» » » » Schönste Leuchttürme der Lighthouse Route

Schönste Leuchttürme der Lighthouse Route

Lighthouse Route Peggy's Cove
Peggy’s Cove

 

Die schönsten Leuchttürme der Lighthouse Route in Nova Scotia

Wie der Name der Ferienstraße schon sagt, gibt es entlang der Lighthouse Route in Nova Scotia viele Leuchttürme. Kein Wunder – liegt sie doch an der dem Atlantik zugewandten Seite der Atlantikprovinz Nova Scotia und erstreckt sich von der Hauptstadt Halifax bis Yarmouth an der Westspitze der Halbinsel. Wer die Leuchttürme sehen will, sollte sich Zeit nehmen für die Strecke, denn nur wenige sind direkt von der Küstenstraße aus zu sehen. Einige erreicht man nur, wenn man Abstecher in Kauf nimmt, die Zeit beanspruchen. Aber der Aufwand lohnt sich, denn auf einer Tour zu den Leuchttürmen an Neuschottlands Küste erfährt man viel über das Leben der Menschen an dieser fast immer vom Wind gepeitschten Küste. Unterwegs kommt man durch kleine Fischerdörfer, fährt vorbei an verlassenen Häusern, deren frühere Besitzer sich seit dem Rückgang der Kabeljauschwärme vor den Küsten Ostkanadas anderswo in Kanada ein neues Leben aufbauten, und lernt Hummerfischer, Bootsbesitzer und Werftarbeiter kennen, die sich gern auf einen kleinen Plausch einlassen. Eine Fahrt auf der Lighthouse Route ist eine Reise durchs maritime Neuschottland.

 

Fort Point Lighthouse in Liverpool
Fort Point Lighthouse in Liverpool

 

Nicht alle Leuchttürme an der Lighthouse Route ragen rank und schlank in die Höhe wie der wohl bekannteste unter ihnen in Peggy’s Cove. Es gibt auch kleinere, die vor allem an der Mündung von Flüssen oder an Hafeneinfahrten über einen geregelten Schiffsverkehr wachen. Einer von ihnen ist der Leuchtturm am Fort Point in Liverpool. Er liegt etwas versteckt hinter dem Fort Point Lighthouse Park mit seinen beeindruckenden uralten Laubbäumen.

Gut übernachten kannst Du in der Nähe im Mariner King Inn in Lunenburg.

Seal Point Lighthouse in Barrington
Seal Point Lighthouse in Barrington

 

Das Seal Point Lighthouse in Barrington liegt soweit vom Wasser entfernt, direkt neben der Küstenstraße (Hwy. 3), dass man sich fragt, worüber es an dieser Stelle eigentlich wacht. Es hat aber durchaus seine Berechtigung an dieser Stelle, befindet es sich doch auf einer Anhöhe über der Einfahrt in einen kleinen geschützten Hafen. Heute befindet sich darin ein kleines Museum, in dem man sich über die Geschichte der Leuchttürme und das Leben der Leuchtturmwärter an Neuschottlands Küsten informieren kann.

 

Der südlichste Leuchtturm in Nova Scotia
Der südlichste Leuchtturm in Nova Scotia

 

Wer den südlichsten Leuchtturm in Nova Scotia sehen will, braucht ein Fernglas oder muss ins Boot umsteigen, denn dieser liegt auf einer vorgelagerten Sandbank südlich von Clarks Harbour. Es lohnt sich jedoch auch die Fahrt zum Hawks Point südlich von Barrington. Unterwegs kommt man vorbei an Clarks Harbour, einem lebhaften Fischerhafen, in dem zahlreiche Fischerboote geschützt vor den Wellen des Atlantiks darauf warten, zum Fischfang aufs offene Meer hinaus zu fahren.

 

Leuchtturm am Cape Fourchu bei Yarmouth
Leuchtturm am Cape Fourchu bei Yarmouth

 

Beginnt der Lighthouse Trail bei Peggy’s Cove mit einem imposanten Leuchtturm, so endet er am Cape Fourchu bei Yarmouth an der Westküste Nova Scotias mit einem weiteren beeindruckenden Wachturm über die Elemente des Atlantiks: dem Leuchtturm am Cape Fourchu. Auf der äußersten Spitze einer vorgelagerten Halbinsel wacht der Leuchtturm über die Hafeneinfahrt nach Yarmouth. Bis vor wenigen Jahren fuhr hier die Fähre aus Bar Harbour in Maine vorbei, die inzwischen jedoch ihren Betrieb eingestellt hat und Reisende zu einer langen Autofahrt um die Bay of Fundy und zur amerikanischen Grenze zwingt.

 

 


Reiseorganisation:

Anreise:

Air Canada, Condor und Icelandair fliegen von Deutschland aus verschiedene Flughäfen im Osten Kanadas an.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Hotels:

Hotels in Neuschottland* könnt Ihr über unseren Partner booking.com buchen.

Reiseführer:

Atlantikkanada Reiseführer* zur Vorbereitung Eurer Reise könnt Ihr bei Amazon.de bestellen.


Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung von Tourism Nova Scotia. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

  1. Amie Water
    | Antworten

    Die Leuchttürme in NS sind wirklich schön. Fast so schön wie die auf Prince Edward Island!! Die kleine Insel wird oft vergessen und hat doch so viel zu bieten!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.