» » » 5 Bauernmärkte in Vancouver, British Columbia

5 Bauernmärkte in Vancouver, British Columbia

Obst und Gemüse frisch vom Bauern © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Obst und Gemüse frisch vom Bauern © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Während der Sommermonate kommen die Farmer aus den umliegenden Regionen in die Stadt und bieten auf 5 verschiedenen Bauernmärkten ihre lokal angebauten Produkte an: Obst, Gemüse, Brot und andere, oft hausgemachte Köstlichkeiten, die vor allem deshalb gut schmecken, weil die Zutaten aus eigenem Anbau stammen und damit zum optimalen Zeitpunkt geerntet werden können. Diese Märkte finden jeweils an bestimmten Wochentagen während der Erntezeit – also von Mitte Mai bis Ende Oktober – an verschiedenen Stellen in Vancouver statt. Ein Bummel über einen solchen Bauernmarkt ist eine gute Gelegenheit, um Einblick  in die lebendige Foodie-Gemeinde der Stadt zu bekommen. Und die hat es in sich, wie wir auf unseren letzten Reisen nach Vancouver voller Genuss und zu unserem großen Vergnügen feststellen durften. Da gibt es einiges zu entdecken. In Vancouver spielt “gutes Essen” eine Hauptrolle, und das nicht nur in den Restaurants, sondern auch in den privaten Küchen der Stadt. Man kocht gern und gut an der Westküste Kanadas.

Wo findet man Bauernmärkte in Vancouver?

An verschiedenen Orten der Metropole am Burrard Inlet und an unterschiedlichen Wochentagen finden die Bauernmärkte in Vancouver statt, so dass der Besucher fast immer die Gelegenheit hat, sich einmal näher mit der Essenskultur an Kanadas Westküste zu befassen. Er muss nur seine Reise so planen, dass genügend Zeit für den Besuch eines Farmer’s Markets bleibt.

Die 5 Farmer’s Markets von Vancouver

  • Der Kitsilano Farmers’ Market

Unweit des Kitsilano Beach verkaufen in der Zeit von 20. Mai bis 21. Oktober jeweils am Sonntag zwischen 10.00 und 14.00 Uhr etwa fünfzig Farmer ihre Produkte aus organischem und konventionellen Anbau. Wer über diesen Markt bummelt, bekommt Honig aus dem Fraser Tal, organischen Kaffee, glutenfreie Kuchen und Cracker, frisch gebackenes Brot, biodynamische Beeren und handgefertigtes Kunsthandwerk. Damit ist der Bauernmarkt von Kitsilano der perfekte Ort, um sich für ein Picknick am gleichnamigen Strand einzudecken, das man vor der Kulisse der Innenstadt und den dahinter liegenden Bergen gemütlich verzehren kann.
Veranstaltungsort: 2690 Larch Street an der 10th Avenue, auf dem Parkplatz des Kitsilano Community Centre

  • Der West End Farmers’ Market

Unweit einer ganzen Reihe von Hotels in Vancouvers Innenstadt findet vom 2. Juni bis 20. Oktober jeden Samstag zwischen 9.00 und 14.00 Uhr  der Farmers’ Market im West End statt. Hier gibt es vor allem hochwertige Produkte wie Gebäck, Käse, Honig und mehr. Der Markt eignet sich besonders gut, um einen Marktbesuch mit einem Shoppingbummel auf der Robson Street zu verbinden.
Veranstaltungsort: 1100 Block der Comox Street gegenüber des Nelson Park am Mole Hill

  •  Der Farmers’ Market an der Main Street Station

Vom 6. Juni bis 3. Oktober kommen die Farmer jeden Mittwoch zwischen 15.00 und 19.00 Uhr zum Thornton Park, um ihre Erzeugnisse zu verkaufen: dann gibt es Ahornsirup, hausgemachte Würste, frischen Wildlachs und handgemachte Seifen. Und wer will kann anschließend seinen Shoppingbummel ausdehnen auf die Läden an der Main Street und in den Restaurants und trendigen Boutiquen des Viertels ausklingen lassen. Nur Achtung: die Main Street von Vancouver liegt nicht in der Innenstadt, sondern südlich davon.
Veranstaltungsort:  1100 Block Station Street amThornton Park gegenüber dem VIA Rail Bahnhof und nahe der Main St Skytrain Station

  • Der Granville Island Farmers’ Market

Nicht zu verwechseln mit dem Public Market, der täglich geöffnet ist, findet der Bauernmarkt auf Granville Island jeweils donnerstags ab dem 7. Juni von 9.00 bis 15.00 Uhr statt. Seit mehr als zwanzig Jahren gibt es dort alles vom selbstgemachten Käse bis zu natürlichen Gourmet-Saucen. Und wem nach dem Marktbesuch das Wasser im Munde zusammen läuft, der hat hinterher die Qual der Wahl unter mehr als 70 Restaurants auf der Insel. Oder ist Ihnen mehr nach frischen Fish and Chips am False Creek Fisherman’s Wharf?
Veranstaltungsort: Triangle Square (leicht zu finden zwischen dem Net Loft und dem Public Market). Aber Vorsicht: es wird nur Bargeld akzeptiert. Es gibt genügend Bankautomaten in der Umgebung.

  • Lonsdale Quay Artisans Farmers’ Market

Vom 5. Mai bis 27. Oktober findet jeweils am Samstag von 10.00 bis 15.00 Uhr der Bauernmarkt am Lonsdale Quay statt. Von der Innenstadt erreicht man ihn in einer 10-minütigen Fahrt mit dem SeaBus. Hier finden Sie einige der besten Marmeladenköche von Vancouver. Außerdem gibt es Honig, selbstgemachte Salsas, frisch gebackenes Brot und Kunsthandwerk. Wer seinen Besuch des Grouse Mountain oder der Capilano Suspension Bridge auf diesen Tag verlegt, kann sich dort gut mit einem leckeren Picknick versorgen.
Veranstaltungsort: Lonsday Quay, East Plaza at the Quay

Und sollte man im Sommer trotzdem an einem Tag in Vancouver sein, an dem es keinen Bauernmarkt gibt, bleibt immer noch der Besuch des Public Market, der, zugegeben, ein schöner und äußerst Appetit anregender Markt in der kanadischen Westküsten Metropole ist. Dieser Markt ist ganzjährig geöffnet, befindet sich in einem eigenen Marktgebäude auf Granville Island und ist eine exzellente Alternative, sollte man im Sommer wirklich an einem Tag in Vancouver sein, an dem kein Bauernmarkt stattfindet .

Was haltet Ihr vom Besuch eines Bauernmarkts im Urlaub?

Quelle: Fresh  from Vancouver und eigene Recherchen

Text: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.