kommen.

Gekocht werden die Gerichte von Martin Thaller, der zusätzlich eine Ausbildung zum Ernährungsberater gemacht hat und viele der Rezepte entwickelt hat. Hier bekommt der Gast von laktosefreier, glutenreiner bis hin zu veganer Kost alles. Unser Mittagessen zeigt einen Querschnitt dessen, was auf den Tisch kommt: Sellerieschnitzel, Hühnerschlegel, Basenknödel und einen Salat, der mit Kräuterblüten aus dem Kräutergarten dekoriert ist. Wer will, kann in Bad Mühllacken auch eine Fastenkur machen.

 

Bad Mühllacken - im Pesenbachtal
Bad Mühllacken liegt in schöner Umgebung – im Pesenbachtal
Bad Mühllacken - hauseigene Kräutertees
Bad Mühllacken, eines der drei Klöster – Kräutertees

 

Bewegung spielt eine Rolle

Bewegung wird in beiden Häusern groß geschrieben. Kann man in Bad Mühllacken im Kräutergarten und im Haus Wasser treten nach Sebastian Kneipp, lädt zusätzlich das benachbarte Pesenbachtal zu entspannten Spaziergängen und Wanderungen im Flußtal ein. In Bad Kreuzen lockt die Aussicht auf die Umgebung die Gäste hinaus zu Spaziergängen oder Wanderungen. Wyda Übungen werden am Morgen angeboten, und wer will, kann vor dem Bettgehen noch einen Kneipp Gang im Kneippbecken machen, bevor er sich ins Bett zurück zieht.

Weitere Behandlungen

Andere Behandlungen sind der Heusack, der in beiden Häusern noch heute von Hand befüllt wird. Friedrich Kaindlstorfer, der Geschäftsführer von Bad Kreuzen, schwört auf den Salzmantel, einen Leinenmantel, der in eiskaltes Salz getaucht wird. Darin eingewickelt, wird man mit Decken zugedeckt. Diese Behandlung soll entgiftend wirken.

Die Methoden der Traditionellen Europäischen Medizin könnt Ihr selbst ausprobieren bei den:

Marienschwestern von Karmel
Friedensplatz 1
4020 Linz
Österreich
(T) +43 (0)732 775654
(F) +43 (0)732 775654-21
marienschwestern-linz@kloesterreich.at


Reiseorganisation:

Anreise:

Lufthansa, Austrian Airlines und Swiss fliegen nach Wien, Salzburg oder Linz.

Mietwagen:

Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Hotels:

Wenn Ihr nicht im Stift übernachten wollt, sondern nur die Angebote dort nutzen wollt, geht das ebenfalls. Hotels in St. Lambrecht* oder Bad Kreuzen* könnt Ihr über unseren Partner booking.com buchen.


Slow Travel Tipps findest Du hier. Entdecke außerdem Klöster und Kirchen.

Noch nicht genug von Klöstern? Anita von Gailtal on Tour war im Kloster Wernberg bei Villach.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Klösterreich für die Einladung zu dieser Reise in die drei Klöster in Österreich. Unsere Meinung bleibt jedoch unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

12 Responses

  1. Missevaloves
    | Antworten

    Diese Klöster sind wirklich bezaubernd. Ich freue mich, wenn es dir bei uns in Österreich gefällt. LG!

  2. alex
    | Antworten

    Österreich ist einfach klasse :-)

    Lg

    Alex & Birgitta

    • Dem kann ich nur zustimmen, lieber Alex und liebe Birgitta. Uns gefällt besonders, wie vielseitig das Land ist.

  3. Sabine
    | Antworten

    Das klingt alles wirklich spannend. Ich stelle mir vor, diese klösterliche Stille ist eine optimale Umgebung, um sich beispielsweise zum Schreiben zurück zu ziehen. Wandeln im Klostergarten, die Blumen betrachten, ein wenig Kontemplation und gutes Essen: Erholung für Leib und Seele. Und Stille.

    • Um zu schreiben, ist ein Aufenthalt im Kloster perfekt. Da gibt es nichts, das einen ablenkt. Und Ideen im Klostergarten sammeln – eine tolle Vorstellung.

  4. Andreas
    | Antworten

    Ein Ausstieg auf Zeit in einem Benediktinerkloster kann wohltuend sein. Den Alltag hinter sich zu lassen und sich dem strengen Rhythmus der Ordensregel hinzugeben gibt Raum zum Nachdenken. Vieles verlangt heute nach Aufmerksamkeit. Unsere Zeit wird immer enger getaktet. Leicht entsteht Stress mit unangenehmen Folgeerscheinungen. Ein Aufenthalt im Kloster kann helfen, den Blick wieder nach innen zu richten und die innere Balance zu finden. Gruß Andreas

  5. Outdoor-Hochgenuss
    | Antworten

    Spannend, wie sich verschiedene Klöster auf unsere Bedürfnisse eingerichtet haben und ihren Gästen durchaus einen gewissen Luxus bieten. Ich selbst liebe die “spartanische” Einkehr in das Klosterleben. Nach einigen Tagen mit wenig (digitaler), kulinarischer und sonstiger Ablenkung kann ich unseren “Alltagsluxus” wieder viel mehr schätzen.

    • Ja, das hat mich auch überrascht. Ganz so spartanisch muss es bei mir aber nicht sein. Der Braten mit Semmelknödel war schon lecker :). Aber die Stille und der Rückzug in einem Umgebung ohne TV und Internet tut wirklich gut.

  6. Antje
    | Antworten

    Das ist eine andere Welt, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein paar Tage in einem Kloster gut tun. Sich mal auf das zu besinnen, was einem wirklich wichtig ist. Euer Bericht klingt jedenfalls nach ein paar entspannten Tagen und zeigt, dass man dabei gar nicht auf jeglichen Luxus verzichten muss.

    • Du hast Recht, Antje. Es ist eine andere Welt, die entrückt von dem ist, was wir sonst so jeden Tag erleben. Hier dominieren Ruhe und Stille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar